Update

FRITZ!OS 7.50: AVM versorgt weiteres FRITZ!Box-Flaggschiff

AVM versorgt erst­mals eine für den Kabel­anschluss bestimmte FRITZ!Box mit der aktu­ellen FRITZ!OS-Version 7.50. Doch nicht alle Nutzer des Router-Modells können das Update sofort instal­lieren.

AVM verteilt die neue FRITZ!OS-Version 7.50 ab sofort für weitere Router. Dieses Mal wird mit der FRITZ!Box 6690 Cable ein für den Kabel­anschluss bestimmtes Modell versorgt. Das schränkt die Verfüg­bar­keit des Updates auch gleich wieder ein. Viele Kabel­kunden haben einen Router im Einsatz, den sie von ihrem Netz­betreiber bereit­gestellt bekamen. Bei diesen Geräten hat der Netz­betreiber in der Regel die Hoheit über die Firm­ware. Sprich: Der Kunde hat selbst nicht die Möglich­keit, die Aktua­lisie­rung auf die neueste Version des Betriebs­sys­tems vorzu­nehmen und muss auf die Bereit­stel­lung durch den Netz­betreiber warten.

Wer eine FRITZ!Box 6690 Cable ohne vom Betreiber modi­fizierte Soft­ware besitzt, sollte die Verfüg­bar­keit von FRITZ!OS 7.50 im Admi­nis­tra­tions­menü des Routers ange­zeigt bekommen. Dieses ist webba­siert unter der Adresse fritz.box oder unter der IP-Adresse des Routers erreichbar. Wer auto­mati­sche Betriebs­system-Updates erlaubt hat, sollte die neue Firm­ware in den nächsten Tagen auch ohne manu­ellen Eingriff erhalten. Weiteres Update von AVM Weiteres Update von AVM
Foto: AVM
Damit ist die aktu­elle Version der AVM-Firm­ware jetzt für vier Endge­räte-Modelle verfügbar. Dabei handelt es sich neben der FRITZ!Box 6690 Cable um die FRITZ!Boxen 7590 und 7530 für den DSL-Anschluss. Dazu kommt mit dem FRITZ!Repeater 2400 auch ein erster WLAN-Repeater.

Viele weitere Geräte im FRITZ!Labor

Zahl­reiche weitere Router und Repeater werden derzeit im FRITZ!Labor auf das neue Betriebs­system vorbe­reitet. Dabei handelt es sich um die FRITZ!Boxen 7490, 7590 AX, 7520 und 7520 für den DSL-Anschluss. Dazu kommen die FRITZ!Boxen 6591, 6660 Cable, 6590 und 6490 Cable, die zur Verbin­dung mit einem Kabel­anschluss gedacht sind.

Eben­falls im Labor sind die FRITZ!Boxen 6850 5G, 6890 LTE und 6850 LTE für mobile Internet-Verbin­dungen. Die FRITZ!Box-Modelle 4040 und 4060, die eben­falls im Labor sind, eignen sich zum Betrieb an einem vorhan­denen Modem. Darüber hinaus kann auf den FRITZ!Repea­ters 6000, 3000, 1200 und 1200 AX die Beta-Version des neuen Betriebs­sys­tems getestet werden.

Wann welche weiteren Geräte mit einem FRITZ!OS-Update bedacht werden, gibt AVM nicht im Vorfeld bekannt. Kurios ist die Versi­ons­nummer 7.51 des FRITZ!Labors für die FRITZ!Box 7490. Diese Nummer sieht eher nach einer Weiter­ent­wick­lung der stabilen Firm­ware-Version 7.50 aus. In einer weiteren Meldung haben wir Ihnen bereits gezeigt, wie die FRITZ!Box 7490 von innen aussieht.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box