Südamerika

Fußball-WM in Brasilien mit dem Handy: "Fasse Dich kurz"

International Roaming zur Fußball-WM in Brasilien ist vergleichsweise teuer. Wir berichten darüber, wie Sie am meisten sparen können. Darüber hinaus geben wir einen Überblick zu den Preisen der deutschen Netzbetreiber für Telefonate, SMS und mobiles Internet in Brasilien.
AAA
Teilen

Am Donnerstag, 12. Juni, startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Dabei werden sich auch zahlreiche deutsche Fußball-Fans auf den Weg nach Südamerika begeben, um das Team des Deutschen Fußball-Bundes zu unterstützen. Fast selbstverständlich werden die meisten Schlachtenbummler auch ein Handy im Gepäck haben.

Die Preise für die Handy-Nutzung im Ausland sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Das gilt allerdings weitgehend nur für das International Roaming in Europa, wo die EU-Kommission entsprechend Druck auf die Mobilfunk-Netzbetreiber ausgeübt und die Preise per Verordnung gesenkt hat. Die Anbieter haben dann oft noch Länder wie die Schweiz und Norwegen in die EU-Tarifzone eingebunden, während es außerhalb Europas bei teuren Roaming-Gebühren blieb.

Handy-Nutzung zur Fußball-WM in Brasilien vergleichsweise teuerHandy-Nutzung zur Fußabll-WM in Brasilien vergleichsweise teuer Auch in Brasilien ist die Handy-Nutzung alles andere als ein Schnäppchen. Das gilt gleichermaßen für Telefonate, den SMS-Versand und die mobile Internet-Nutzung. Auch eingehende Anrufe sind empfindlich teuer. So fallen für Telefonate, die Sie in Brasilien annehmen, je nach Anbieter bis zu 1,84 Euro pro Minute an. Abgehende Verbindungen können minütlich bis zu 3,63 Euro kosten.

Mit Base Prepaid für 99 Cent pro Minute nach Deutschland telefonieren

Wirklich günstige Roaming-Tarife und -Optionen für Brasilien gibt es nicht. Mit einer Prepaidkarte von Base zahlen Sie aber immerhin knapp unter einem Euro pro Minute. Der Düsseldorfer Netzbetreiber berechnet minütlich 99 Cent. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine eingehende oder ausgehende Verbindung handelt.

Da es sich um eine Prepaidkarte handelt, geht man keine langfristige Vertragsbindung ein. Kunden anderer Anbieter, die ihre Rufnummer nicht zu Base portierten wollen oder können, müssen allerdings damit leben, während der Fußball-WM unter einer anderen Telefonnummer erreichbar zu sein. Das wiederum bietet den Vorteil, dass man die Prepaid-Rufnummer gezielt an Personen verteilen kann, die einem auch zu den höheren Roaming-Gebühren erreichen können sollen.

Den gleichen Tarif wie Base Prepaid bieten im Übrigen auch verschiedene Prepaid-Discounter im E-Plus-Netz an. So haben Sie auch mit einer SIM-Karte von simyo, blau oder Aldi Talk die Möglichkeit, für 99 Cent pro Minute in Brasilien zu telefonieren. Denken Sie allerdings daran, genügend Guthaben aufzuladen oder die automatische Aufladung zu nutzen. Vor Ort dürfte es schwierig werden, an Auflade-Voucher zu kommen.

Preise mit deutschem Mobilfunk-Vertrag in Brasilien

  Telekom Vodafone E-Plus o2
Basistarif Laufzeitvertrag
Auslands­option Smart Traveller Welt­weit
World Top Reise­vorteil Plus Interna­tional Welt­zonen Pack Reise-Option
Tele­fonie Abgehend 2,99 2,55 0,99 2,49 2,99
Eingehend 1,79 1) 1,54 0,99 1,79 1,59 3)
Taktung 60/60 60/30 2) 60/60 60/60
Abgehende SMS 0,49 0,46 0,19 0,39 0,59
Daten pro MB 15,80 15,80 0,99 5,99 nur mit
Option
Taktung 50 kB 50 kB 10 kB 10 kB
Stand: 05.06.2014, Preise in Euro für die Nutzung im Land und nach Deutschland.
1) Zusätzliche Verbindungspreise von max. 1,74 Euro pro Minute von lokalen Netzbetreibern möglich.
2) Gilt nur für ausgehende Telefonate. Takt für ausgehende Gespräche laut Basistarif.
3) Zusätzliche Verbindungspreise von max. 0,50 Euro pro Minute von lokalen Netzbetreibern möglich.

simquadrat: Erreichbarkeit unter deutscher Festnetznummer im Stadion

Auch die sipgate-Marke simquadrat bietet International Roaming in Brasilien an. Allerdings können Sie nur telefonieren, nicht aber den mobilen Internet-Zugang nutzen. Dafür sind Sie sogar unter einer deutschen Festnetznummer erreichbar. Auch dabei gilt es zu beachten: Im Gegensatz zum Roaming in den EU-Staaten sind die eingehenden Anrufe nicht kostenlos, sondern schlagen mit 99 Cent pro Minute zu Buche. Abgehende Verbindungen kosten ebenfalls minütlich 99 Cent.

Auf Seite 2 berichten wir darüber, wie Sie von Brasilien aus vergleichsweise günstig SMS-Nachrichten verschicken und den mobilen Internet-Zugang nutzen können.

1 2 letzte Seite
Teilen

Mehr zum Thema simquadrat

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"