Software

Update für weitere FRITZ!Box-Modelle verfügbar

AVM hat für weitere Router-Modelle ein Update auf FRITZ!OS 7.28 veröf­fent­licht. Damit werden vor allem Fehler berei­nigt.

Updates für weitere FRITZ!Boxen Updates für weitere FRITZ!Boxen
Foto: AVM
AVM stattet weitere Router mit der aktu­ellen FRITZ!OS-Version 7.28 aus. Ab sofort ist das neue Betriebs­system unter anderem für die FRITZ!Box-Modelle 4040 und 7583 verfügbar. Wie berichtet hatte der Hersteller gerade erst die FRITZ!Box 7530 mit der neuen Soft­ware versorgt.

FRITZ!OS 7.28 bringt gegen­über der Version 7.27 des Betriebs­sys­tems ausschließ­lich Fehler­berei­nigungen mit sich. Neue Funk­tionen sind nicht enthalten. Mit FRITZ!OS 7.27 wurde unter anderem eine Sicher­heits­lücke geschlossen, die prin­zipiell für alle WLAN-Geräte rele­vant ist. Abzu­warten bleibt, wann AVM die nächste Labor-Phase startet, die die Router und weitere Heim­ver­net­zungs-Geräte auf FRITZ!OS 7.30 vorbe­reitet.

Welche neuen Funk­tionen das nächste größere Update mit sich bringen wird, ist noch nicht bekannt. Die aktu­elle Betriebs­system-Vari­ante hat beispiels­weise die Möglich­keit mit sich gebracht, einzelne Geräte im Heim­netz­werk zu prio­risieren. Zudem haben mit dem Router verbun­dene FRITZ!Fon-Tele­fone eine neue Start­seite bekommen, die aktu­elle Wetter­infor­mationen am Aufent­haltsort anzeigt.

Chan­gelog für FRITZ!OS 7.28

Updates für weitere FRITZ!Boxen Updates für weitere FRITZ!Boxen
Foto: AVM
Der Chan­gelog für FRITZ!OS 7.28 verspricht unter anderen eine Verbes­serung für die Berech­nung der DSL-Leitungs­kapa­zität. Bei Super­vec­toring (VDSL2-Profil 35b) mit bestimmten Gegen­stellen wurde den Angaben von AVM zufolge die Inter­ope­rabi­lität in Sende­rich­tung verbes­sert.

Der Hersteller berichtet außerdem von einer opti­mierten Behand­lung von Rufum­lei­tungen bei SIP-Trunks, die eine Rufum­lei­tung in der Rufphase unter­stützen. Darüber hinaus hat AVM Ände­rungen vorge­nommen, die voraus­gesetzt werden, um mit der FRITZ!Box weiterhin auf Kalender und Tele­fon­bücher zugreifen zu können, die bei Google gehostet wurden. Nicht zuletzt hat der Hersteller die Inter­ope­rabi­lität für CardDAV-basierte Online-Tele­fon­bücher verbes­sert.

Nach wie vor warten die Besitzer einiger AVM-Router auf ein offi­zielles Update. So befinden sich die FRITZ!Box-Modelle 7530 AX, 7580, 7560, 6890, 6850 LTE, 6591 Cable, 6660 Cable und 5530 Fiber weiterhin im Labor. Mit diesen Vorschau-Versionen können die Features der ausste­henden finalen Soft­ware-Aktua­lisie­rungen vorab getestet werden. Der Einsatz der Beta-Firm­ware kann aller­dings auch zu Problemen führen, weswegen dieser auf Produk­tiv­sys­temen nicht empfohlen wird.

Update 6. August: Neue Soft­ware für weitere FRITZ!Boxen

Mitt­ler­weile hat AVM auch für die FRITZ!Box-Modelle 6890 LTE und 6850 LTE ein Update auf FRITZ!OS 7.28 veröf­fent­licht. Erst vor wenigen Tagen hatte der Hersteller für diese Router-Modelle noch eine neue Labor-Version zum Down­load bereit­gestellt.

In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen, wie die FRITZ!Box 7590 von innen aussieht.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box