Software

FRITZ!Box 7490 bekommt neues Labor-Update

AVM baut sein Betriebssystem weiter aus. Jetzt können Besitzer der FRITZ!Box 7490 erste neue Funktionen testen. Für die LTE-fähigen FRITZ!Boxen steht FRITZ!OS 7.01 zur Verfügung.
AAA
Teilen (25)

AVM hat auch in den vergangenen Tagen wieder einige Software-Updates veröffentlicht. So hat der Berliner Hersteller beispielsweise ein neues FRITZ!Labor für die FRITZ!Box 7490 bereitgestellt. Der am weitesten verbreitete Router von AVM hatte Mitte September die Aktualisierung auf FRITZ!OS 7.01 erhalten. Nun startet die nächste Labor-Reihe, mit der sich bereits Funktionen ankündigen, die die nächste stabile Version des Betriebssystems mit sich bringen wird.

Die neue Beta-Software trägt die Versionsnummer 7.08-63705 und kann direkt von der AVM-Webseite heruntergeladen werden, um sie auf dem eigenen Router zu installieren. Neuerungen kündigt der Hersteller vor allem für mit der FRITZ!Box verbundene DECT-Telefone an. So lassen sich am Telefon über den Mediaplayer wiedergegebene Titel nun auch schnell vor- und zurückspulen.

Als weitere Neuerungen lassen sich Anrufernummern direkt aus der Rufliste des FRITZ!Fon sperren. Rufumleitungen können direkt aus dem Menü des Handgeräts eingerichtet und gelöscht werden. Nicht zuletzt bringt das Update auch https-Unterstützung für Live-Bilder - etwa einer Türsprechstelle - mit sich. Interessenten sollten aber bedenken, dass es sich beim FRITZ!Labor um eine Beta-Software handelt, bei deren Nutzung es jederzeit zu unerwarteten Problemen kommen kann.

LTE-FRITZ!Boxen bekommen FRITZ!OS 7.01

Weitere AVM-UpdatesWeitere AVM-Updates Für die FRITZ!Box-Modelle 6820 LTE und 6890 LTE steht jetzt das offizielle Update auf FRITZ!OS 7.01 zur Verfügung. Die Aktualisierungen sollten sich direkt über das webbasierte Menü des Routers installieren lassen. Alternativ kann der Download auch über die Hersteller-Homepage erfolgen.

Die Changelogs für die FRITZ!Box 6820 LTE bzw. 6890 LTE zeigen, dass AVM neben den zahlreichen neuen Features, die die Betriebssystem-Version 7 mit sich gebracht hat, mit FRITZ!OS 7.01 zahlreiche Fehlerbereinigungen und Detail-Verbesserungen vorgenommen hat. Das Update empfiehlt sich demnach für alle Besitzer der jeweiligen Endgeräte.

FRITZ!OS 7 wurde bereits im Sommer für erste FRITZ!Box-Modelle veröffentlicht. In den vergangenen Monaten hat AVM das Update sukzessive für weitere Endgeräte bereitgestellt. Dazu gehören neben Routern beispielsweise auch WLAN-Repeater und Powerline-Adapter. In einer weiteren Meldung haben wir das aktuelle AVM-Betriebssystem einem kurzen Test unterzogen.

Teilen (25)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box