Router

AVM nennt Support-Ende für einige FRITZ!Boxen

AVM nennt auf seiner Webseite Termine für das Support-Ende bei drei FRITZ!Box-Modellen. Der Hersteller hat außerdem eine neue Labor-Version veröf­fent­licht.

Das nächste FRITZ!Labor ist da Das nächste FRITZ!Labor ist da
Foto: AVM
AVM nennt auf seiner Webseite zu allen FRITZ!Box-Modellen die Termine, zu denen der Hersteller die Soft­ware-Weiter­ent­wick­lung beendet und an denen das Support-Ende für den jewei­ligen Router kommt. Nun ist dem Online­portal Mobiflip aufge­fallen, dass der Berliner Hersteller mitt­ler­weile Termine für drei weitere Router-Modelle nennt.

Die Weiter­ent­wick­lung der Soft­ware für die FRITZ!Box 7581 wurde demnach bereits im vergan­genen Jahr einge­stellt, während das Support-Ende unmit­telbar bevor­steht: Am 31. Mai ist es den Angaben zufolge so weit. Aller­dings zeigte sich AVM in der Vergan­gen­heit kulant und hat beispiels­weise Fehler und Sicher­heits­lü­cken, die nach dem Support-Ende aufge­fallen sind, auch nach diesem Stichtag behoben.

Zum 2. Januar 2021 will AVM den Angaben zufolge die Weiter­ent­wick­lung der Soft­ware für die FRITZ!Box 7580 beenden. Das Support-Ende kommt der aktu­ellen Planung zufolge erst fast zwei Jahre später: am 30. November 2022. Die Soft­ware-Weiter­ent­wick­lung für die FRITZ!Box 6590 Cable wird nach aktu­ellem Planungs­stand zum Jahres­ende 2020 gestoppt. Am 30. Juni 2021 endet der offi­zi­elle Support für den Kabel-Router.

Labor-Update für FRITZ!Box-Flagg­schiffe

Das nächste FRITZ!Labor ist da Das nächste FRITZ!Labor ist da
Foto: AVM
Als weitere Neue­rung hat AVM ein neues FRITZ!Labor für zwei DSL-Router veröf­fent­licht. Einmal mehr werden die FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 mit neuer Beta-Soft­ware versorgt, wie der Hersteller auf Twitter mitteilt. Wer eine FRITZ!Box 7590 besitzt, kann seinen Router auf die Firm­ware mit der Versi­ons­nummer 07.19-78839 aktua­li­sieren. Die neue Labor-Version für die FRITZ!Box 7490 trägt die Nummer 07.19-78834.

Neue Funk­tionen gibt es - wie schon bei den zuletzt veröf­fent­lichten - FRITZ!Labors nicht. Statt­dessen wurden noch bestehende Fehler behoben. Der Hersteller arbeitet demnach vor allem daran, die Soft­ware noch stabiler und alltags­taug­li­cher zu machen, bevor in den kommenden Wochen mit der Veröf­fent­li­chung des offi­zi­ellen Updates auf FRITZ!OS 7.20 zu rechnen ist.

Vermut­lich wird AVM in den nächsten Tagen auch für die Kabel-FRITZ!Boxen 6590 und 6490 neue Labor-Versionen veröf­fent­li­chen. Dabei gilt es wie immer zu berück­sich­tigen, dass es sich beim FRITZ!Labor um Beta-Soft­ware handelt, die nicht zum Einsatz auf Produk­tiv­sys­temen empfohlen wird. In einer weiteren Meldung finden Sie Details zu einer offi­zi­ellen neuen FRITZ!OS-Version, die seit wenigen Tagen verfügbar ist.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box