Software

Weitere FRITZ!Box bekommt Update auf FRITZ!OS 7

AVM hat das Update auf FRITZ!OS 7 für die FRITZ!Box 7362 SL veröffentlicht, die auch als 1&1 Homeserver verkauft wurde. Zudem gibt es eine neue Labor-Software.
AAA
Teilen (13)

Schritt für Schritt versorgt AVM seine aktuellen Geräte mit einem Update auf das neue Betriebssystem FRITZ!OS 7. Ab sofort können auch Besitzer einer FRITZ!Box 7362 SL, die auch als 1&1 Homeserver vermarktet wurde, auf die neue Firmware umsteigen. Zuvor hatte der Berliner Hersteller bereits die FRITZ!Boxen 4040, 7530, 7560, 7580 und 7590 mit der neuen Software versorgt.

Auf das Update warten weiter die Besitzer der FRITZ!Box 7490. Für dieses Router-Modell hatte AVM nach der vergangenen Woche auch in dieser Woche nochmals eine neue Labor-Version veröffentlicht. Das deutet darauf hin, dass FRITZ!OS 7 auf diesem Gerät noch nicht so rund läuft, wie vom Hersteller gewünscht.

Das Update für die FRITZ!Box 7362 SL sollte direkt über das browserbasierte Menü des Routers angeboten werden und installierbar sein. Ist das nicht der Fall, so kann die Aktualisierung auch manuell vom AVM-Server heruntergeladen und installiert werden. Auf der Webseite des Herstellers ist zudem ein Changelog zu finden, der die Neuerungen aufzählt, die FRITZ!OS 7 mit sich bringt.

FRITZ!Box 6590 Cable bekommt Labor-Update

FRITZ!OS 7 für weitere RouterFRITZ!OS 7 für weitere Router In dieser Woche hat AVM auch für die FRITZ!Box 6590 Cable eine neue Labor-Version veröffentlicht. Neue Funktionen sind nicht hinzugekommen. Stattdessen spricht der Hersteller von "verschiedenen Detailverbesserungen und Korrekturen". Grundsätzlich bietet das Labor die Features, die auch das offizielle Update auf FRITZ!OS 7 mit sich bringen wird - nur eben mit dem Unterschied, dass sich die Software für das genannte Router-Modell noch in der Testphase befindet.

So gilt - anders als für das aktuelle Update für die FRITZ!Box 7362 SL - weiterhin der Hinweis, dass das Labor nicht für Produktiv-Systeme eingesetzt werden sollte. Es kann jederzeit auch zu unvorhersehbaren Problemen kommen und AVM leistet im Zweifelsfall keinen Support.

Auf der CEBIT im Juni wurde das neue AVM-Betriebssystem erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Wir hatten FRITZ!OS 7 seinerzeit bereits einem ersten Hands-On-Test unterzogen und berichten in einer weiteren Meldung über die dabei gemachten Erfahrungen.

Teilen (13)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box