Firmware-Update

Kurztest: FRITZ!OS 7 kommt auf FRITZ!Box 7490

Das Warten hat ein Ende: FRITZ!OS 7 kommt auf die FRITZ!Box 7490. Das Update bringt zahllose technische Verbesserungen unter der Haube, doch auch in der Ansicht hat sich etwas getan.
AAA
Teilen (85)

In zahlreichen Haushalten ist die beliebte FRITZ!Box 7490 von AVM noch im Einsatz - nun hat das Warten ein Ende: Der Router-Hersteller bringt das neueste Update seiner Router-Firmware FRITZ!OS 7 auf den Router.

Überraschend dabei ist: Die für die FRITZ!Box 7490 ausgelieferte Variante trägt die Versionsnummer 7.01, die Version 7.0 wurde bei der FRITZ!Box 7490 also übersprungen. Wir haben das neue Router-Betriebssystem installiert.

FRITZOS 7 kommt auf die FRITZBox 7490
FRITZ!OS 7 kommt auf die FRITZ!Box 7490

Update dauerte im Test rund fünf Minuten

Auf unserer FRITZ!Box 7490 wurden wir nicht über das Update benachrichtigt, obwohl wir die E-Mail-Benachrichtigung eingestellt haben. AVM hat das Update für den Router am frühen Mittwochabend bereitgestellt.

Wer in seiner FRITZ!Box unter FRITZ!OS 6.93 im Menü System-Update nach einer neuen Version sucht, sollte das Update vorgeschlagen bekommen. In unserem Fall mit einem VDSL-50-Anschluss der Telekom waren Download und Installation in ziemlich genau fünf Minuten erledigt, ohne dass Probleme aufgetreten sind. Sicherheitshalber führten wir unter System-Sicherung ein Backup aller Einstellungen durch und legten dies auf unserer Festplatte ab. Nach fünf Minuten konnten wir uns dann wieder in die Benutzeroberfläche einloggen.

Konfiguration des Routers als Internet-Zugangsgerät oder IP-Client
Konfiguration des Routers als Internet-Zugangsgerät oder IP-Client

Das ist neu unter FRITZ!OS 7

FRITZ!OS 7 bringt viele Funktionen auf die FRITZ!Box 7490, die bislang nur den neueren Top-Modellen vorbehalten waren. Auch andere AVM-Geräte im Heimnetz wie zum Beispiel FRITZ!Fon-Telefone, die bereits in den vergangenen Tagen Updates erhielten, können alle neuen Funktionen erst dann nutzen, wenn auf der zugrundeliegenden FRITZ!Box FRITZ!OS 7 installiert ist.

Eine wichtige Änderung wurde im Bereich "Heimnetz" durchgeführt. Statt "Heimnetz-Übersicht" steht dort nun "Mesh", um auf die neuen Möglichkeiten eines Mesh-WLAN hinzuweisen. Eine weite FRITZ!Box lässt sich nun viel einfacher als Mesh-Repeater für WLAN, Smart Home und Telefonie einbinden. Eine per Ethernet verbundene zweite FRITZ!Box in Werkseinstellungen wird per Knopfdruck (WPS-Taste) automatisch zum Mesh-Repeater. Im Bereich Netzwerkeinstellungen gibt es nun einen Schalter für IP-Client- bzw. Router-Betrieb.

Die Mesh Heimnetzübersicht zeigt nun auch Telefon- und Smart-Home-Verbindungen mit vollständiger Topologie und Verbindungsqualität an und Einstellungen für den Push Service, das Auto-Update und die AVM-Dienste werden ins gesamte WLAN Mesh übernommen. Mittels "FRITZ! Hotspot" können Besitzer eines Cafés oder Restaurants jetzt einen komfortablen WLAN-Zugang für Gäste an öffentlichen Plätzen anbieten.

Neuigkeiten für DSL, Powerline, Smart Home, Telefone, USB

FRITZ!OS 7.01 verbessert die Stabilität bei VDSL-Vectoring. Außerdem gibt es nun eine Option zur Prüfung und ggf. Behebung erkannter Störeinflüsse von Powerline auf VDSL. Ein FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline-Adapter mit installiertem FRITZ!OS 6.90 oder neuer kann auf verschiedene Wege für Mesh aktiviert werden.

Im Bereich Smart Home unterstützt die FRITZ!Box 7490 nun den Standard DECT-ULE/HAN-FUN. Mit Smart-Home-Vorlagen lassen sich unterschiedliche Konfigurationen der Smart-Home-Geräte für verschiedene Anlässe (Feiertag, Arbeitsschicht, Urlaub usw.) erstellen und per Knopfdruck wechseln.

Bei Telefonen lässt sich nun eine Zeitsteuerung für Rufumleitungen einrichten. Sicherlich haben sich viele AVM-Nutzer gewünscht, dass man Rufnummern aus der Anrufliste direkt zu Rufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzufügen kann - die ist nun möglich. Rufnummern eines Mesh-Masters lassen sich nun auch auf eine weitere FRITZ!Box im Heimnetz übertragen.

Am USB-Port der FRITZ!Box hat AVM mit dem Update die Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert. Welches Dateisystem genutzt wird, ist in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche unter Heimnetz - USB-Speicher zu sehen.

Teilen (85)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box