Software

AVM veröffentlicht Update für die FRITZ!Box 7590

FRITZ!OS 7.12 ist jetzt auch für die FRITZ!Box 7590 verfügbar. Wir haben das Update bereits durch­geführt. AVM hat bishe­rige Soft­ware­fehler behoben.
AAA
Teilen (8)

AVM hat für sein aktu­elles Spit­zenmo­dell unter den Routern eine neue Firm­ware-Version veröf­fent­licht. Besitzer der FRITZ!Box 7590 haben demnach die Möglich­keit, auf die FRITZ!OS-Version 7.12 umzu­steigen. Die Verfüg­barkeit des Updates sollte über die webba­sierte Benut­zerober­fläche des Routers signa­lisiert werden.

Wenn im Menü ange­zeigt wird, die bereits instal­lierte FRITZ!OS-Version - beispiels­weise 7.11 - sei aktuell, so genügt es in der Regel, den Schriftzug "Version aktuell" anzu­klicken, um eine manu­elle Suche nach der Aktua­lisie­rung durch­zuführen. Anschlie­ßend sollte die neue Version gefunden werden, die sich aus diesem Unter­menü heraus auch direkt herun­terladen und instal­lieren lässt.

Wir haben die Aktua­lisie­rung bei zwei FRITZ!Boxen 7590 durch­geführt. Die Instal­lation war inner­halb weniger Minuten erle­digt. Dabei blieben alle Daten und Einstel­lungen erhalten. "Gefühlt" erfolgte die DSL-Synchro­nisie­rung etwas schneller als unter FRITZ!OS 7.11. Weitere Ände­rungen sind nicht aufge­fallen.

Fehler­berei­nigungen statt neuer Funk­tionen

FRITZ!Box 7590 bekommt neues FRITZ!OSFRITZ!Box 7590 bekommt neues FRITZ!OS Neue Funk­tionen hat das Router-Spit­zenmo­dell mit dem Update nicht bekommen. Dafür hat AVM einige bishe­rige Fehler behoben. Im offi­ziellen Chan­gelog heißt es beispiels­weise, dass es bislang in seltenen Fällen vorkommen konnte, dass Port­frei­gaben unbe­absich­tigt geän­dert wurden. Dieses Problem besteht nicht mehr. Außerdem sollen sich über den internen S0-Bus der FRITZ!Box nun auch wieder ISDN-Daten­rufe nutzen lassen, was unter FRITZ!OS 7.10 und 7.11 nicht der Fall war.

Bei FRITZ!OS 7.12 handelt es sich demnach um ein reines Wartungs-Update. AVM betont regel­mäßig auch, dass neue Firm­ware-Versionen auch genutzt werden, um die Sicher­heit zu verbes­sern. Die Aktua­lisie­rung kann daher allen Besit­zern kompa­tibler Router empfohlen werden. In dieser Woche hatte der Berliner Heim­vernet­zungs-Spezia­list bereits für drei weitere Router das Update auf die aktu­elle FRITZ!OS-Version veröf­fent­licht.

Bereits mit FRITZ!OS 7.10 hatte AVM unter anderem WLAN Mesh Stee­ring, detail­lier­tere DSL-Infor­mationen und erwei­terte VPN-Features einge­führt. Dazu wurde die Unter­stüt­zung für neuere AVM-Zube­hörpro­dukte wie Smart-Home-Taster FRITZ!DECT 400 und den FRITZ!Repeater 3000 verbes­sert. Für den WLAN-Repeater hat AVM vor einigen Tagen ein neues FRITZ!Labor bereit­gestellt.

Teilen (8)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box