Themenspezial Fußball Verzögerung?

Fußball Bundesliga live: Wer jubelt am schnellsten?

Live-TV, Mobile-TV, Internet-Stream und Sky-iPad-App im Vergleich

In diesen Stunden startet die 1. Fußball-Bundesliga in ihre 48. Spielzeit. Das Eröffnungsspiel zwischen dem Meister 2010 FC Bayern München und dem Meister 2009 VfL Wolfsburg können alle Fußball-Begeisterten und deren Leidensgenossen noch live im Free-TV sehen, alle weiteren Spiele sind in Echtzeit nur im Pay-TV über Sky oder Liga total! der Telekom zu sehen. Darüberhinaus gibt es eine Vielzahl an weiteren Empfangsmöglichkeiten - Handy und Internet sei dank. Doch was bringen diese Angebote wirklich? Und vor allem über welchen Kanal jubelt der Fan am schnellsten? Wir haben heute Abend während des Eröffnungsspiels der Fußball-Bundesliga 2010/2011 verglichen.

Live-Stream bei Zattoo und Liga total! auf dem iPhone "nur" 5 Sekunden später

Wo jubelt der Fußball-Fan schneller? Wo jubelt der Fan schneller - im Live-TV, Internet oder auf dem Handy?
SIGNTIME - Fotolia.com
Für unseren kurzen Vergleich haben wir das Spiel des FC Bayern München gegen den Achten der Bundesliga-Vorsaison im Free-TV in der ARD verfolgt und gleichzeitig den Live-Stream des Fernsehsenders über Zattoo angesehen. Ebenso verfolgten wir das Spiel auf dem iPad von Apple. Dort war die App "Sky Sport" des gleichnamigen Pay-TV-Senders installiert. Zum vierten beobachteten wir das Live-Angebot der Telekom auf dem Handy. Liga total!-Bilder liefen hier in der App Mobile TV auf einem iPhone 4.

Wie bereits in unserem inhaltlichen Vergleich geschrieben, wird das Bildsignal des Fußball-Spiels von der Firma Sportcast im Auftrag der Deutschen Fußball-Liga produziert, so dass sich die vier Bildquellen heute Abend über weite Strecken komplett gleichen. Erst morgen Nachmittag, wenn auch Konferenzschaltungen möglich werden, wird es hier Unterschiede geben - etwa wie schnell bei einer kritischen Situation oder einem Tor von einem Spielort zum anderen umgeschaltet wird. Eigenen Erfahrungen zufolge kommt das TV-Bild auf dem klassischen Wege übertragen den Live-Ereignissen am nächsten.

Das Tor von Thomas Müller zum 1:0 für den FC Bayern München in der neunten Spielminute konnten wir danach nahezu zeitgleich auf dem ARD-Live-Stream via Zattoo und auf dem Handy-Display im iPhone 4 sehen. Der Schuss war im Vergleich zum ARD-Signal, das wir über einen Kabelanschluss von Kabel Deutschland empfangen haben, etwa fünf Sekunden später zu sehen.

Mit Sky auf dem iPad jubelt man viel später

Kunden des Pay-TV-Abos bei Sky Sport, die auch gleichzeitig die Bilder auf dem iPad über die gleichnamige Software verfolgen, müssen hingegen deutlich länger auf die Live-Aktionen warten. Hier beträgt die Zeitverzögerung gegenüber dem ARD-Livebild etwa 30 Sekunden. Den Anstoß, Fouls oder Torschüsse sieht der Fan dort also erst deutlich später.

Gute Bild- und Tonqualität bei allen Live-Übertragungen

Scharfe Bilder auf dem iPad in der Sky-Sport-App Scharfe Bilder auf dem iPad in der Sky-Sport-App
(Weitere Bilder mit Klick aufs Bild)
Screenshot: teltarif.de
Alle drei Sender, die ihre Bilder über IP-Pakete an die Kunden ausliefern, bieten mittlerweile ausgereifte Dienste in - gemessen an der Bildschirmgröße - guter bis sehr guter Bildqualität. Die Kommentatoren und Stadiongeräusche konnten wir ebenso in guter Qualität empfangen. Die Bilder in der iPad-App von Sky konnten dabei besonders durch gestochen scharfe, brillante Bilder überzeugen - auch bei schnellen Kamera-Schwenks. Gerade bei sich schnell bewegenden Szenen hat hingegen das Bild von Liga total! auf dem iPhone 4 noch seine Schwächen, während Szenen mit Ballgeschiebe und langsamen Kamera-Schwenks problemlos in guter Bildschärfe auf dem iPhone 4 angesehen werden können.

Weitere Artikel zum Thema "Fußball und Telekommunikation"