Update

AVM veröffentlicht neue FRITZ!OS-Version 7.28

Noch bevor alle kompa­tiblen Endge­räte FRITZ!OS 7.27 erhalten haben, hat AVM das nächste Update veröf­fent­licht. Ab sofort ist auch FRITZ!OS 7.28 verfügbar.

Nachdem AVM gerade erst sechs FRITZ!Box-Modelle mit der FRITZ!OS-Version 7.27 versorgt hat, ist ab sofort das nächste Update verfügbar. Wer eine FRITZ!Box 3490 besitzt, kann den Router ab sofort auf FRITZ!OS 7.28 aktua­lisieren. Es handelt sich nicht um ein Labor, sondern ein für alle Nutzer eines kompa­tiblen Routers frei­gege­bene Version.

Im Chan­gelog erwähnt AVM Features, die auch die FRITZ!OS-Versionen 7.25 bis 7.27 an Bord haben. So lässt sich der Daten­ver­kehr bestimmter Heim­netz-Geräte prio­risieren. Zudem sorgt das Update für mehr Sicher­heit. Offen­sicht­liche Ände­rungen gegen­über den Firm­ware-Versionen 7.25 bis 7.27 gibt es nicht. Denkbar sind Opti­mie­rungen unter der Haube, etwa hinsicht­lich der Stabi­lität von Betriebs­system und WLAN-Netz.


AVM

Software-Updates für sechs FRITZ!Box-Modelle

AVM versorgt sechs FRITZ!Box-Modelle mit neuer Soft­ware, die unter anderem eine Sicher­heits­lücke schließt. Zudem bekommen auch vier WLAN-Repeater-Modelle wieder Labor-Updates.

Neue FRITZ!OS-Updates Neue FRITZ!OS-Updates
Foto: AVM
AVM hat in den vergan­genen Tagen gleich sechs FRITZ!Box-Modelle mit Soft­ware-Updates versorgt. Die Aktua­lisie­rungen sollen unter anderem eine Sicher­heits­lücke schließen, von der grund­sätz­lich alle WLAN-Geräte betroffen sein können. Dass es sich um ein ernst­zuneh­mendes Problem handelt, zeigt sich unter anderem daran, dass AVM auch Router-Modelle mit Updates ausge­stattet hat, auf denen die aktu­elle FRITZ!OS-Version nicht lauf­fähig ist.

Besitzer einer FRITZ!Box 7581 bzw. 7582 haben die Möglich­keit, die FRITZ!OS-Version 7.15 auf ihrem Router zu instal­lieren. Für die FRITZ!Box 7583 und die FRITZ!Box 7583 VDSL, für die FRITZ!Box 6591 Cable und die FRITZ!Box 6660 Cable stehen wiederum Updates auf FRITZ!OS 7.27 zur Instal­lation bereit. Für die beiden Kabel-Router hatte der Hersteller noch in der vergan­genen Woche eine neue Labor-Version zum Down­load bereit­gestellt.

LTE-Router bekommen neues FRITZ!Labor

Neue FRITZ!OS-Updates Neue FRITZ!OS-Updates
Foto: AVM
Nach wie vor befinden sich zahl­reiche Router und WLAN-Repeater im FRITZ!Labor. Auf der FRITZ!Box 6890 LTE kann nun die Vorab-Firm­ware mit der Versi­ons­nummer 07.26-89026 instal­liert werden. Für die FRITZ!Box 6850 LTE steht die Version 07.26-89066 bereit. Unter anderem hat AVM dem Chan­gelog zufolge den Einrich­tungs­pro­zess für den Tarif MagentaZuhause via Funk von der Deut­schen Telekom über­arbeitet.

Mit dem neuen FRITZ!Labor wurde zudem die Stabi­lität von WLAN-Netz und Betriebs­system opti­miert. Dazu hat AVM einige Fehler aus früheren Beta-Versionen behoben. So wurde unter anderem die auto­mati­sche Erken­nung von Mobil­funk-Tarifen über­arbeitet, zumal der Einrich­tungs­pro­zess in bestimmten Konstel­lationen nicht wie gewünscht funk­tio­niert hat.

Neue Labor-Versionen stehen auch für die FRITZ!Box 4040 und die FRITZ!Box 5530 Fiber zur Verfü­gung. Auch für diese beiden Router-Modelle sollten demnach bald offi­zielle Updates auf FRITZ!OS 7.27 bereit­stehen.

Labor-Updates für WLAN-Repeater

Nicht zuletzt hat AVM auch für verschie­dene WLAN-Repeater neue Labor-Versionen zum Down­load frei­gegeben. Darunter befinden sich auch Geräte, für die seit mehreren Monaten keine Beta-Updates mehr veröf­fent­licht wurden, sodass sich der Eindruck aufdrängte, dass der Hersteller zumin­dest für einige dieser Geräte doch kein Update auf die aktu­elle FRITZ!OS-Version mehr anbietet. Nun lassen sich die FRITZ!Repeater 1200, 2400, 3000 und 1750E mit einem neuen Labor ausstatten. Wann das finale Update verfügbar sein wird, ist noch nicht absehbar.

Wie berichtet hatte AVM auch in der vergan­genen Woche einige FRITZ!Box-Modelle mit FRITZ!OS 7.27 versorgt.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box