Themenspezial Fußball Tor

Auch im Free-TV: Bundesliga startet in die Rückrunde

Mit dem Spiel von Borussia Mönchen­glad­bach gegen Borussia Dort­mund startet die Fußball-Bundes­liga in die Rück­runde der aktu­ellen Saison. Die Begeg­nung wird neben DAZN auch vom ZDF live über­tragen.

ZDF zeigt Bundesliga live ZDF zeigt Bundesliga live
Foto: Image licensed by Ingram Image, Logos: ZDF/DFL, Montage: teltarif.de
Am heutigen Freitag startet die Fußball-Bundes­liga in die Rück­runde der Saison 2020/21. So richtig merkt man das dieses Mal gar nicht, zumal wir erst am Dienstag und Mitt­woch den 17. und letzten Vorrunden-Spieltag gesehen haben. Hinter­grund: Aufgrund der Corona-Zwangs­pause im Früh­jahr 2020 verschob sich das Ende der vergan­genen Saison nach hinten. Die neue Spiel­zeit begann daher erst Mitte September statt - wie sonst üblich - im August.

Wie üblich ist das erste Spiel der Rück­runde auch im unver­schlüs­selten Fern­sehen zu empfangen. Das ZDF über­trägt die Partie zwischen Borussia Mönchen­glad­bach und Borussia Dort­mund heute Abend ab 20.30 Uhr live. Damit können auch Fußball­fans dabei sein, die kein Abon­nement für den Strea­ming­dienst DAZN besitzen, der ansonsten alle Frei­tags­spiele sowie die (wenigen) Begeg­nungen am Sonn­tag­mittag und Montag­abend über­trägt. Auch über die Amazon Prime Chan­nels sind die Bundes­liga-Über­tra­gungen von DAZN zu sehen.

Das ZDF ist über Satellit, in den Kabel­netzen, über DVB-T2 HD, IPTV und als Stream zu empfangen. Damit sollte fast jeder Fußballfan in Deutsch­land die Möglich­keit haben, beim ersten Spiel der Rück­runde mit dabei zu sein. Den TV-Über­tra­gungen kommt derzeit wieder eine beson­dere Bedeu­tung zu, nachdem die Fans Corona-bedingt nicht direkt im Stadion mit ihren Lieb­lings­mann­schaften mitfie­bern können.

Sky und DAZN teilen sich die Pay-TV-Rechte

ZDF zeigt Bundesliga live ZDF zeigt Bundesliga live
Foto: Image licensed by Ingram Image, Logos: ZDF/DFL, Montage: teltarif.de
Wer nicht nur das Borussen-Duell, sondern auch alle anderen Spiele der Bundes­liga-Rück­runde live im Fern­sehen verfolgen möchte, benö­tigt auch weiterhin zwei Pay-TV-Abon­nements. Alle Spiele am Samstag sowie die Partien am Sonn­tag­nach­mittag werden von Sky über Satellit, im Kabel, über IPTV und im Stream über­tragen. DAZN zeigt als reiner Strea­ming­dienst die übrigen Spiele.

Fußball­fans, die keine Pay-TV-Gebühren ausgeben möchten, können auf die Zusam­men­fas­sungen auswei­chen, die die ARD in der "Sport­schau" am Samstag ab 18.30 Uhr und das ZDF im "Aktu­ellen Sport­studio" am Samstag ab 23 Uhr zeigt. Sonn­tags arbeitet Sport1 am Vormittag die Sams­tags­spiele noch einmal auf, am Sonn­tag­abend gibt es Zusam­men­fas­sungen in den dritten Programmen der ARD.

Eine Zusam­men­fas­sung des kompletten Spiel­tags in der 1. und 2. Fußball-Bundes­liga gibt es auch bei RTL Nitro im Free-TV. Die Sendung wird jeweils am Montag­abend ab 22.15 Uhr ausge­strahlt. Jeweils etwa 40 Minuten nach Abpfiff bietet auch DAZN für Abon­nenten Zusam­men­fas­sungen aller Spiele an.

Bundes­liga im Hörfunk

Fans, die die Bundes­liga live miter­leben möchten, aber an Pay-TV kein Inter­esse haben, können auf die Bericht­erstat­tung im Radio auswei­chen. Nicht nur die legen­däre Konfe­renz der Schluss­phase am Sams­tag­nach­mittag ist bei den Landes­rund­funk­anstalten der ARD zu hören. Wer alle Spiele in voller Länge hören möchte, ist auf den Strea­ming­dienst Amazon Music ange­wiesen. Zur Nutzung reich ein kosten­loses Amazon-Konto aus. Die Prime-Mitglied­schaft ist - anders als früher - nicht mehr erfor­der­lich.

Nicht zuletzt kann man die Spiele auch per App verfolgen - beispiels­weise mit der offi­ziellen Bundes­liga-App der Deut­schen Fußball-Liga (DFL), die auch einen Push­dienst sowie einen Live-Ticker bietet. Die Anwen­dung ist kostenlos im Apple AppStore und im Google Play Store erhält­lich. Alter­nativen sind unter anderem die Apps von Onefoot­ball und Toralarm.

Für die Kunden von MagentaSport geht die Zeit der Bundes­liga-Über­tra­gungen wiederum allmäh­lich zu Ende.

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga