Top-Smartphones

Vergleich: Galaxy Note 9, S9 Plus, OnePlus 6, Huawei P20 Pro

Das Samsung Galaxy Note 9 hat sich nach einem ausführlichen Testdurchlauf an die Spitze unserer aktuellen Handy-Bestenliste setzen können. Das Samsung Galaxy S9 Plus, das OnePlus 6 und das Huawei P20 Pro sind starke Konkurrenten. Im folgenden Bericht lesen Sie einen Vergleich der vier Oberklasse-Smartphones.
AAA
Teilen (22)

Das Samsung Galaxy Note 9 ist seit heute offiziell im Handel verfügbar. Wir haben das Business-Smartphone bereits ausführlich getestet und mit dem Vorgängermodell Samsung Galaxy Note 8 verglichen. Das Samsung Galaxy Note 9 führt aktuell unsere Handybestenliste mit einem Gesamtergebnis von 1,3 beziehungsweise einer Wertung von 93 Prozent an. Es gibt aber noch weitere Phablets, die mit Samsungs neuem Top-Modell mithalten können. Aus diesem Grund vergleichen wir das Gerät mit weiteren Modellen wie dem Samsung Galaxy S9 Plus, dem OnePlus 6 und dem Huawei P20 Pro.

Ein Test-Video zum Samsung Galaxy Note 9 sehen Sie hier:

Haptik, Verarbeitung und Abmessungen

Von links nach rechts: Samsung Galaxy Note 9, Samsung Galaxy S9 Plus, OnePlus 6 und Huawei P20 Pro.Von links nach rechts: Samsung Galaxy Note 9, Samsung Galaxy S9 Plus, OnePlus 6 und Huawei P20 Pro. Alle vier Geräte liegen für Phablets über sechs Zoll sehr gut in der Hand. In der Riege ist das Huawei P20 Pro mit 174 Gramm das leichteste, 3 Gramm mehr wiegt das OnePlus 6 und 189 Gramm wiegt das Samsung Galaxy S9+. Das Samsung Galaxy Note 9 ist mit 201 Gramm das schwerste Gerät im Vergleich. Das fällt aber keineswegs negativ auf. Es liegt sehr angenehm in der Hand und wirkt beinahe leicht. Das ist bei den anderen drei Modellen auch der Fall. Alle Smartphones sind hochwertig verarbeitet.

Die Abmessungen sind bei allen Modellen sehr ähnlich und unterscheiden sich in Länge und Breite nur um wenige Millimeter. Die größten Abmessungen hat das Samsung Galaxy Note 9 mit 161,9 mm x 76,4 mm x 8,8 mm. Ein merklicher Unterschied ergibt sich hier in der Länge zum Huawei P20 Pro, welches 155 mm misst.

Die Abmessungen der Breite sind beim Samsung Galaxy Note 9 (76,4 mm) und dem OnePlus 6 (75,4 mm) am größten. Im direkten Vergleich wirken das Samsung Galaxy S9 Plus (73,8 mm) und das Huawei P20 Pro (73,9 mm) beinahe schlank. Auch wenn die einhändige Bedienung bei 6-Zoll-Phablets grundsätzlich schwierig ist, kann ein schlankeres Design für den ein oder anderen Nutzer sicherlich von Vorteil sein.

Display

Das größte Display mit 6,4 Zoll hat das Samsung Galaxy Note 9, gefolgt vom OnePlus 6 mit 6,3 Zoll, dem Galaxy S9 Plus mit 6,2 Zoll und dem Huawei P20 Pro mit 6,1 Zoll. Das Huawei P20 Pro (2240 x 1080 Pixel) und das OnePlus 6 (2280 x 1080 Pixel) lösen beide in FullHD+ auf. Die beiden Samsung-Modelle schaffen es auf eine WQHD+-Auflösung. Das entspricht 2960 x 1440 Pixel.

Bei der Displayhelligkeit hat das Samsung Galaxy Note 9 mit 665 cd/m² die Nase vorn. Das ist im Vergleich zum Samsung Galaxy S9+ mit 457 cd/m² aufgrund des ähnlichen SuperAMOLED-Panels etwas überraschend. Das IPS-Panel des OnePlus 6 schafft es auf 439 cd/m², das OLED-Display des Huawei P20 Pro kommt in unserem Testverfahren auf einen Wert von 598 cd/m².

Prozessor und Software

Der Prozessor des Samsung Galaxy Note 9 ist identisch mit dem des Galaxy S9 Plus. In beiden Smartphones ist Samsungs eigener Exynos 9810 verbaut, der insgesamt mit acht Prozessorkernen arbeitet und mit 2,7 GHz taktet. So ist es auch nicht verwunderlich, dass beide Smartphones im Benchmark-Test ähnliche Werte erreichen. Im Geekbench Single-Core-Test erreicht das Samsung Galaxy Note 9 einen Wert von 3717, das Galaxy S9 Plus 3766. Im Multi-Core-Test schafft es das Galaxy Note 9 auf 9004, das Galaxy S9 Plus 8915. In unserem eigenen Browser-Benchmark-Test kann das Samsung Galaxy Note 9 trotz gleichen Prozessors mit einer Punktzahl von 123 im Gegensatz zu 111 beim Galaxy S9 Plus nochmal eine Steigerung erreichen. Das liegt unter anderem an einem Wasserkühlaggregat, was vermutlich dazu führt, dass das Galaxy Note 9 länger mit höherer Leistung arbeiten kann.

Das OnePlus 6 hat Qualcomms aktuellen Snapdragon 845 verbaut, der ebenfalls mit acht Kernen arbeitet. Hier liegt die Prozessor-Taktung bei 2,8 GHz. Im Geekbench-Single-Core-Test schneidet das China-Handy im Vergleich zu den beiden Samsung-Modellen mit einem Wert von 2459 schlechter ab. Dafür überholt es die Smartphones der Südkoreaner im Multi-Core-Test mit 9084 Punkten. In unserem Browser-Benchmark erreicht es einen Wert von 204, womit es sich deutlich abhebt.

Samsung Galaxy S9 Plus OnePlus 6 Huawei P20 Pro
Samsung Galaxy Note 9 Samsung Galaxy S9+ OnePlus 6 Huawei P20 Pro
Testurteil
08/2018
1,3
03/2018
1,3
06/2018
1,6
06/2018
1,3
Bildschirmdiagonale 6,4 Zoll 6,2 Zoll 6,3 Zoll 6,1 Zoll
Display-Auflösung 1 440 x 2 960 Pixel 1 440 x 2 960 Pixel 2 280 x 1 080 Pixel 1 080 x 2 240 Pixel
Länge 161,9 mm 158,1 mm 155,7 mm 155,0 mm
Breite 76,4 mm 73,8 mm 75,4 mm 73,9 mm
Dicke 8,8 mm 8,5 mm 7,8 mm 7,7 mm
Gewicht 201,0 g 189,0 g 177,0 g 174,0 g
Prozessor-Typ Exynos 9810 Exynos 9810 Snapdragon 845 Kirin 970
Prozessorkerne (gesamt) 8 8 8 8
Prozessor-Takt 2,70 GHz 2,70 GHz 2,80 GHz 2,36 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 6,0 GB 6,0 GB 6,0 GB 6,0 GB
Gesamte Speichergröße 128,00 GB 64,00 GB 64,00 GB 128,00 GB
Speicherkarten-Slot microSD-Card, (Dual-SIM-Hybrid-Slot) microSD-Card, microSDHC-Card, microSDXC-Card - -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 1 200,00 MBit/s 1 200,00 MBit/s 600,00 MBit/s 1 200,00 MBit/s
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Milliamperestunden 4 000 mAh 3 500 mAh 3 300 mAh 4 000 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein nein nein
NFC ja ja ja ja
Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 16,0 Megapixel 40,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 20,0 Megapixel 20,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) - - - 8,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
8,0 Megapixel 8,0 Megapixel 16,0 Megapixel 24,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 8.1 (Oreo) 8.0 (Oreo) 8.1 (Oreo) 8.1 (Oreo)
Update verfügbar auf Version k. A. k. A. 9.0 (Pie) k. A.
Fingerabdruck-Sensor ja ja ja ja
DualSIM Dual-SIM-Standby Dual-SIM-Standby ja Dual-SIM-Standby
Auch erhältlich als: Samsung Galaxy Note 9 (512GB)
Samsung Galaxy S9+ (128GB)
Samsung Galaxy S9+ Duos (256GB)
OnePlus 6 (128GB)
OnePlus 6 (256GB)
Stand: 26.09.2018
Das Huawei P20 Pro schneidet mit seinem Kirin-970-Prozessor mit acht Kernen und 2,36 GHz im Vergleich zu seinen Konkurrenten insgesamt schlechter ab. Im Geekbench-Single-Core-Modus liegt der Wert bei 1900, im Multi-Core-Test bei 6778. Im teltarif-Browser-Benchmark erreicht das Huawei P20 Pro 87 Punkte.

Die Basis-Software-Version liegt bei allen Modellen zum Verkaufsstart bei Android Oreo. Alle Smartphones können mit ziemlicher Sicherheit ein Update auf das neue Betriebssystem Android 9 Pie erwarten. Die Modelle haben alle eigene Benutzeroberflächen. Die beiden Samsung-Modelle laufen mit Samsung Experience 9.5 (Note 9) und 9.0 (S9 Plus). Das P20 Pro läuft mit der Oberfläche EmUI 8.1 und das OnePlus 6 mit Oxygen OS.

Speicher, Akku und Konnektivität

Alle vier Smartphones verfügen über 6 GB Arbeitsspeicher. Das Samsung Galaxy Note 9 und das OnePlus 6 sind zusätzlich in einer Version mit 8 GB Arbeitsspeicher erhältlich, wodurch sich auch die interne Speicherkapazität bestimmt: In der Basis-Version ist das Samsung Galaxy Note 9 mit 128 GB erhältlich, in der größeren Version mit gigantischen 512 GB. Was den internen Speicher angeht, kann kein anderes der Vergleichs-Modelle dem Galaxy Note 9 das Wasser reichen. Das OnePlus 6 ist in der Basis-Version mit 64 GB erhältlich und in der größeren Variante mit 128 GB. Das Galaxy S9 Plus verfügt über 64 GB internen Speicher, das Huawei P20 Pro über 128 GB. Sowohl das OnePlus 6 als auch das Huawei P20 Pro lassen sich nicht per microSD-Karte erweitern. Das Galaxy Note 9 kann mit einer Speicherkarte von bis 512 GB erweitert werden, das Samsung Galaxy S9+ mit einer Kapazität von bis zu 400 GB.

Das Samsung Galaxy Note 9 und das Huawei P20 Pro haben beide einen 4000-mAh-Akku, das OnePlus 6 verfügt über eine Kapazität von 3300 mAh und das Galaxy S9 Plus über 3500 mAh. In unserem Akku-Testverfahren erreicht das Huawei P20 Pro 9 Stunden und 48 Minuten, das Galaxy Note 9 8 Stunden und 5 Minuten, das OnePlus 6 6 Stunden und 51 Minuten und das Galaxy S9+ 6 Stunden und 46 Minuten.

Alle vier Smartphones verfügen über die Wifi-Standards 802.11 a/b/g/n/ac mit den Frequenzen 2.4 GHz und 5 GHz. Im LTE-Downstream beispielsweise unterstützen das Samsung Galaxy Note 9, S9 Plus und das Huawei P20 Pro theoretisch Raten bis zu 1200 MBit/s, das OnePLus 6 "nur" 600 MBit/s. Besonders löblich: Alle Modelle verfügen über eine Dual-SIM-Funktion.

Kamera

Die beiden Samsung-Modelle haben nahezu ein identisches Kamerasystem: Die Dual-Hauptkamera verfügt über zwei mal 12 Megapixel, die Frontkamera jeweils über acht Megapixel. Das OnePlus 6 hat eine 16 Megapixel Frontkamera sowie eine Dualkamera auf der Rückseite mit 16 und 20 Megapixel.

Das Huawei P20 Pro ist das einzige Smartphone mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite bestehend drei Sensoren mit 40 Megapixeln, 20 Megapixeln und 8 Megapixeln. Die Frontkamera hat einen 24 Megapixel-Sensor. Damit liegt das Huawei P20 Pro auf dem Datenblatt unangefochten an der Spitze.

Alle Kameras sind auf einem sehr guten Niveau und liefern entsprechend sehr gute Bildergebnisse bei guten und bei weniger guten Lichtverhältnissen. Im direkten Vergleich ergeben sich bei der Kamera-Einzelwertung der Smartphones folgende Ergebnisse:

Punktzahlen des Kameratests

In der Tabelle sehen Sie die Punktzahlen, die die Smartphones in unserem Kameratest erreicht haben. Jeweils sind die erreichten Punkte der Haupt- und Frontkamera bei guten und schlechten Lichtverhältnissen sowie die Gesamtpunktzahl angegeben.

SmartphoneHauptkamera: hellHauptkamera: dunkelFrontkamera: hellFrontkamera: dunkelGesamtpunktzahl
Samsung
Galaxy Note 9
10 von 106 von 109 von 107 von 108 von 10
Samsung
Galaxy S9+
10 von 108 von 109 von 107 von 108 von 10
OnePlus 69 von 106 von 109 von 108 von 108 von 10
Huawei P20 Pro10 von 109 von 108 von 109 von 109 von 10
Die höchste Gesamtpunktzahl erreicht das Huawei P20 Pro mit 9 von 10 Punkten. Das Samsung Galaxy Note 9, das Galaxy S9+ sowie das OnePlus 6 folgen dicht dahinter mit einer Gesamtpunktzahl von 8 von 10 Punkten. Weitere Details zu den Kameratests der einzelnen Smartphones lesen Sie im Test des Samsung Galaxy Note 9, Samsung Galaxy S9+, OnePlus 6 und Huawei P20 Pro.

Besonderheiten und Fazit des Vergleichs

Das Samsung Galaxy Note 9 ist unter den vier Modellen unseres Vergleichs das einzige mit einem Eingabestift, der als integrierbares Modul fest zum Smartphone gehört. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem Samsung Galaxy Note 8, hat der S Pen dank eigener Hardware smartere Eigenschaften bekommen und kann jetzt als Remote-Modul verwendet werden. Einen ausführlichen Einzeltest zum S Pen des Samsung Galaxy Note 9 lesen Sie in einer Bildernews.

Sowohl das Samsung Galaxy Note 9 als auch das Samsung Galaxy S9+ lassen sich über ein externes Gerät mit einem Monitor verbinden, um Android als Desktop-Anwendung zu verwenden. Beim Galaxy Note 9 ist dafür nicht mehr wie noch beim Galaxy S9 Plus ein DeX-Pad notwendig, sondern es reicht ein DeX-Kabel. Dabei handelt es sich um eine Lösung zwischen USB-Typ-C-Anschluss des Smartphones und einem HDMI-Adapter zum Monitor. Im Gegensatz zum DeX-Pad sind beim DeX-Kabel aber weniger Anwendungen parallel möglich.

Software- und Sicherheitsupdates sind bei Smartphone-Herstellern (k)ein großes Thema - zumindest, was die transparente Kommunikation mit dem Nutzer angeht. Hier hat der Hersteller OnePlus eine andere Richtung eingeschlagen und offen kommuniziert, was OnePlus-Nutzer erwarten können. Käufer eines OnePlus 6 können nach einem festgelegten Zyklus zwei Jahre mit Software-Updates rechnen. Sicherheitsupdates sollen alle zwei Monate den Weg auf das Handy finden. Nach Ablauf der zwei Jahre soll ein weiteres Jahr mit Sicherheitspatches folgen.

Das Samsung Galaxy Note 9 steht zwar an der Spitze unserer aktuellen Handybestenliste, die anderen Vergleichsmodelle schneiden aber ebenfalls mit Bestnoten ab und können Samsungs neuem Business-Modell in vielen Test-Disziplinen das Wasser reichen. Mit dem Eingabestift ist das Samsung Galaxy Note 9 durchaus als Business-Variante des Samsung Galaxy S9 Plus zu bezeichnen. Nutzer, die das Smartphone und somit den Eingabestift mit seinen Funktionen beruflich nutzen wollen, bekommen mit dem S Pen kein ersetzbares Modul, sondern dank der komfortablen Bedienbarkeit und Präzision einen Mehrwert. Ein weiteres Plus des Galaxy Note 9 ist die große Speicherkapazität, mit der es sich von den Smartphone-Konkurrenten abheben kann.

Teilen (22)

Mehr zum Thema Vergleich