Leak

Neues Bildmaterial zum Galaxy Note 8

Im Herbst wird Samsung mit dem Galaxy Note 8 eines seiner wichtigsten neuen Android-Smartphones vorstellen. Nun sind neue Bilder aufgetaucht, von denen eines das echte Gerät zeigen soll.
AAA
Teilen (15)

Samsung Galaxy Note 8Ist hier tatsächlich das Samsung Galaxy Note 8 zu sehen? Wann Samsung sein Galaxy Note 8 vorstellen will ist nach wie vor unklar, aber manche spekulieren bereits wieder auf eine Präsentation während der IFA in Berlin. Nichtsdesto­trotz könnte ein erstes Foto vom echten Gerät aufgetaucht sein. Auf diesem soll der Rahmen oberhalb des Displays zu sehen sein, wo das Design des Galaxy S8 Flaggschiff-Duos nicht zu übersehen ist.

Ob es sich dabei tatsächlich um das Galaxy Note 8 handelt ist schwer zu sagen. Völlig abwegig ist es nicht, da schon seit langem spekuliert wird, unterstützt von Design- und Patentzeichnungen, dass das diesjährige Note-Smartphone von Samsung vereinfacht gesagt ein größeres Galaxy S8 mit einem S-Pen Stylus sein wird.

Glaubt man den Angaben auf dem geleakten Foto, dann wird der Rahmen über dem Display gerade mal 6,7 Millimeter schmal sein und den Iris-Scanner als alternative Entsperrmethode umfassen.

Render-Bilder ohne und mit Fingerabdrucksensor

Doch bei diesem einen Bild ist es nicht geblieben. Je nach Quelle soll das Samsung Galaxy Note 8 mit einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite erscheinen, oder mit einem ins Display integrierten Sensor. Zu beiden Varianten hat Grafiker Benjamin Geskin im Auftrag von TechnoBuffalo Render-Bilder erstellt und das in diversen Farben.

Eine dritte Alternative besagt, dass der Sensor im schmalen Rahmen unterhalb des Displays integriert ist. Insidern zufolge hat Samsung die Technologie mit der Display-Variante nicht rechtzeitig fertig entwickeln können, um sie jetzt schon im Galaxy Note 8 einzusetzen.

Auch das Gerücht der vertikal angeordneten Dualkamera bezieht Geskin mit in seine Entwürfe ein, wo der Fingerabdruck­sensor auf der rückseitigen Version eine gewichtige Rolle spielt. Denn wurde Samsung beim Galaxy S8 dafür kritisiert, den Sensor rechts neben der Kameralinse platziert zu haben, könnte der Sensor im Galaxy Note 8 unter der Kamera sitzen. Zusätzlich kommt hinzu, dass im Netz diese Position im Allgemeinen bei einem Smartphone favorisiert wird, sofern der Sensor auf der Rückseite verbaut ist.

Samsung Galaxy Note 8
Das Samsung Galaxy Note 8 in allen Farben, mit rückseitigen Fingerabdrucksensor
In welchen Farben das Galaxy Note 8 erscheint wird sich Samsung vermutlich bis zur offiziellen Präsentation aufheben, es sei denn es gibt vorher einen Leak. Von daher sind die sechs Farben von Benjamin Geskin mit Vorsicht zu genießen. Der Grafiker erwartet neben dem üblichen Schwarz das Note 8 zudem in den Farben Silber, Blau, Gold und einem Grün, was an das Tannengrün des Galaxy S6 Edge erinnert.
Samsung Galaxy Note 8
Das Samsung Galaxy Note 8 in allen Farben, ohne rückseitigen Fingerabdrucksensor

Technik vom Feinsten

Zur verbauten Hardware gibt es indes so gut wie keine Neuigkeiten zu vermelden. Nach wie vor wird ein AMOLED-Display mit 6,4 Zoll und QHD+ Auflösung erwartet. Je nach Region wird entweder ein Snapdragon 835 oder ein Exynos 8895 als Prozessor verbaut, der von 6 GB RAM unterstützt wird. Es wird sogar schon ein Snapdragon 836 mit leicht höheren Taktraten für Prozessor-Kerne und Grafikchip ins Spiel gebracht. Als Minimal-Konfiguration wird von 64 GB internem Speicher ausgegangen, der sich mit einer microSD-Speicherkarte um weitere 256 GB erweitern lässt.

Die Kamera soll indes zwei Sensoren aus eigener Entwicklung verwenden - vermutlich ist damit die DualPixel-Geschichte gemeint - die mit 12 Megapixel plus Weitwinkelobjektiv und 13 Megapixel mit Teleobjektiv aufwarten. Mit dieser Kombination will Samsung unter anderem eine Art dreifachen optischen Zoom verwirklichen.

Ob bereits Android 8.0 vorinstalliert ist inklusive der Samsung-Experience-Oberfläche darf angezweifelt werden. Wahrscheinlicher ist Android 7.1.1 Nougat.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Samsung Note 8