Telefon

Update für FRITZ!Fon von AVM: Das ist neu

AVM hat neue Features auf seine DECT-Tele­fone gebracht. Wir berichten über die neuen Funk­tionen für das FRITZ!Fon. Aller­dings braucht auch der Router eine aktu­elle Firm­ware-Version.

FRITZ!Fon C6 FRITZ!Fon C6
Foto: AVM
Vor wenigen Tagen hat AVM die neue FRITZ!OS-Version 7.20 veröf­fent­licht. Diese steht im ersten Schritt für die FRITZ!Box 7590 zur Verfü­gung und soll sukzes­sive für weitere Router und WLAN-Repeater bereit­ge­stellt werden. Aller­dings ist das neue Router-Betriebs­system nicht das einzige Update, das AVM veröf­fent­licht hat. Auch für seine neueren DECT-Tele­fone hat der Berliner Hersteller eine neue Firm­ware-Version zum Down­load frei­ge­geben.

Das Update ist für die FRITZ!Fon-Modelle C4, C5 und C6 verfügbar. Die neue Soft­ware hat die Versi­ons­nummer 4.57 und bringt auch einige neue Funk­tionen mit sich. Die Feature-Updates setzen die aktu­elle FRITZ!Box-Firm­ware voraus. Das kann die Version 7.20 auf der FRITZ!Box 7590 sein. Bei anderen halb­wegs aktu­ellen Routern von AVM reicht auch die Labor-Version 7.19 aus.

Wir haben das Update für die im Heim­netz betrie­benen DECT-Tele­fo­nate von AVM auto­ma­tisch zur Instal­la­tion ange­boten bekommen, nachdem FRITZ!OS 7.20 auf der FRITZ!Box Einzug gehalten hatte. Der Umstieg auf das neue Betriebs­system für die Fest­netz-Handys nahm jeweils nur wenige Minuten Zeit in Anspruch. Nach dem Update wurde die Verbin­dung mit dem Router auto­ma­tisch wieder­her­ge­stellt.

Diese neuen Funk­tionen kommen auf das FRITZ!Fon

FRITZ!Fon C6 FRITZ!Fon C6
Foto: AVM
AVM nennt im Chan­gelog unter anderem ein "smartes Tele­fon­buch" bei der Eingabe von Rufnum­mern bzw. die direkte Vanity-Eingabe. Der Hersteller hat außerdem an den Klangein­stel­lungen geschraubt. Für einen ausge­wählten Sensor steht die Tempe­ratur-Anzeige zur Verfü­gung und im Start­bild­schirm "FRITZ!Box" führt die O.K.-Taste in den Eventlog des Routers.

Neben diesen neuen Funk­tionen hat AVM einige Verbes­se­rungen einge­führt, die nach der Instal­la­tion der neuen Firm­ware auf den DECT-Handys greifen. So wurde die Echo-Unter­drü­ckung für die Tele­fonie-Gegen­stelle verbes­sert. Hier hatten wir in der Vergan­gen­heit in der Tat unschöne Effekte bei Anrufen zwischen Telekom-All-IP- und Voda­fone-Kabel­an­schlüssen

Behoben hat AVM nach eigenen Angaben auch bishe­rige Probleme bei Nutzung des Tele­fons im Babyfon-Modus. Der Fehler, dass die Display-Hellig­keit unter Umständen auf die Stan­dard-Einstel­lung zurück­ge­setzt wird, soll nicht mehr auftreten. Auch das Problem, dass das Telefon unter Umständen nur mit voll­ständig aufge­la­denem Akku startet, besteht laut AVM nicht mehr.

In einer weiteren Meldung haben wir FRITZ!OS 7.20 bereits einem Hands-On unter­zogen.

Mehr zum Thema AVM