Software

FRITZ!OS 7.30 und 7.29: Neue Upda­tes von AVM

AVM hat Soft­ware-Updates für FRITZ!Boxen und FRITZ!Repeater veröf­fent­licht. Wir fassen die Details zu den Neue­rungen zusammen.

Kurz vor Weih­nachten hat AVM weitere Firm­ware-Updates verteilt. Dabei handelt es sich um bereits bekannte Versionen von FRITZ!OS, die der Berliner Hersteller für weitere Endge­räte verfügbar gemacht hat. So hat nun auch die FRITZ!Box 6890 LTE ein Update auf die Version 7.29 des Betriebs­sys­tems bekommen. Es handelt sich um ein reines Wartungs-Update. Dennoch ist der Chan­gelog etwas umfang­rei­cher als bei anderen Router-Modellen, die die gleiche Firm­ware-Version bereits bekommen haben.

Unter anderem hat AVM nach eigenen Angaben das Problem behoben, dass das Mobil­funk-Modem der FRITZ!Box 6890 LTE in seltenen Fällen bei System­start in einem Dauer-Reboot verbleibt. Auch das Problem, dass bei Fehlern im SMS-Spei­cher auf der SIM-Karte keine LTE-Verbin­dung zustande kam, soll nach der Instal­lation des Updates der Vergan­gen­heit ange­hören. Für den deut­schen Markt nicht mehr rele­vant ist die Behe­bung eines Fehlers im Zusam­men­hang mit der 3G-Daten­kon­nek­tivität. Neue Software von AVM Neue Software von AVM
Foto: AVM
Der Hersteller hat zudem auch für die FRITZ!Box 6890 LTE die vertrau­ens­wür­digen Stamm­zer­tifi­zie­rungs­stellen aktua­lisiert. Das Problem, dass bei der Nutzung an einem Voda­fone-Anschluss mit ADSL-Profil keine PPPoE-Verbin­dung aufge­baut werden kann, soll eben­falls nicht mehr auftreten. Weitere Opti­mie­rungen betreffen die VoIP-Tele­fonie und die Kompa­tibi­lität mit macOS 12 (Monterey) sowie älteren Geräten (Drucker, Scanner etc.).

FRITZ!Repeater 1200 AX bekommt FRITZ!OS 7.30

Der FRITZ!Repeater 1200 AX gehört zu den ersten Heim­ver­net­zungs­geräten von AVM, die bereits den neuen WiFi-6-Stan­dard unter­stützen. Jetzt hat der Hersteller für den WLAN-Repeater die FRITZ!OS-Version 7.30 zur Instal­lation frei­gegeben. Wie zuvor bei anderen WLAN-Repea­tern hat AVM nach eigenen Angaben die Kompa­tibi­lität mit Routern anderer Hersteller verbes­sert.

Als weitere Neue­rung nennt der Hersteller eine verbes­serte WLAN-Leis­tung. Dazu kommen - wie bei jedem FRITZ!OS-Update - weitere Opti­mie­rungen und Verbes­serungen. AVM sorgt mit Soft­ware-Updates regel­mäßig auch für eine verbes­serte Sicher­heit. Daher ist die Instal­lation der jeweils neuesten Firm­ware für alle Besitzer kompa­tibler Geräte zu empfehlen.

Wie berichtet sind bereits Details zu weiteren Neue­rungen durch­gesi­ckert, die AVM für die FRITZ!Box einführen will. Welche Verbes­serung schon bald im FRITZ!Labor auftau­chen dürfte, lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box