Router

FRITZ!Box 7590 bekommt neue Labor-Version

AVM hat für die FRITZ!Box 7590 eine neue Labor-Version veröf­fent­licht, die auch neue Features bietet. Vier FRITZ!Repeater-Modelle bekommen ein offi­zielles FRITZ!OS-Update

Labor-Update von AVM Labor-Update von AVM
Foto: AVM
AVM hat in den vergan­genen Tagen für mehrere FRITZ!Box-Modelle neue offi­zielle Betriebs­system-Updates veröf­fent­licht. Jetzt tut sich auch beim FRITZ!Labor wieder etwas. Der Berliner Hersteller hat für sein aktu­elles Router-Flagg­schiff für den DSL-Anschluss eine neue Beta-Soft­ware zum Down­load frei­gegeben. Diese trägt die Versi­ons­nummer 07.24-82977.

Wer zuvor schon ein FRITZ!Labor auf dem Router instal­liert hatte, sollte die neue Version über die webba­sierte Benut­zer­ober­fläche als herkömm­liche Firm­ware-Aktua­lisie­rung ange­boten bekommen. Inter­essenten, die sich neu für die Teil­nahme am Labor-Programm entscheiden, müssen zuerst die aktu­ellste offi­zielle FRITZ!OS-Version instal­lieren und danach manuell die Labor-Version instal­lieren.

Mit dem FRITZ!Labor bietet AVM inter­essieren Kunden die Möglich­keit, Funk­tionen vorab zu testen, die erst später in die offi­zielle Soft­ware einfließen. Aller­dings kann es auch zu uner­war­teten tech­nischen Problemen kommen. Der Hersteller empfiehlt dafür, das Labor nicht auf Produk­tiv­geräten einzu­setzen. Aller­dings ist es - anders als früher - auch möglich, quasi auf "Knopf­druck" zur stabilen Firm­ware zurück­zukehren.

Das ist neu im aktu­ellen FRITZ!Labor

Labor-Update von AVM Labor-Update von AVM
Foto: AVM
Der Chan­gelog nennt für die neue Labor-Version nur eine Neue­rung. So wird jetzt eine Daten­siche­rung für den internen Spei­cher des Routers ange­boten. Das betrifft den Angaben zufolge Klin­gel­töne, Fotos und Sprach­nach­richten. Als Verbes­serung nennt AVM die Unter­stüt­zung der Weiter­lei­tung von an IP-Tele­fonen von Snom ange­nom­menen Anrufen ohne Rück­frage.

Dazu kommen zahl­reiche Fehler­berei­nigungen, sodass sich die Instal­lation des Updates für Teil­nehmer am Labor-Programm in jedem Fall empfiehlt. Die FRITZ!Box 7590 ist der erste Router, den AVM erneut ins FRITZ!Labor geschickt hat. Weitere Endge­räte dürften spätes­tens dann folgen, wenn alle kompa­tiblen Router, WLAN-Repeater und Power­line-Adapter ein Update auf die aktu­elle stabile Betriebs­system-Version bekommen haben.

FRITZ!OS 7.21 für WLAN-Repeater

AVM hat außerdem weitere Geräten mit der stabilen FRITZ!OS-Version 7.21 versorgt. Das Update steht jetzt für vier WLAN-Repeater-Modelle zur Verfü­gung. Dabei handelt es sich um die FRITZ!Repeater 600, 1200, 2400 und 3000. Aber auch ein neues FRITZ!Box-Modell hat AVM in dieser Woche offi­ziell vorge­stellt. Die Auslie­ferung der FRITZ!Box 7530 AX, über die wir bereits berichtet haben, soll noch im November starten.

Mehr zum Thema AVM