Router

FRITZ!Box 6690 ab sofort für Kabel­kunden von Vodafone

Voda­fone bietet seinen Kabel­kunden für knapp 8 Euro im Monat die FRITZ!Box 6690 an. Auch für Bestands­kunden gibt es Wech­sel­ange­bote.

FRITZ!Box 6690 bei Vodafone FRITZ!Box 6690 bei Vodafone
Foto: AVM
Voda­fone bietet seinen Kunden mit einem Breit­band­kabel­anschluss ab sofort auch die FRITZ!Box 6690 von AVM an. Neukunden haben die Möglich­keit, das aktu­elle Router-Flagg­schiff des Berliner Herstel­lers für den Kabel­anschluss in Verbin­dung mit einem Red-Internet-&-Phone-Cable- oder CableMax-Tarif zu mieten. Die Monats­gebühr beträgt 7,99 Euro.

Bestands­kunden haben eben­falls die Möglich­keit, vom bereits vorhan­denen Router auf die FRITZ!Box 6690 umzu­steigen. Wer eine Voda­fone Station hat, kann den Wechsel jeder­zeit beim Netz­betreiber beauf­tragen. Der Umstieg von einer FRITZ!Box 6660 auf die FRITZ!Box 6690 ist nach Ablauf von sechs Monaten möglich. In beiden Fällen berechnet Voda­fone einen einma­ligen Preis von 29,99 Euro für den Router-Tausch.

FRITZ!Box 6690 im Handel ab etwa 265 Euro

FRITZ!Box 6690 bei Vodafone FRITZ!Box 6690 bei Vodafone
Foto: AVM
Kauf-Optionen für den AVM-Router gibt es bei Voda­fone nicht. Im freien Handel kann die FRITZ!Box 6690 zu Preisen ab etwa 265 Euro erworben werden. Länger­fristig ist die Kauf-Option somit güns­tiger. Wer dann auf ein neueres Router-Modell umsteigen möchte, zahlt aller­dings ggf. erneut den vollen Preis für das gewünschte Gerät.

Vorteil einer im freien Handel erwor­benen FRITZ!Box 6690 ist die Provider-neutrale Soft­ware. Kunden bekommen FRITZ!OS-Updates ohne Zeit­verzug, sobald diese von AVM veröf­fent­licht werden. Eine zusätz­liche Warte­zeit, die sich durch die eben­falls erfor­der­liche Frei­gabe durch Voda­fone ergeben würde, entfällt. Zudem ist es mit den Routern ohne Provider-Soft­ware möglich, am FRITZ!Labor teil­zunehmen.

Das bietet die FRITZ!Box 6690

Die FRITZ!Box 6690 ist nicht nur ein DOCSIS-3.1-fähiger Router für den Kabel-Inter­net­zugang mit Gigabit-Geschwin­dig­keit. Das Gerät verfügt auch über eine inte­grierte Tele­fon­anlage mit DECT-Basis. Auch Smart-Home-Anwen­dungen lassen sich nutzen. Die WLAN-Schnitt­stelle unter­stützt den WiFi-6-Stan­dard und ist Mesh-fähig. Darüber hinaus hat der von AVM produ­zierte Router einen 2,5-Gigabit-LAN-Anschluss und drei Gigabit-LAN-Anschlüsse an Bord. Eben­falls inte­griert sind zwei USB-3.0-Ports.

Als Alter­nativen bietet Voda­fone weiterhin die FRITZ!Box 6660 für 4,99 Euro im Monat und die Voda­fone Station an. Für den letzt­genannten Router fallen keine zusätz­lichen Grund­gebühren an.

In einem Ratgeber haben wir Hinweise zum Thema Router­frei­heit zusam­men­gefasst.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box