Statement

FRITZ!Box-Update bei Telekom: AVM äußert sich

Die Telekom rät ihren Kunden mit einer FRITZ!Box ein Update auf FRITZ!OS 6.83 durchzuführen, nennt aber keine Details. Wir haben nachgefragt und zumindest eine Antwort von AVM erhalten.
AAA
Teilen (57)

Telekom weist auf FRITZ!Box-Update hinTelekom weist auf FRITZ!Box-Update hin Die Telekom hatte, wie berichtet, einen Hinweis veröffentlicht, indem der Netzbetreiber darauf explizit hinweist, dass die Besitzer einer FRITZ!Box ihren Router dringend auf FRITZ!OS 6.83 aktualisieren sollen. Die neue Firmware sei dazu nötig, um alle Features der Telekom problemlos verwenden zu können. Als Grund nannte die Telekom nur, dass Verbesserungen an der eigenen Infrastruktur vorgenommen wurden und das Netz weiter ausgebaut werde. Mitte Juli sollen Updates auf "bestimmten Netzelementen" durchgeführt werden.

Allerdings nennt die Telekom leider keine konkreten Features und weist auch nicht daraufhin, welche Funktionen die FRITZ!Box-Besitzer nicht nutzen können, wenn diese einen AVM-Router mit einer älteren Firmware-Version als FRITZ!OS 6.83 besitzen. Wir haben bei der Telekom bereits nachgefragt, welche Features durch das Update eine Anpassung erhalten und was das nun konkret für ältere FRITZ!Boxen bedeutet, die kein Update mehr auf FRITZ!OS 6.83 erhalten können. Wir haben ein Statement samt weitere Informationen bei der Telekom angefragt, aber bis hat uns noch keine Antwort erreicht. Zudem haben wir direkt bei dem Berliner Hersteller AVM nachgefragt, ob das Unternehmen etwas Näheres weiß und eine Antwort bekommen.

AVM mit Statement

AVM hat uns das folgende Statement geschickt: "Alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle sind mit der Version 6.83 auf die Änderung im Netz von Deutsche Telekom vorbereitet. Für ältere FRITZ!-Produkte, für die keine 6.83 angeboten wird, ist die 'Notwendige Anpassung an Veränderungen im Telefonnetz' (FRITZ!OS 6.83) nach unserem Kenntnisstand nicht erforderlich. FRITZ!Box-Modelle, für die die Firmware 6.83 oder neuer angeboten wird, sollten ein Update erhalten."

Besitzer einer FRITZ!Box können über den Router-Benutzer­oberfläche prüfen, ob ein Update zur Verfügung steht. Dafür muss im Browser fritz.box eingegeben werden. Dann muss auf "Assistenten" geklickt und das "Update" gestartet werden. Hilfreich ist es, wenn Sie die automatische Update-Funktion für das neueste FRITZ!OS bei ihrem Router aktivieren.

Mittlerweile hat sich auch die Telekom zum dringenden FRITZ!Box-Update geäußert.

Auf unserer Ratgeberseite erhalten Sie mehr Informationen zur AVM-Firmware FRITZ!OS 6.8x und welche FRITZ!Boxen bereits ein Update zur Verfügung steht.

Teilen (57)

Mehr zum Thema AVM