Patente

Galaxy Nexus: Software-Update soll Verkaufsverbot umgehen

Außerdem Gerüchte um neuen iPad-Konkurrenten Google Nexus 10

Google Galaxy Nexus Google Galaxy Nexus
Foto: Samsung
Wie berichtet mussten Google und Samsung vor wenigen Tagen eine Niederlage im Patentstreit mit Apple hinnehmen. So darf das von Samsung produziert Smartphone Google Galaxy Nexus, das als einziges aktuelles Handy über ein vom Hersteller nicht verändertes Android-Betriebssystem verfügt, in den USA nicht mehr verkauft werden.

Google Galaxy Nexus

Samsung wollte zunächst erstreiten, während des laufenden Berufungsverfahrens gegen die Gerichtsentscheidung das Verkaufsverbot auszusetzen. Dies wurde von einem amerikanischen Gericht abgelehnt. Daraufhin hat Google den Verkauf des Galaxy Nexus in den Vereinigten Staaten zunächst eingestellt. Interessenten haben derzeit nur die Möglichkeit, sich vormerken zu lassen. Sie erhalten eine E-Mail, sobald das gewünschte Smartphone wieder erhältlich ist. Google Galaxy Nexus Google Galaxy Nexus
Foto: Samsung

Schon bald könnte das Galaxy Nexus auch in den USA wieder erhältlich sein. Samsung und Google arbeiten nach einem Bericht des Onlinemagazins All Things D, der sich auf Google-Informationen beruft, an einem Software-Update speziell für die USA. Mit diesem Patch sollen die Gründe, die für das Verkaufsverbot verantwortlich sind, umgangen werden.

Konkret geht es um die universtelle Suche auf mobilen Geräten. Diese bietet Apple mit Siri auf dem iPhone 4S an. Google will für die in den USA verfügbare Version des Galaxy Nexus diese Suche nun auf Online-Inhalte beschränken und so erreichen, dass das Smartphone wieder für den Verkauf freigegeben wird.

Dem Bericht zufolge soll das Software-Update bereits in Kürze ausgeliefert werden. Betroffen sind auch Nutzer, die das Galaxy Nexus bereits besitzen. Dabei ist es nicht bekannt, ob Bestandskunden die Möglichkeit haben, das Software-Update abzulehnen, so dass die Such-Funktion weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung steht.

Kommt das Nexus 10 als iPad-Konkurrent?

Das Onlineportal Digitimes berichtet darüber hinaus über mögliche Pläne für ein weiteres Multimedia-Tablet von Google. So soll es dem Bericht zufolge nach dem Nexus 7 auch ein Nexus 10 mit 10 Zoll großem Touchscreen geben. Verschiedene Display-Hersteller würden sich bereits auf die Produktion entsprechender Komponenten vorbereiten.

Wann und zu welchem Preis ein Nexus 10 auf den Markt kommen könnte, ist bislang nicht bekannt. Ebenso bleibt nach wie vor die Frage offen, wann das Nexus 7 auch in Deutschland auf den Markt kommt. Das Gerät setzt weitgehend auf die Nutzung von Medieninhalten von Google. Derzeit steht aber Google Play Music beispielsweise in Deutschland noch nicht offiziell zur Verfügung und auch Filme sind derzeit über Google Play hierzulande bislang nicht zu bekommen.

Weitere Meldungen zu Produkten von Google