Firmware-Update

FRITZ!OS 6.80 für die AVM FRITZ!Box 7490 verfügbar

AVM stellt ab sofort FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 zur Verfügung. Das Update bringt Neuerungen in den Bereichen Internet, WLAN, Sicherheit, WLAN und Smart Home.
AAA
Teilen (102)

AVM hat bekannt gegeben, dass ab sofort das neue FRITZ!OS 6.80 auch für die FRITZ!Box 7490 zur Verfügung steht. Das Firmware-Update bringt einige Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen Internet, Sicherheit, WLAN und Smart Home mit.

Durch das Update erhält die FRITZ!Box 7490 zum Beispiel mehr Komfort für die FRITZ!Hotspot-Funktion. So lässt sich dem bestehenden Gastzugang über eine WLAN-Verbindung nun eine Willkommensseite vorschalten, die der Nutzer mit einem eigenen Bild und Text bestücken kann. Dabei ist der Nutzer in der Lage, den Gastzugang zu kontrollieren sowie dessen Nutzung zu protokollieren. Dieses Features dürfte vor allem für die Betreiber eines Geschäfts oder Cafés interessant sein.

Außerdem erhält die FRITZ!Box 7490 durch das Update Band Steering, wodurch bei einer hohen Auslastung des 2,4-GHz- oder 5-GHz-Frequenzbandes automatisch das Band gewechselt wird. Damit gelangen die Daten schneller an ihr Ziel und die WLAN-Verbindung wird besser ausgenutzt. Dank FRITZ!OS 6.80 haben die Anwender auch die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wie hoch die Übertragungsrate für einen Gastzugang sein darf.

FRITZ!OS 6.80 für AVM FRITZ!Box 7490 veröffentlicht
FRITZ!OS 6.80 für AVM FRITZ!Box 7490 veröffentlicht

Weitere Feature unter FRITZ!OS 6.80

Weiterhin erhält das FRITZ!Fon unter FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 neue Startbildschirme zur Auswahl. Die Anzeige einer analogen Uhr in schwarzer und weißer Version gehört ebenfalls zu den Neuerungen im DECT-Bereich. Neu ist auch der Nacht-Modus, der das Display automatisch dimmt, sofern eine festgelegte Umgebungs­helligkeit unterschritten wird. Zudem lässt sich unter FRITZ!OS 6.80 nun auch die Anzahl der ausgehenden Telefonate vom Nutzer in den Einstellungen begrenzen.

Im Smart-Home-Bereich ist für die Schaltung einer intelligenten Steckdose wie der FRITZ!DECT 200 oder DECT 210 eine neue Funktion dazugekommen: So wird lokal im Gerät ein akustischer Sensor aktiviert, wodurch sich angeschlossene Geräte wie eine Lampe durch Geräusche wie Klopfen oder Klatschen ein- oder ausschalten lassen. In puncto Sicherheit wurde beispielsweise eine zusätzliche Bestätigungs-Funktion bei der Einrichtung von neuen IP-Telefonen oder Rufumleitungen eingeführt. Dabei werden Anmeldeversuche mit falschen Login-Daten vorsichtshalber protokolliert.

Das FRITZ!OS 6.80 lässt sich mit nur zwei Klicks starten, indem der Nutzer im Browser die Adresse http://fritz.box einträgt und über die Benutzeroberfläche den Punkt Update-Assistenten auswählt. Alternativ kann das Update auch automatisch per Auto-Update-Funktion installiert werden. Weitere Informationen rund um die neue Software erhalten Interessenten auf einer speziellen Webseite von AVM .

Für die FRITZ!Box 7580 und 7560 steht das Update auf FRITZ!OS 6.80 bereits seit Dezember 2016 zum Download bereit.

Teilen (102)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box