Software

FRITZ!Labor & mehr: Aktuelle Updates von AVM

AVM hat für die FRITZ!Box 6890 LTE eine neue Labor-Version veröffentlicht. Aber auch andere Geräte erhalten Updates. Wir fassen die Software-Aktualisierungen zusammen.
AAA
Teilen (6)

Neue FRITZ!Labor-VersionenNeue FRITZ!Labor-Versionen AVM hat auch in den vergangenen Tagen wieder neue Software-Updates veröffentlicht. So können Besitzer einer FRITZ!Box 6890 LTE eine neue Labor-Version des künftigen Betriebssystems installieren. Neue Labor-Versionen stehen auch für verschiedene WLAN-Repeater zur Verfügung, während zwei Powerline-Adapter eine finale neue Software-Version bekommen haben.

Nutzer der FRITZ!Box 6890 LTE können das FRITZ!Labor mit der Versionsnummer 6.98-62916 installieren, das vermutlich der finalen neuen Betriebssystem-Variante für dieses Router-Modell schon sehr nahekommt. Besonderheit des Geräts ist die Möglichkeit, mit der aktuellen Labor-Version den Internet-Zugang parallel über DSL und LTE zu nutzen, um höhere Datenübertragungsraten zu erzielen.

Die neue Beta-Software enthält außerdem neue Features für den Fallback-Modus. Es ist nun möglich den Internetzugang über LTE solange zu nutzen, bis das monatlich verfügbare Datenvolumen aufgebraucht ist. Für den Rest des Monats nutzt die FRITZ!Box 6890 LTE dann automatisch den vorhandenen DSL bzw. WAN-Anschluss. Zu Beginn des Folgemonats schaltet die FRITZ!Box wieder zurück auf Mobilfunk.

Auch WLAN Mesh ist mit der Beta-Firmware möglich. AVM weist zudem darauf hin, dass die Kunden beliebige Internet-Zugänge kombinieren können. Lediglich so genannte Hybrid-Tarife, die auf geschlossenen Systemen mit Netzaggregation basieren, seien für diesen Router nicht geeignet.

FRITZ!Repeater mit besserer IPv6-Unterstützung

Für die FRITZ!Repeater 310, 450E, 1160, 1750E und DVB-C stehen nun ebenfalls neue Labor-Versionen zur Installation. Diese soll dem offiziellen Changelog des Herstellers zufolge die Langzeitstabilität der Datenverbindungen bei der Nutzung des IPv6-Protokolls verbessern. Wie immer gilt es zu bedenken, dass sich Lavor-Versionen im Beta-Stadium befinden, sodass sich der Einsatz nur in Testumgebungen, nicht aber auf Produktivsystemen empfiehlt.

Die Powerline-Adapter 1000E und 1220E erhalten das offizielle Firmware-Update auf die Version 2.6.0-02. Dieses soll Störungen auf VDSL-Verbindungen beheben und sich um Fehlerbereinigungen beim Informationsumfang von Powerline-Statusinformationen, bei der Belastung des Heimnetzes aufgrund des Auslesens regelmäßiger Powerline-Statusinformationen und bei der Verbindungsaufnahme in ein Mesh-Netzwerk kümmern. Dazu hat AVM nach eigenen Angaben den bislang sporadisch aufgetretenen plötzlichen Funktionsausfall behoben.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über FRITZ!OS 7.02 und Verbesserungen für die FRITZ!App Fon berichtet.

Teilen (6)

Mehr zum Thema AVM