Themenspezial Fußball Online

Champions-League-Playoff live im Internet

ran.de und Sky übertragen die Spiele zu verschiedenen Konditionen
Von Kaj-Sören Mossdorf / Thorsten Neuhetzki

Heute Abend, um 20.15 Uhr, treten im Rahmen der Champions-League-Playoffs die beiden Vereine Werder Bremen und Sampdoria Genua gegeneinander an. Übertragen wird die Partie bei Sat.1. Doch auch für diejenigen, die kein Fernseher besitzen oder heute unterwegs sind, gibt es Möglichkeiten, die Spiele live zu verfolgen.

Sat.1-Sportportal ran.de

Das Sportportal ran.de des TV-Senders Sat.1 überträgt das Spiel heute Abend per Livestream ab 20.15 Uhr. Der Anbieter weist aber darauf hin, dass mindestens ein DSL-2000-Anschluss benötigt wird, damit der Stream nicht zu arg ruckelt. Die Champions League im Live-Stream von ran Der Live-Stream von ran
Screenshot: teltarif.de
Für Nutzer aus Österreich weist das Portal auf seine Seite www.rantv.at [Link entfernt] hin. Diese wird in Kooperation mit LAOLA1.tv betrieben. Hier lassen sich die Spiele der Champions League ebenso betrachten wie je zwei Partien an einem Spieltag der Europa-League. Fans aus der Schweiz oder anderen Ländern können leider keines der Angebote nutzen.

Das Angebot auf ran.de ist - jenseits der Kosten, die für die Datenübertragung entstehen können - für den Nutzer kostenlos.

sky.de - 10 Euro bis 19 Euro

Auch der Pay-TV-Sender Sky zeigt die Spiele live im Internet. Hier ist die Übertragung allerdings nicht kostenlos zu sehen. Sky-Abonnenten zahlen 10 Euro für das Spiel, jeder andere 19 Euro. Zudem muss der Fan sich hier anmelden. Dafür allerdings können auch Begegnungen jenseits des Werder-Spiels geschaut werden. Angesichts der verlangten Preise dürfte das allerdings nur etwas für Hardcore-Fans sein.

Sport-Streams in der Grauzone

Es besteht unter Umständen die Möglichkeit, die Spiele über Livestreams aus den Tiefen des Internets zu verfolgen. Gerade beliebte Begegnungen werden international ausgestrahlt und landen so oft auch als nicht legitimierter Stream im Internet - ein Graubereich, der den hiesigen Fernsehanstalten ein Dorn im Auge ist.

Weitere Artikel zum Thema "Fußball und Telekommunikation"