Update

AVM versorgt FRITZ!Boxen mit neuer Labor-Version

AVM hat für zwei Kabel-Router-Modelle neue Labor-Versionen veröf­fent­licht, die Fehler­be­rei­ni­gungen mit sich bringen. Das offi­zi­elle Update auf FRITZ!OS 7.20 dürfte bald folgen.

Labor-Update für Kabel-Router Labor-Update für Kabel-Router
Foto: AVM
AVM hat auch in dieser Woche wieder neue FRITZ!Labor-Versionen veröf­fent­licht. Dieses Mal wurden Kabel-Router mit neuer Beta-Soft­ware versorgt. Wer eine FRITZ!Box 6660 Cable besitzt, hat somit die Möglich­keit, die Firm­ware-Version mit der Nummer 07.19-81220 zu instal­lieren. Nutzer einer FRITZ!Box 6591 Cable können auf die Labor-Version 07.19-81001 umsteigen.

Anwender, die bereits am Labor-Programm des Berliner Herstel­lers teil­nehmen, sollten das Update auto­ma­tisch ange­boten bekommen. Es lässt sich über die webba­sierte Benut­zer­ober­fläche der FRITZ!Box instal­lieren. Das Update ist für Teil­nehmer am Beta-Test in jedem Fall zu empfehlen, denn AVM hat nach eigenen Angaben die Stabi­lität von Verbin­dungen zu bestimmten Gegen­stellen im Internet verbes­sert. Auch für das WLAN-Netz wurden Opti­mie­rungen vorge­nommen.

Stabile Firm­ware oder Umstieg zum Labor?

Labor-Update für Kabel-Router Labor-Update für Kabel-Router
Foto: AVM
Für FRITZ!Box-Nutzer, die die stabile FRITZ!OS-Version nutzen, mag der Umstieg zum Labor eben­falls reiz­voll sein. Schließ­lich sind auf diesem Weg Features nutzbar, die erst später in die stabile Betriebs­system-Version einfließen. Wann FRITZ!OS 7.20 für die FRITZ!Boxen 6660 Cable und 6591 Cable verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Auf der anderen Seite verteilt AVM das Update bewusst noch nicht an alle Kunden, da die Soft­ware noch nicht zur hundert­pro­zen­tigen Zufrie­den­heit des Herstel­lers läuft. Das mag im Einzel­fall beim Kunden nicht auffallen. Aller­dings kann es im Betrieb auch jeder­zeit zu unvor­her­seh­baren tech­ni­schen Problemen kommen, sodass im Zwei­fels­fall ein Down­grade auf die stabile Firm­ware-Version vorge­nommen werden muss.

FRITZ!OS 7.20 wird sukzes­sive verteilt

Die FRITZ!Boxen 6660 Cable und 6591 Cable sollten zu den nächsten Routern gehören, die ein Update auf die offi­zi­elle FRITZ!OS-Version 7.20 bekommen. Das aktu­elle Betriebs­system wurde im Juli veröf­fent­licht. Seitdem verteilt AVM die neue Firm­ware sukzes­sive für alle kompa­ti­blen Router, WLAN-Repeater und Power­line-Adapter.

Mit der neuen Firm­ware hält die WPA3-Verschlüs­se­lung Einzug bei den Heim­ver­net­zungs-Geräten von AVM. Verbes­se­rungen bringt das Update auch für das WLAN-Mesh-System mit sich. Dazu kann der WLAN-Gast­zu­gang mit der "Enhanced Open/Oppor­tu­nistic Wire­less Encryp­tion" (OWE) als öffent­li­cher Hotspot einge­richtet werden, bei den Daten sicher verschlüs­selt über­tragen werden.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche Produkte AVM Anfang September auf der IFA Special Edition vorstellen will.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box