Fußball-EM

Die Fußball-EM im Radio und in Podcasts hören

Die Spiele der Fußball-EM werden auch im Radio über­tragen. Außerdem gibt es diverse Podcasts, die sich mit dem Ereignis beschäf­tigen.

Mit einem Jahr Verspä­tung startet die Fußball-Euro­pameis­ter­schaft UEFA EURO 2020, die erst­malig in mehreren Ländern statt­finden wird. Tradi­tio­nell ist das Ereignis vor allem im Fern­sehen präsent, doch auch das Thema Radio und Audio allge­mein spielen eine wich­tige Rolle.

Die ARD über­trägt die EM in ihren Hörfunk­wellen: Von allen 51 Spielen soll es eine Live-Bericht­erstat­tung im Hörfunk geben, hinzu kommen alle Spiele der deut­schen Mann­schaft, das Eröff­nungs­spiel sowie alle Spiele der K.O.-Runde ab dem Vier­tel­finale bis zum Endspiel, die komplett als Voll­repor­tage über­tragen werden.

Teil­weise werden die Spiele exklusiv auf Digi­tal­wellen zu hören sein. So über­trägt beispiels­weise der über DAB+, Satellit und Internet hörbare Ereig­nis­kanal WDR Event (West­deut­scher Rund­funk) alle Spiele der deut­schen Mann­schaft sowie ab dem Vier­tel­finale alle weiteren Partien live und in voller Länge.

Julia Metzner vom SWR kommen­tiert Endspiel

Julia Metzner wird für die ARD das Endspiel der EM im Radio übertragen Julia Metzner wird für die ARD das Endspiel der EM im Radio übertragen
Foto: ARD/SWR
Neu von der ARD ist zudem ein tägli­cher Euro-Podcast, der die Fans jeden Morgen ab 6 Uhr auf den neuesten Stand rund um die EM-Spiele und die teil­neh­menden Mann­schaften bringen wird.

Premiere: Das Endspiel der Fußball-EM wird im Radio erst­mals von einer Frau kommen­tiert. Diese Entschei­dung soll den Wunsch der ARD unter­strei­chen, Frauen im Sport­jour­nalismus weiterhin zu fördern. Julia Metzner vom SWR soll das Finale der EURO 2020 live kommen­tieren.

Live-Einblen­dungen bei Sport­radio Deutsch­land

Ob und in welchem Umfang auch die Privat­radios von der EM berichten werden, war bei Redak­tions­schluss noch nicht bekannt. Die führenden deut­schen Privat­radio­sender Antenne Bayern, Hit Radio FFH, radio NRW, Radio Hamburg, Hitradio RTL Sachsen, die Säch­sischen Lokal­radios, 89.0 RTL, Radio Brocken, 104.6 RTL und 105’5 Spree­radio hatten sich zu den letzten drei EMs zu einem großen Team zusam­men­geschlossen, um als lizen­zierte Radio­sender mit Live-Einblen­dungen zu berichten. Das könnte auch in diesem Jahr wieder der Fall sein. Sobald die Details bekannt sind, werden wir in einer sepa­raten Meldung darüber berichten.

Obwohl der neu gestar­tete Privat­sender Sport­radio Deutsch­land über keine entspre­chenden Live-Rechte verfügt, dürfte die Fußball-EM auch dort ein großes Thema sein. So können Kommen­tatoren live aus dem Studio die wich­tigsten Spiel­szenen kommen­tieren. Das hatte der neue Sender schon unter Beweis gestellt, etwa beim Rele­gati­ons­spiel Holstein Kiel  gegen den 1. FC Köln oder bei der EM der U21. Im Vergleich zur Bericht­erstat­tung aus dem Stadion ist eine Kommen­tie­rung von Fußball­spielen aus dem Studio auch ohne entspre­chende Ausstrah­lungs­rechte möglich.

Zudem wird es bei Sport­radio Deutsch­land Hinter­grund­berichte zur EM geben. Der neue Spar­ten­sender ist nahezu bundes­weit über DAB+ (2. Bundesmux) sowie im Internet hörbar.

Weitere Podcasts zur Fußball-EM

Der offizielle Euro 2020-Podcast der UEFA Der offizielle Euro 2020-Podcast der UEFA
Logo: UEFA
Neben dem erwähnten Podcast der ARD soll es weitere Audio­ange­bote rund um die Fußball-EM geben. So berichtet das Sport­magazin kicker immer tages­aktuell über die wich­tigsten Fußball­ereig­nisse in seinem Podcast-Angebot, und hier wird natür­lich auch die EM eine zentrale Rolle spielen.

Das Geschehen auf dem Platz, beson­ders aber die Akteure und Vorgänge hinter den Kulissen der EM 2021 stehen im Zentrum des neuen Podcasts "Players". Das digi­tale Angebot der Deutsch­land­funk-Sport­redak­tion startet pünkt­lich zum Anpfiff der Euro­pameis­ter­schaft am 11. Juni. Morgens reden Host Raphael Späth und EM-Reporter Matthias Friebe über das Gesprächs­thema des Tages. Am Abend vertieft ein weiteres Mitglied der Sport­redak­tion einen aktu­ellen Aspekt in erzäh­lender Form. Alles knapp, aber fundiert in jeweils unter zehn Minuten Länge. Der "Players"-Podcast ist ab 11. Juni in der Dlf-Audio­thek-App, auf Spotify, überall wo es Podcasts gibt und auf www.deutschlandfunk.de/sport zu hören .

Eher lustig geht es beim Podcast Anstuss zu, der sich heiter-ironisch mit Fußball­themen ausein­ander­setzt.

Wer sich für den inter­natio­nalen Blick­winkel inter­essiert, für den gibt es The Offi­cial EURO 2020 Podcast, den offi­ziellen Euro­pameis­ter­schafts-Podcast der UEFA in engli­scher Sprache. Weitere inter­essante inter­natio­nale Podcasts zur Fußball-EM, etwa von der briti­schen BBC, sind in diversen Podcast-Portalen wie bei Player zu finden.

Histo­risches zur Fußball-EM gibt es ferner im Podcast "Triumphe, Helden, Tränen - 60 Jahre Fußball-EM".

Eher kritisch mit dem Thema Fußball-EM in Pande­mie­zeiten hat sich ein Podcast des West­deut­schen Rund­funks beschäf­tigt.

Mehr zum Thema Sport