Internet-Zugang

Tipp: WLAN-Gastzugang an der FRITZ!Box einrichten

Wer Besuch bekommt, kann für diesen einen Gastzugang fürs WLAN einrichten. Gerade in den Zeiten von Smartphones und Tablets ist dies eine schöne Geste, um gastfreundlich zu sein. Wir zeigen, wie es bei der FRITZ!Box geht.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (11)

Zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel dürften bei vielen Menschen andere Familien­mitglieder und Freunde zu Besuch sein. In den Zeiten von Smartphones und Tablets im Zusammenhang mit der Nutzung von Facebook, WhatsApp und Co. ist auch das Einrichten eines kostenlosen Internet-Zugangs eine schöne Geste, um gastfreundlich zu sein. Immerhin muss der Gast sonst - wenn verfügbar - auf den eigenen Daten-Tarif ausweichen. Dies kann im ungünstigsten Fall zu hohen Kosten führen oder bei der Überschreitung des Daten-Kontingents wird die Geschwindigkeit für den Rest des Monats gedrosselt.

So richten Sie einen WLAN-Gastzugang einSo richten Sie einen WLAN-Gastzugang ein Alternativ existieren vielleicht in der näheren Umgebung auch offene WLAN-Hotspots, aus Sicherheits-Gründen ist aber von der Nutzung dieser im Regelfall abzuraten. Abhilfe schafft hier der zusätzliche WLAN-Zugang, der komplett vom heimischen Netzwerk abgekoppelt ist und deutlich mehr Sicherheit bietet. Viele Router, so wie in unserem Beispiel die FRITZ!Box 7490 von AVM, haben solch ein Feature bereits integriert, das man nur noch einrichten muss. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen kurz im Folgenden erläutern, wie die Konfiguration eines WLAN-Hotspots für Gäste funktioniert.

Privaten Hotspot für den Gast mit der FRITZ!Box 7490

Ein WLAN-Zugang für den Gast ermöglicht diesem, E-Mails abzurufen und im Internet zu surfen. Dabei ist man als Gastgeber in der Lage, zu definieren, welche Geräte auch untereinander kommunizieren dürfen. Per FRITZ!Box lässt sich ein QR-Code erstellen und ausdrucken, den man dann dem Besucher gibt. Dieser muss den Code dann per Tablet oder Smartphone einscannen. Danach wird die Internet-Verbindung automatisch hergestellt oder man drückt die WPS-Taste.

Die Konfiguration des Gastzugangs für die FRITZ!Box 7490 ist einfachDie Konfiguration des Gastzugangs für die FRITZ!Box 7490 ist einfach Eine kurze Anleitung für die Einrichtung: Unter dem Punkt "WLAN" der Benutzeroberfläche für die FRITZ!Box 7490 befindet sich der Unterpunkt "Gastzugang". Dieser muss im nächsten Schritt aktiviert werden. Danach erfolgt die Benennung des Hotspots unter "Name des Gastfunknetzes (SSID)". Ist der Name vergeben, wird nun die WLAN-Verschlüsselung unter "Verschlüsselung" konfiguriert - hier am besten WPA2 nutzen. Ein WLAN-Passwort darf für den zweiten Zugang auch nicht fehlen, daher muss nun ein Kennwort mit einer Länge von mindestens acht bis 63 Zeichen eingetragen werden - dieses besteht idealerweise aus eine Kombination von 20 Zahlen, Zeichen sowie Klein- und Groß-Buchstaben.

Wie bereits erwähnt, hat der Gastgeber die Möglichkeit, die Internet-Nutzung des Besuchers auf "nur Surfen und Mailen erlaubt" einzustellen. Außerdem kann bei der Hotspot-Einrichtung für den Gast auch die Kindersicherung verwendet werden. Aber es ist auch der Zeitraum einstellbar, in dem der Gast-Zugang freigeschaltet sein soll. Im letzten Schritt werden alle Einstellungen via Klick auf "Übernehmen" gespeichert.

Mehr zum Thema WLAN-Sicherheit an Hotspots erfahren Sie auf unserer ausführlichen Ratgeberseite.

Teilen (11)

Mehr zum Thema AVM