Neue Samsung-Mittelklasse

Galaxy A52s 5G: Mittelklasse-Handy in Deutschland erhältlich

Ab sofort können auch in Deutsch­land heimi­sche Smart­phone-Inter­essenten zum Galaxy A52s 5G greifen. Der Markt­start erfolgte anschei­nend früher als geplant.

Das Galaxy A52s 5G hat sich heim­lich in den deut­schen Handel geschli­chen, was mögli­cher­weise für Samsung selbst über­raschend kam. Jeden­falls veröf­fent­lichte der Hersteller erst gestern die Pres­semit­tei­lung zum hiesigen Markt­start, merkte aber an, dass das Handy ab dem 17. August verfügbar wäre, der selbst­redend schon vorbei ist. Sollten Sie also auch den Verkaufs­start verpasst haben, weisen wir hiermit auf diesen hin. Schließ­lich handelt es sich beim Galaxy A52s 5G um ein durchaus attrak­tives Mittel­klasse-Smart­phone zu einer UVP ab 449 Euro.

Galaxy A52s 5G: Hersteller verpasst Deutsch­land-Start

Auf Wunsch in Mintgrün: Galaxy A52s 5G Auf Wunsch in Mintgrün: Galaxy A52s 5G
Samsung
Vor einer Woche berich­teten wir bereits über den Neuzu­gang bei Samsungs Mittel­klasse-Port­folio. Zu diesem Zeit­punkt startet das Galaxy A52s 5G im Vereinten König­reich zu einer UVP ab umge­rechnet 480 Euro. Tatsäch­lich fordert das südko­rea­nische Unter­nehmen hier­zulande 449 Euro. Damit über­steigt die Preis­emp­feh­lung des Galaxy  A52s 5G jene des Galaxy A52 5G um 20 Euro. Mögli­cher­weise brachten die deut­schen Händler das Telefon zu früh in den Handel, denn Samsungs Pres­semit­tei­lung zum Release erschien erst vor kurzem.

Am Galaxy A52s 5G haben sich zwei Eigen­schaften im Vergleich zum Galaxy A52 5G geän­dert: der Chip­satz und die Gehäu­sefarben. Anstatt des Qual­comm Snap­dragon 750G steckt nun der leis­tungs­fähi­gere Snap­dragon 778G unter der Haube. Dies macht sich durch einen höheren Prozes­sor­takt, einer schnel­leren Grafik­ein­heit und einer gestei­gerten 5G-Upload-Geschwin­dig­keit bemerkbar. Wem weder Blau noch Schwarz, Weiß oder Violett des Galaxy A52 5G zusagte, könnte Gefallen am neuen Mint­grün des Galaxy A52s 5G finden.

Galaxy A52 5G ohne „s“ lohnt sich nicht mehr

Wir haben das Galaxy A52 5G und das Galaxy A52s 5G im Preis­ver­gleich gegen­über­gestellt. Aktuell kosten beide Smart­phones in der 128-GB-Version exakt gleich viel. Es macht also keinen Sinn, die 449 Euro in das Modell ohne „s“ mit dem schlech­teren Chip­satz zu inves­tieren. Wenn Sie 256 GB Flash und 8 GB, anstatt 6 GB RAM bevor­zugen, müssen Sie 509 Euro für das Galaxy  A52s 5G entrichten. Die 256-GB-Version des Galaxy A52 5G star­tete in Deutsch­land nicht offi­ziell.

Eine Alter­native könnte das bald hier­zulande erschei­nende ZTE Axon 30 sein.

Mehr zum Thema Preis