Update

FRITZ!OS 7.25 ab sofort für weitere AVM-Router-Modelle

Zwei weitere Kabel-Router von AVM lassen sich ab sofort auf die neue FRITZ!OS-Version 7.25 aktua­lisieren. Für die FRITZ!Box 7490 steht eine neue Labor-Version zur Verfü­gung.

Neues Labor für die FRITZ!Box 7490 Neues Labor für die FRITZ!Box 7490
Foto: AVM
AVM baut sukzes­sive die Verfüg­bar­keit der FRITZ!OS-Version 7.25 aus. Ab sofort ist das aktu­elle Betriebs­system des Berliner Herstel­lers auch für die FRITZ!Box 6590 Cable und die FRITZ!Box 6490 Cable verfügbar. Wer dem Router auto­mati­sche Firm­ware-Updates erlaubt hat, sollte die neue Firm­ware ohne manu­ellen Eingriff erhalten. Ansonsten kann die Aktua­lisie­rung über das webba­sierte Admi­nis­tra­tions­menü für die FRITZ!Box instal­liert werden.

Wie immer gilt, dass sich die Bereit­stel­lung des Updates bei Routern mit Provider-spezi­fischer Soft­ware verzö­gern kann. Wer die neue Soft­ware zur Instal­lation ange­boten bekommt, sollte vom Angebot Gebrauch machen, zumal AVM nicht nur neue Funk­tionen imple­men­tiert, sondern auch die Sicher­heit verbes­sert. Alle Daten und Einstel­lungen bleiben in der Regel erhalten. Dennoch sollte eine Daten­siche­rung obli­gato­risch sein.

Die Features, die FRITZ!OS 7.25 auf die FRITZ!Box-Modelle 6590 Cable und 6490 Cable bringt, sind mit denen bei anderen AVM-Routern iden­tisch. Das heißt, die Kunden können bestimmte Computer im Heim­netz prio­risieren, für die Kinder­siche­rung stehen erwei­terte Konfi­gura­tions­mög­lich­keiten zur Verfü­gung, die Tele­fon­buch-Verwal­tung und die Steue­rung von Rufum­lei­tungen und Rufsperren wurde verbes­sert.

Neues Labor für die FRITZ!Box 7490

Neues Labor für die FRITZ!Box 7490 Neues Labor für die FRITZ!Box 7490
Foto: AVM
Die FRITZ!Box 7490 ist nach wie vor einer der am meisten verbrei­teten Router von AVM. Das Gerät wird in den kommenden Wochen ein Update auf FRITZ!OS 7.25 erhalten. Die Funk­tionen, die das neue Betriebs­system mit sich bringt, können schon jetzt in FRITZ!Labor auspro­biert werden. Nun steht ein Update auf die Labor-Version 07.24-87308 zur Verfü­gung.

Dem Chan­gelog des Herstel­lers zufolge wurde die Stabi­lität des Systems verbes­sert. Zudem wurde ein Fehler behoben. Dieser hatte dafür gesorgt, dass der Router beim Zurück­wech­seln auf die stabile FRITZ!OS-Version und Verwen­dung einer Siche­rungs­datei bei einem erneuten Neustart auf die Werks­ein­stel­lungen zurück­gesetzt wurde.

Das Beispiel aus dem Chan­gelog zeigt: Bei den Labor-Versionen, die AVM tech­nisch inter­essierten Kunden anbietet, handelt es sich um Beta-Soft­ware. Hier kann es jeder­zeit auch im laufenden Betrieb zu uner­war­teten Problemen kommen. AVM empfiehlt daher, das FRITZ!Labor nicht auf Produk­tiv­sys­temen einzu­setzen.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box