Fußball

2. Bundesliga live in TV, Radio & Internet

Die 2. Fußball-Bundesliga startet heute in die neue Saison. Kostenlose Live-Übertragungen gibt es im TV nicht mehr, und im Hörfunk nur noch bei Vereinsradios. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Spiele sehen und hören können.
AAA
Teilen (12)

Es geht wieder los: Der VfL Bochum und der Kult-Klub FC St. Pauli eröffnen am heutigen Freitag, 20 Uhr die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga.

Live nur noch bei Sky

2. Liga: Live-Fußball im TV gibt es nur noch bei Sky2. Liga: Live-Fußball im TV gibt es nur noch bei Sky Wer die Spiele am TV mitverfolgen möchte, für den ändert sich ab dieser Saison einiges: Live gibt es alle Begegnungen nur noch bei Sky. Erstmals hat der Pay-TV-Sender auch am Montagabend die volle Exklusivität beim Live-Spiel, Free-TV-Zuschauer gehen dagegen leer aus. Sport1 kann die Spiele nicht mehr zeigen. Zum Start der 2. Fußball-Bundesliga wird das Sky-Bundesliga-Abo allen Neukunden zwei Monate gratis angeboten. Danach fallen Kosten ab 19,99 Euro monatlich, beispielsweise in Verbindung mit dem Starter-Paket, an. Die Nutzung ist auch mobil an Smartphones und Tablets via Sky Go möglich. Alternativ können Kunden, die kein Abo buchen wollen, auch Sky Ticket per Internet-Stream nutzen. Hier kostet das Monatsticket derzeit 14,99 Euro, regulär sind es 29,99 Euro.

Highlights bei mehreren TV-Sendern

Wer nicht für Fußball zahlen möchte, muss sich ab heute mit Zusammenfassungen im Rahmen einer Highlight-Berichterstattung zufrieden geben, und auch hier hat Sky die Nase vorn: Der mittlerweile frei empfangbare Sportnachrichtensender Sky Sport News HD zeigt freitags ab 22:30 Uhr und sonntags ab 19:30 Uhr die Höhepunkte der Begegnungen. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen laufen die Zusammenfassungen traditionell im Rahmen der Sportschau am Samstag ab 18:30 Uhr in der ARD und ab 22:15 Uhr im ZDF beim "Aktuellen Sportstudio" .

Der Privatsender Sport1 zeigt die Highlights der Begegnungen von Freitag und Samstag am Sonntag zwischen 6 und 15 Uhr in Zusammenfassungen. Außerdem gibt es Videoclips auf der Website und einen Live-Ticker. Ein Neuzugang ist RTL Nitro: Der Privat-TV-Sender der RTL Group, der vor allem auf ein männliches Publikum abzielt, will montags ab 22.15 Uhr alle Spiele in der Sendung "100% Bundesliga - Fußball bei Nitro" zusammenfassen.

Alle genannten Sender sind auch per Live-Stream stationär an PC und Notebook oder mobil via Smartphone und Tablet zu sehen. Videos mit Highlights und Hintergrundberichte gibt es ferner im Sportportal bei Bild.de.

2. Liga im Radio nur noch für Amazon Prime Kunden

Auch bei der Audio-Übertragung ändert sich mit der neuen Saison einiges. Die Rechte hierfür liegen erstmals nicht mehr bei einem Radiosender, sondern mit Amazon Prime Music bei einem Streaming-Dienst. Der Zugang ist im Vergleich zu den Rechtevorgängern 90elf und Sport1.fm nicht mehr für alle kostenlos zugänglich, eine Mitgliedschaft bei Amazon Prime ist Pflicht.

Amazon überträgt alle Spiele der 2. Bundesliga per Live-Audiostream, darüber hinaus die Konferenz. Einzelspiele will der neue Rechte-Anbieter - ähnlich wie die Vorgänger - durch jeweils 15 Minuten Vor- und Nachberichte sowie eine Halbzeitanalyse flankieren.

Gibt es nicht doch noch eine Überraschung, etwa eine Last Minute-Kooperation mit einem Hörfunksender, sind die Spiele nicht mehr auf WLAN- oder DAB+-Digitalradios zu hören. Der Zugang ist nur noch am PC oder Notebook, per App auf Smartphone oder Tablet sowie mit speziellen proprietären Audiogeräten wie dem Amazon Echo möglich.

Einige wenige Zweitligaclubs wie der 1. FC Nürnberg, der 1. FC Heidenheim oder Darmstadt 98 übertragen die Begegnungen auch - mit eigenen Kommentatoren - in ihren Fanradios im Internet. Dies wird von der DFL geduldet, solange das Programm nur auf der vereinseigenen Homepage zur Verfügung gestellt wird. Eine Verbreitung über Drittanbieter, welche das Programm auf öffentlichen Plattformen bereitstellen, verstößt gegen Lizenzrechte.

Teilen (12)

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga