Firmware-Update

Kurztest: FRITZ!OS 7 kommt auf FRITZ!Box 7490

Das Warten hat ein Ende: FRITZ!OS 7 kommt auf die FRITZ!Box 7490. Das Update bringt zahllose technische Verbesserungen unter der Haube, doch auch in der Ansicht hat sich etwas getan.
AAA
Teilen (125)

FRITZOS 7 kommt auf die FRITZBox 7490
FRITZ!OS 7 kommt auf die FRITZ!Box 7490
In zahlreichen Haushalten ist die beliebte FRITZ!Box 7490 von AVM noch im Einsatz - nun hat das Warten ein Ende: Der Router-Hersteller bringt das neueste Update seiner Router-Firmware FRITZ!OS 7 auf den Router.

Überraschend dabei ist: Die für die FRITZ!Box 7490 ausgelieferte Variante trägt die Versionsnummer 7.01, die Version 7.0 wurde bei der FRITZ!Box 7490 also übersprungen. Wir haben das neue Router-Betriebssystem installiert.

Update dauerte im Test rund fünf Minuten

Auf unserer FRITZ!Box 7490 wurden wir nicht über das Update benachrichtigt, obwohl wir die E-Mail-Benachrichtigung eingestellt haben. AVM hat das Update für den Router am frühen Mittwochabend bereitgestellt.

Wer in seiner FRITZ!Box unter FRITZ!OS 6.93 im Menü System-Update nach einer neuen Version sucht, sollte das Update vorgeschlagen bekommen. In unserem Fall mit einem VDSL-50-Anschluss der Telekom waren Download und Installation in ziemlich genau fünf Minuten erledigt, ohne dass Probleme aufgetreten sind. Sicherheitshalber führten wir unter System-Sicherung ein Backup aller Einstellungen durch und legten dies auf unserer Festplatte ab. Nach fünf Minuten konnten wir uns dann wieder in die Benutzeroberfläche einloggen.

Konfiguration des Routers als Internet-Zugangsgerät oder IP-Client
Konfiguration des Routers als Internet-Zugangsgerät oder IP-Client

Das ist neu unter FRITZ!OS 7

FRITZ!OS 7 bringt viele Funktionen auf die FRITZ!Box 7490, die bislang nur den neueren Top-Modellen vorbehalten waren. Auch andere AVM-Geräte im Heimnetz wie zum Beispiel FRITZ!Fon-Telefone, die bereits in den vergangenen Tagen Updates erhielten, können alle neuen Funktionen erst dann nutzen, wenn auf der zugrundeliegenden FRITZ!Box FRITZ!OS 7 installiert ist.

Eine wichtige Änderung wurde im Bereich "Heimnetz" durchgeführt. Statt "Heimnetz-Übersicht" steht dort nun "Mesh", um auf die neuen Möglichkeiten eines Mesh-WLAN hinzuweisen. Eine weite FRITZ!Box lässt sich nun viel einfacher als Mesh-Repeater für WLAN, Smart Home und Telefonie einbinden. Eine per Ethernet verbundene zweite FRITZ!Box in Werkseinstellungen wird per Knopfdruck (WPS-Taste) automatisch zum Mesh-Repeater. Im Bereich Netzwerkeinstellungen gibt es nun einen Schalter für IP-Client- bzw. Router-Betrieb.

Die Mesh Heimnetzübersicht zeigt nun auch Telefon- und Smart-Home-Verbindungen mit vollständiger Topologie und Verbindungsqualität an und Einstellungen für den Push Service, das Auto-Update und die AVM-Dienste werden ins gesamte WLAN Mesh übernommen. Mittels "FRITZ! Hotspot" können Besitzer eines Cafés oder Restaurants jetzt einen komfortablen WLAN-Zugang für Gäste an öffentlichen Plätzen anbieten.

Neuigkeiten für DSL, Powerline, Smart Home, Telefone, USB

FRITZ!OS 7.01 verbessert die Stabilität bei VDSL-Vectoring. Außerdem gibt es nun eine Option zur Prüfung und ggf. Behebung erkannter Störeinflüsse von Powerline auf VDSL. Ein FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline-Adapter mit installiertem FRITZ!OS 6.90 oder neuer kann auf verschiedene Wege für Mesh aktiviert werden.

Im Bereich Smart Home unterstützt die FRITZ!Box 7490 nun den Standard DECT-ULE/HAN-FUN. Mit Smart-Home-Vorlagen lassen sich unterschiedliche Konfigurationen der Smart-Home-Geräte für verschiedene Anlässe (Feiertag, Arbeitsschicht, Urlaub usw.) erstellen und per Knopfdruck wechseln.

Bei Telefonen lässt sich nun eine Zeitsteuerung für Rufumleitungen einrichten. Sicherlich haben sich viele AVM-Nutzer gewünscht, dass man Rufnummern aus der Anrufliste direkt zu Rufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzufügen kann - die ist nun möglich. Rufnummern eines Mesh-Masters lassen sich nun auch auf eine weitere FRITZ!Box im Heimnetz übertragen.

Am USB-Port der FRITZ!Box hat AVM mit dem Update die Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert. Welches Dateisystem genutzt wird, ist in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche unter Heimnetz - USB-Speicher zu sehen.

Teilen (125)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box