Software

Weitere FRITZ!Box erhält Update auf FRITZ!OS 7

Besitzer der FRITZ!Box 6590 Cable von AVM können ihren Router jetzt auf FRITZ!OS 7 aktualisieren. Die ersten neuen Features für künftige FRITZ!OS-Versionen kündigen sich bereits an.
Von der IFA aus Berlin berichtet
AAA
Teilen (18)

FRITZ!OS 7 für weitere KundenFRITZ!OS 7 für weitere Kunden FRITZ!OS 7 ist seit Ende Juli verfügbar. Bislang hat AVM aber nur einige seiner aktuellen Produkte mit dem neuen Betriebssystem ausgestattet. Sukzessive wird die Geräte-Palette erweitert. Im Rahmen eines Pressegesprächs auf der IFA in Berlin verriet der Hersteller auch, warum das Update für die FRITZ!Box 7490 vielleicht etwas länger dauert, als von den Besitzern des Endgeräts gewünscht.

Das frühere Flaggschiff sei der am weitesten im Markt verbreitete Router von AVM. Daher sei man bei diesem Gerät besonders vorsichtig, wenn es um die Verteilung einer neuen Betriebssystem-Version geht. In der Tat wäre es für eine große Anzahl von Kunden vermutlich fatal, wenn die Zentrale für die Heimvernetzung beim Versuch, eine neue Firmware aufzuspielen, plötzlich ihren Dienst versagen sollte.

In den vergangenen Wochen hat AVM allerdings mehrfach neue Labor-Versionen veröffentlicht, die auch schon sehr stabil laufen. Größere Veränderungen haben diese Beta-Versionen nicht mehr mit sich gebracht. Das ist ein Anzeichen dafür, dass die neue Firmware für die FRITZ!Box 7490 bereits fast fertig ist und vermutlich nicht mehr viel Zeit bis zur Veröffentlichung vergeht.

FRITZ!Box 6590 Cable erhält FRITZ!OS 7

Für Besitzer der FRITZ!Box 6590 Cable ging die Wartezeit auf die neue Firmware unterdessen zu Ende. In dieser Woche hat AVM die finale Version von FRITZ!OS 7 für dieses Router-Modell bereitgestellt, das sich für den Anschluss an Breitbandkabel-gebundene Internet-Zugänge richtet. Das Update sollte direkt über die browserbasierte Benutzeroberfläche des Routers zur Installation angeboten werden.

Auch nach der Veröffentlichung des auf der CEBIT im Juni erstmals vorgestellten Betriebssystems geht die Entwicklung von FRITZ!OS weiter. Eines der nächsten Projekte ist Angaben von AVM ein verbessertes Handover zwischen mehreren WLAN-Zugangspunkten im Heimnetz - etwa beim Verlassen der WiFi-Reichweite des Routers und Eintreten in das Empfangsgebiet eines Repeaters.

Besitzer eines AVM-Produkts können demnach damit rechnen, nach der finalen Variante von FRITZ!OS 7 schon bald wieder erste neue Labor-Versionen des Betriebssystems angeboten zu bekommen. Welche Features die aktuelle stabile Firmware von AVM mit sich bringt, haben wir bereits in einer weiteren Meldung zusammengestellt.

Teilen (18)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box