Patent

Samsung Galaxy Fold Lite: Wasserdichtes Foldable?

Samsungs Galaxy Fold Lite nimmt konkre­tere Formen an. Ein Patent veran­schau­licht poten­zi­elle Merk­male des Falt-Handys, wie ein Staub- und Wasser­schutz sowie die Form des Außen­dis­plays. Für 5G in der Mittel­klasse sorgt indes der neue Exynos 880.

So könnte das Galaxy Fold Lite aussehen So könnte das Galaxy Fold Lite aussehen
Bild: LetsGoDigital
Ein kürz­lich aufge­tauchtes Samsung-Patent weist auf mögliche Features und das Design des Galaxy Fold Lite hin. Bereits zuvor gab es diverse Gerüchte über ein klei­neres Cover-Display, jetzt zeigen Skizzen und Render­bilder wie dieses aussehen könnte: Ein verti­kaler Bild­schirm in Strei­fen­form ziert die Gehäu­se­front.

Die Anzeige sei ausschließ­lich für das Sichten von Benach­rich­ti­gungen gedacht. Diesem Wermuts­tropfen des Galaxy Fold Lite stehen Fort­schritte wie ein Staub- und Wasser­schutz sowie eine Peri­skop-Kamera gegen­über. Außerdem stellte Samsung das neue SoC Exynos 880 für güns­ti­gere 5G-Smart­phones vor.

Galaxy Fold Lite kommt wohl mit einigen Anpas­sungen

So könnte das Galaxy Fold Lite aussehen So könnte das Galaxy Fold Lite aussehen
Bild: LetsGoDigital
Allem Anschein nach erscheinen dieses Jahr mindes­tens noch drei Samsung-Falt-Tele­fone, nament­lich Galaxy Fold 2, Galaxy Fold Special Edition und Galaxy Fold Lite. Zu letzt­ge­nannter Vari­ante gibt es nun neue Hinweise. LetsGoDigital stieß auf ein am 13. November 2019 einge­reichtes Samsung-Patent, welches Infor­ma­tionen über das Galaxy Fold Lite beinhalten könnte. Das Doku­ment wurde am 22. Mai 2020 veröf­fent­licht. Der südko­rea­ni­sche Hersteller beschreibt das betref­fende Fold­able als „elek­tro­ni­sches Gerät mit wasser­dichter Struktur“. Ein Falt-Smart­phone mit einer IP-Zerti­fi­zie­rung wäre ein Novum, bislang sind sämt­liche flexi­blen Handys wasser­scheu. Funktionsweise des Außendisplays Funktionsweise des Außendisplays
Bild: Samsung/LetsGoDigital
Im aufge­klappten Zustand erin­nert das darge­stellte Mobil­gerät stark an das erste Galaxy Fold. Die breite Notch mit mehreren Front­ka­meras exis­tiert auch bei diesem Konzept. Die Außen­hülle vari­iert jedoch. So ist eine Triple-Kamera erkennbar, welche ein quadra­ti­sches Modul beinhaltet. In der Regel handelt es sich bei einer solchen Konstruk­tion um ein Peri­skop-Objektiv. Des Weiteren gibt es ein Zweit­dis­play, welches etwas länger aber deut­lich schmaler als jenes des Galaxy Fold ist. Mit dieser Maßnahme könnte Samsung den Preis des Galaxy Fold Lite drücken.

Snap­dragon-765G-Konkur­rent Exynos 880 ist offi­ziell

Das neue Samsung-SoC Exynos 880 Das neue Samsung-SoC Exynos 880
Bild: Samsung
Qual­comm hat mit dem Snap­dragon 765G bereits ein SoC für Mittel­klasse-Smart­phones im Port­folio und Huawei bringt seiner­seits für dieses Markt­seg­ment den Kirin 820 in Stel­lung. Von Samsung fehlte bislang eine entspre­chende Platt­form, was sich nun geän­dert hat. Der neue Chip­satz Exynos 880 bringt 5G-Mobil­funk, ohne den Geld­beutel stark zu belasten. Das Modem stemmt bis zu 3,55 GBit/s im Down­load via 5G und maximal 1 GBit/s beim Daten­emp­fang per LTE. WLAN 802.11ac, Blue­tooth 5.0 und GPS zählen zu den weiteren Schnitt­stellen.

Ein bis zu 2 GHz taktender Octa-Core-Prozessor und die GPU Mali-G76 MP5 hat der Exynos 880 eben­falls an Bord. Das Vivo Y70s ist das erste Smart­phone mit dem neuen Samsung-Chip­satz.

Die Galaxy-Note-20-Serie von Samsung wird im August erwartet. Jetzt sind attrak­tive Render­bilder des Samsung Galaxy Note Plus entstanden. Wie das Modell aussehen könnte, erfahren Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Gerücht