Sport

"Live am Ball": Die Fußball-WM 2018 im Radio

Wer keine Möglichkeit hat, die Spiele der Fußball-WM live am Fernsehen oder mobil am Smartphone zu sehen, kann das Radio nutzen. ARD und diverse Privatradios übertragen live und in Einblendungen aus Russland.
AAA
Teilen (15)

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 steht vor der Tür und wird selbstverständlich im Fernsehen zu sehen sein, auch immer stärker mobil. Wer die Spiele unterwegs nicht verpassen will, aber keine Chance zum Blick auf einen Bildschirm hat, kann die WM 2018 auch im Radio verfolgen.

ARD überträgt live, teilweise aber nur auf Digitalkanälen

Übers ARD RadioNet sind die Spiele der WM im Internet zu hörenÜbers ARD RadioNet sind die Spiele der WM im Internet zu hören Bei allen 64 WM-Begegnungen sind die Radioprogramme der ARD live dabei mit Reportagen und Interviews aus den Stadien. Zudem gibt es Beiträge, Nachrichten und Geschichten rund um die WM, etwa morgens in der Prime Time zwischen 5 und 10 Uhr.

Zahlreiche WM-Spiele bis ins Viertelfinale hinein werden in diesen Nachmittagsstunden stattfinden. Dazu kommen die Abendspiele ab 20 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit und die Nachberichterstattung. Insgesamt plant das ARD-Team die Ausstrahlung von 20 WM-Stunden an sieben Tagen in der Woche.

Die Spiele sind live oder mit Einblendungen in den Hörfunkprogrammen der ARD zu hören. Bei den populären Sendern SWR3, 1Live (WDR), NDR 2 oder Bayern 3 gibt es Einblendungen, sobald etwas geschieht. Live am Ball sind die Infowellen wie der Deutschlandfunk, MDR Aktuell, HR-info, B5, oder das Inforadio vom rbb.

Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden hier live übertragen. 13 Begegnungen sind in voller Länge live hören (Vollreportage): das Eröffnungsspiel, Deutschlands Vorrundenspiele, das Achtelfinale bei deutscher Beteiligung und alle folgenden Spiele ab dem Viertelfinale. Wer nur über UKW-Empfang verfügt, hat im Einzelfall schlechte Karten, denn bei einigen ARD-Sendern laufen die WM-Spiele in voller Länge nur auf Wellen, die nicht flächendeckend oder gar nicht über UKW zu hören sind. So nutzt der WDR beispielsweise für die Vollreportagen seinen Kanal WDR Event.

Wer ein DAB+-Radio besitzt und im Sendebereich des neuen Digitalradios wohnt, ist in jedem Fall auf der sicheren Seite. Ansonsten können die WM-Übertragungen auch per Smartphone oder Tablet übers Internet gestreamt werden, etwa über Apps wie Radioplayer, TuneIn sowie radio.de, oder alternativ übers ARD RadioNet.

Die WM in Privatradios

Auch im Privatradio spielt die WM eine Rolle: Die deutschen Privatsender Antenne Bayern, Hit Radio FFH, radio NRW, Radio Hamburg, Hitradio RTL Sachsen, die Sächsischen Lokalradios, Radio Brocken, 89.0 RTL, 104.6 RTL, 105’5 Spreeradio und JAM FM sind laut eigenen Angaben lizenzierte Radiosender der WM 2018. Die Organisation und Koordination der Lizenzierung, sämtlicher Übertragungen, Berichterstattungen und Interviews verantwortet das RTL Radio Center Berlin. Die Redaktionsmannschaft von radio NRW übernimmt die Produktion, HIT Radio FFH ist vor Ort und reist mit der deutschen Nationalmannschaft durch Russland.

Die Privatradios sind alle in ihren Sendegebieten auf UKW zu hören. Antenne Bayern, Hit Radio FFH, Radio Hamburg, Radio Brocken und 89.0 RTL gibt es auch im Digitalradio DAB+. Darüber hinaus kann man alle Programme über Internet und Apps mobil per Smartphone oder Tablet hören.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Fußball WM