Keine Verbindung

WLAN-Mesh von AVM: Konkurrent empfiehlt Downgrade

Das mit FRITZ!OS 7 eingeführte WLAN-Mesh-System von AVM ist offenbar nicht mit der Hardware aller Hersteller kompatibel. D-Link empfieht sogar ein Firmware-Downgrade.
AAA
Teilen (11)

Im Sommer hat AVM sein aktu­elles Betriebs­system FRITZ!OS 7 einge­führt. Seitdem wird die aktu­elle Firm­ware sukzes­sive für alle neueren FRITZ!Boxen und andere Netz­werk­ge­räte ange­boten. Für einige Router, WLAN-Repeater und Power­line-Adapter gibt es sogar schon eine Labor-Version mit ersten Funk­tionen, die über den Leis­tungs­um­fang von FRITZ!OS 7 hinaus­gehen. Während sich die meisten Kunden über die neuen Features von FRITZ!Box & Co. freuen, beklagen andere Anwender Funk­ti­ons­stö­rungen. So berichtet das Online­ma­gazin iFun unter Beru­fung auf einen Leser, die von D-Link produ­zierte und mit Apple HomeKit kompa­tible Kamera Omna 180 lasse sich im WLAN-Mesh-System von AVM nicht mehr einsetzen. Es komme keine Verbin­dung zum Netz­werk mehr zustande.

D-Link: "Down­grade auf Firm­ware ohne WLAN-Mesh"

Verbindungsprobleme bei WLAN-MeshVerbindungsprobleme bei WLAN-Mesh D-Link als vom Problem betrof­fener Hersteller bestä­tigt auf seinen Support-Seiten [Link entfernt] die Einschrän­kung. Der vom Kamera-Produ­zenten vorge­schla­gene Lösungsweg, auf WLAN-Mesh zu verzichten und die AVM-Geräte einem Firm­ware-Down­grade zu unter­ziehen, dürfte für die meisten betrof­fenen Kunden wenig zufrie­den­stel­lend sein.

Wie es von D-Link weiter heißt, zeigten die AVM-Geräte mit der aktu­ellen Betriebs­system-Version vermehrt Probleme bei der Einbin­dung von Kameras, aber auch von Smart-Home-Equip­ment. Dabei seien nicht nur Produkte von D-Link, sondern auch von anderen Herstel­lern betroffen, deren Namen das Unter­nehmen aber nicht verrät.

Nicht bekannt ist, inwie­weit die Hersteller mögli­cher­weise mitein­ander in Kontakt stehen, um eine für die Kunden zufrie­den­stel­lende Lösung zu erzielen. Eben­falls unklar ist, wie viele Produkte von welchen Herstel­lern tatsäch­lich WLAN-Verbin­dungs­pro­bleme bei der Nutzung aktu­eller FRITZ!Boxen haben.

teltarif.de-Test: Keine Auffäl­lig­keiten

Im teltarif.de-Test mit FRITZ!Box 7490 und 7590 sowie dem FRITZ!WLAN Repeater 1750E gab es bislang keine Verbin­dungs­pro­bleme. Aller­dings setzen wir derzeit auch keine D-Link-Hard­ware ein, die von der Beein­träch­ti­gung betroffen sein könnte. In der Vergan­gen­heit - lange vor Einfüh­rung der WLAN-Mesh-Funk­tion - hatten wir aber auch schon Verbin­dungs­pro­bleme beim Einsatz von AVM-Routern. Je nach verwen­detem Endgerät funk­tio­nierte der Internet-Zugriff oder eben nicht.

Derar­tige Effekte gab es beispiels­weise vor einigen Jahren mit dem Black­berry Priv, während andere Geräte wie Google Chro­me­cast, Apple iPhone und Amazon Fire TV gleich­zeitig keine Verbin­dungs­pro­bleme hatten. Nach späteren Firm­ware-Updates durch AVM war die WLAN-Verbin­dung auch mit dem Black­berry Priv wieder möglich.

In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen einige Features von FRITZ!OS 7 in Bildern.

Mittlerweile hat sich auch AVM zu dem Thema gegenüber teltarif.de geäußert. Welche Maßnahmen der FRITZ!Box-Hersteller bei WLAN-Problemen mit Geräten anderer Hersteller empfiehlt, lesen Sie in einer weiteren News.

Teilen (11)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box