Sicherheit

FRITZ!Box: Einstellungen vom alten AVM-Router sichern

Die Konfiguration einer AVM FRITZ!Box lässt sich bequem sichern und auf eine andere FRITZ!Box übertragen und wiederherstellen. So gelingt das Router-Backup.
AAA
Teilen (45)

Die FRITZ!Boxen von AVM gehören hierzulande zu den beliebtesten Routern. Oft sind diese auch im Bundle mit dem jeweiligen DSL-, VDSL- oder Kabel-Internet-Anschluss zu haben. Bei einem Wechsel zu einem anderen Internet-Tarif oder Provider bleibt es nicht aus, dass die alte FRITZ!Box durch eine neuere Version ersetzt wird. Viele Nutzer graust es dann vor der Neueinrichtung des Routers. Doch für einen Wechsel von FRITZ!Box zu FRITZ!Box hat AVM eine spezielle Funktion eingerichtet, die zwar nicht spektakulär klingt, aber sehr nützlich ist.

So lassen sich die Daten und Einstellungen der eigenen FRITZ!Boxen sichern: Dazu gehören Daten für Portfreigaben, Nutzer, Internet-Zugangsdaten, Einstellungen für DHCP, WLAN, sowie Telefonbücher, Telefoniedaten, Ruflisten und weitere. Dies bedeutet für den Nutzer, er muss die neue FRITZ!Box nicht komplett neu konfigurieren, sondern kann die Einstellungen auf das neue Gerät übertragen und reaktivieren.

Wichtig ist im ersten Schritt zunächst eine Sicherung der Konfiguration zu erstellen. Dies unterstützen AVM zufolge alle aktuellen Modelle. Dafür muss sich der Nutzer über die Router-Oberfläche anmelden und im Menü auf den Punkt System/Sicherung gehen. Es werden automatisch Anweisungen gegeben, die der Nutzer einfach befolgen muss. Zudem muss ein Passwort vergeben werden, dass nicht verloren gehen darf. Dieses ist notwendig, um die Sicherungsdatei später verwenden zu können.

Sicherung der Konfiguration über das Router-Menü der FRITZ!Box
Sicherung der Konfiguration über das Router-Menü der FRITZ!Box
Über den gleichnamigen Push-Service lässt sich die Sicherung auch automatisch vornehmen. Dabei werden dem Nutzer die Einstellungen an die hinterlegte E-Mail-Adresse geschickt, sofern ein automatisches Update von FRITZ!OS durchgeführt wird oder die Werks­einstellungen geladen werden.

So lassen sich die Original-Einstellungen wieder laden

Die Einstellungen der alten FRITZ!Box lassen sich wieder­herstellen, indem unter dem Menüpunkt bei System/Sicherung/Wiederherstellen den Anweisungen gefolgt wird. Wie auf dem Screenshot am Beispiel der FRITZ!Box 7580 zu sehen ist, muss über das Suchfeld die entsprechende Wieder­herstellungs­datei ausgewählt und danach das vergebene Passwort eingetragen werden. Zudem hat der FRITZ!Box-Besitzer die Wahl, ob er eine vollständige oder nur teilweise Wieder­herstellung der Daten möchte. Im nächsten Schritt erfolgt ein Neustart der FRITZ!Box um die Wieder­herstellung der Daten zu ermöglichen.

So lässt sich die Sicherungsdatei der FRITZ!Box wiederherstellen
So lässt sich die Sicherungsdatei der FRITZ!Box wiederherstellen
Generell raten wir Ihnen dazu, eine solche Sicherungsdatei zu erstellen. So lässt sich die letzte funktionierende Version wieder­herstellen, falls es doch mal zu einem Software-Fehler kommt. Ein Backup der eigenen Daten für die FRITZ!Box schadet daher nicht.

Mehr Tipps rund um die FRITZ!Box

In weiteren Ratgebern haben wir Ihnen Tipps und Tricks rund um die beliebten AVM-Router zusammengestellt:

Teilen (45)

Mehr zum Thema AVM