Software

FRITZ!Labor & mehr: Updates von AVM

AVM hat zahl­reiche Soft­ware-Updates veröf­fent­licht. Neben einem FRITZ!Labor-Update wurden auch Smart­phone-Apps aktua­lisiert. Wir haben uns einen Über­blick verschafft.

Updates von AVM Updates von AVM
Foto: AVM
AVM hat zahl­reiche Soft­ware-Updates veröf­fent­licht. So steht das aktu­elle FRITZ!Labor neben der FRITZ!Box 7590, die schon seit einiger Zeit versorgt wird, ab sofort auch für die FRITZ!Box 7490 zum Down­load bereit. Wer einen der genannten Router besitzt, kann somit bereits jetzt neue Funk­tionen auspro­bieren, die erst zu einem späteren Zeit­punkt in die stabile Version des Betriebs­sys­tems inte­griert werden.

Die Versi­ons­nummer des aktu­ellen Labors für die FRITZ!Box 7590 lautet 07.24-84071, für die FRITZ!Box 7490 steht die Version mit der Nummer 07.24-84070 zur Verfü­gung. Neben diesen beiden Routern, die für den DSL-Anschluss bestimmt sind, hat AVM auch die FRITZ!Box 6890 LTE ins Labor mit einbe­zogen. Für das Router-Modell, bei dem der Internet-Zugang auch über das Mobil­funk­netz herge­stellt werden kann, wurde schon vergan­gene Woche die Labor-Version 07.24-83766 frei­gegeben.

Das ist neu

Updates von AVM Updates von AVM
Foto: AVM
Dem Chan­gelog von AVM zufolge gibt es dieses Mal nur wenige Neue­rungen, dafür aber viele Fehler­kor­rek­turen gegen­über dem bishe­rigen FRITZ!Labor. Die Fax-Funk­tion bietet ein Journal für empfan­gene und gesen­dete Nach­richten. Der Anwender kann die Kenn­wort-Sicht­bar­keit bei Vergabe und Umstel­lung verän­dert und ein interner Tele­fon­anruf kann per Vorlage ausge­löst werden.

Behoben hat der Hersteller das Problem, dass Gerä­tesperren in bestimmten Szena­rien wirkungslos waren. Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabel­modems kam es bei einer früheren Labor-Version alle zwölf Stunden zu kurz­zei­tigen Unter­bre­chungen der Inter­net­ver­bin­dung. Dieser Fehler tritt nach Hersteller-Angaben nicht mehr auf. Detail­kor­rek­turen gab es in der Funk­tions-Diagnose im Bereich Mesh und USB.

Wie immer gilt es zu beachten, dass es sich beim FRITZ!Labor um Soft­ware im Beta-Stadium handelt. AVM empfiehlt, diese nicht auf Produk­tiv­geräten zu instal­lieren, da es auch im laufenden Betrieb jeder­zeit zu unvor­her­seh­baren Problemen kommen kann. In jedem Fall sollte vor dem Umstieg auf das FRITZ!Labor eine Daten­siche­rung ange­legt werden.

Updates für Smart­phone-Apps

AVM hat außerdem die Version 2.14.4 der MyFRITZ!App für Android veröf­fent­licht. Eben­falls für Android-Smart­phone-Besitzer steht die FRITZ!App TV in der Version 1.6.0 zum Down­load bereit. Wer ein iPhone besitzt, bekommt im AppStore von Apple die FRITZ!App Smart Home in der Version 1.3.0.

Über weitere FRITZ!Box-Updates haben wir bereits vor einigen Tagen berichtet.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box