Software

FRITZ!OS 7.22 für die FRITZ!Box 7530 AX veröffentlicht

Besitzer der FRITZ!Box 7530 AX können ab sofort die FRITZ!OS-Version 7.22 auf ihrem Router instal­lieren. Ein weiteres FRITZ!Box-Modell ist neu im Labor-Programm dabei.

Update für die FRITZ!Box 7530 AX Update für die FRITZ!Box 7530 AX
Foto: AVM
AVM hat für die FRITZ!Box 7530 AX ein Wartungs-Update veröf­fent­licht. Besitzer des noch recht neuen Routers haben die Möglich­keit, das Gerät auf die FRITZ!OS-Version 7.22 zu aktua­lisieren. Neue Funk­tionen bringt die Firm­ware nicht mit sich. Statt­dessen hat der Hersteller einige bishe­rige Programm­fehler behoben. Dem offi­ziellen Chan­gelog von AVM zufolge bringt die neue Soft­ware eine verbes­serte WLAN-Stabi­lität mit sich. Zudem wurde der Fehler behoben, dass bei deak­tivierter WPS-Funk­tion eine Verbin­dungs­geschwin­dig­keit von 54 MBit/s zwischen der FRITZ!Box und über WLAN verbun­denen Geräten ange­zeigt wurde.

Das Update sollte über die webba­sierte Benut­zer­ober­fläche der FRITZ!Box 7530 AX zur Instal­lation ange­boten werden. Wer auto­mati­sche Aktua­lisie­rungen einge­stellt hat, sollte FRITZ!OS 7.22 erhalten, ohne manuell einzu­greifen. Alle Daten und Einstel­lungen bleiben beim Firm­ware-Upgrade erhalten. Es schadet dennoch nicht, eine Siche­rung der jeweils aktu­ellen Konfi­gura­tion anzu­legen.

FRITZ!Box 5530 neu im FRITZ!Labor

Update für die FRITZ!Box 7530 AX Update für die FRITZ!Box 7530 AX
Foto: AVM
Mit der FRITZ!Box 5530 versorgt AVM ab sofort ein weiteres Router-Modell mit Labor-Updates. Besitzer dieses für Glas­faser-Anschlüsse bestimmten Routers können die Labor-Version 07.24-86251 als Alter­native zur stabilen Betriebs­system-Vari­ante instal­lieren. So besteht die Möglich­keit, Funk­tionen schon heute auszu­pro­bieren, die erst später in die offi­zielle FRITZ!OS-Version einfließen.

Inter­essenten sollten bedenken, dass es sich beim FRITZ!Labor um Soft­ware im Beta-Stadium handelt. AVM rät vom Einsatz auf Produk­tiv­sys­temen ab. Auf der anderen Seite freut sich der Hersteller über Rück­mel­dungen von Test-Teil­neh­mern, um mögliche Fehler früh­zeitig zu beheben. Wer am Labor-Programm teil­nehmen will, muss die Instal­lation der Soft­ware manuell vornehmen. Spätere Updates lassen sich wie herkömm­liche FRITZ!OS-Aktua­lisie­rungen instal­lieren.

Labor-Update für FRITZ!Box 4040

Für die FRITZ!Box 4040 steht ein Labor-Update auf die Version 07.24-86318 zum Down­load bereit. Gegen­über der zuletzt veröf­fent­lichten Beta-Firm­ware wurden dem Chan­gelog zufolge ledig­lich zwei Schön­heits­fehler behoben. Zum einen war die Forma­tie­rung in der mobilen Ansicht der Seite "Mesh-Einstel­lungen" auf einer FRITZ!Box im Modus "Mesh Repeater" fehler­haft. Zudem waren ange­mel­dete WLAN-Geräte verein­zelt nicht in der Liste der im Netz­werk einge­buchten Geräte aufge­führt.

Nicht zuletzt hat AVM die Version 1.5.1 der FRITZ!App Smart Home für Android im Google Play Store veröf­fent­licht. Das Update bringt keinen neuen Features, sondern ledig­lich "Detail­ver­bes­serungen" mit sich. In einer eigenen Meldung haben wir über weitere FRITZ!Labor-Updates berichtet.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box