Software

AVM bringt FRITZ!OS 7.10 auf weite­res FRITZ!Box-Modell

Besitzer einer FRITZ!Box 6340 Cable haben ab sofort die Möglich­keit, ihren Router auf den aktu­ellen Soft­ware-Stand zu bringen. Das Update auf FRITZ!OS 7.10 ist ab sofort verfügbar.
AAA
Teilen (2)

AVM versorgt mit der FRITZ!Box 6340 Cable ab sofort ein weiteres Router-Modell mit einer aktu­ellen Firm­ware. Wer die Kabel-FRITZ!Box nutzt, kann das Gerät ab sofort auf die FRITZ!OS-Version 7.10 aktua­lisieren. Das betrifft vor allem Router, die unab­hängig von einem Netz­betreiber erworben wurden.

Stammt die FRITZ!Box direkt vom Kabel­netz­betreiber, so kann die Frei­gabe des Soft­ware-Updates zu einem späteren Zeit­punkt erfolgen. In der Vergan­genheit wurden die Aktua­lisie­rungen zum Teil mit mehr­mona­tiger Verspä­tung frei­gegeben. Ob das Update für die eigene FRITZ!Box 6340 Cable zur Verfü­gung steht, sollte aus dem Admi­nistra­tions­bereich für den Router hervor­gehen, der über ein verbun­denes Endgerät über einen Internet-Browser erreichbar ist.

AP Stee­ring im Mesh-Netz­werk

Update für die FRITZ!Box 6340 CableUpdate für die FRITZ!Box 6340 Cable Die Neue­rungen, die FRITZ!OS 7.10 auf den Kabel-Router bringt, sind denen bei anderen FRITZ!Box-Modellen vergleichbar. So steht unter anderem Access Point Stee­ring im WLAN-Mesh-Netz­werk zur Verfü­gung. Kompa­tible Endge­räte werden so auto­matisch auf den jeweils besten WLAN-Zugangs­punkt im Heim­netz­werk geroutet. Alle AVM-Produkte im Mesh-Netz­werk bekommen mit dem Update außerdem ein gemein­sames Tele­fonbuch.

Weitere Neue­rungen sind unter anderem die Unter­stüt­zung für SIP-Anla­gen­anschlüsse sowie für DECT-Türsprech­anlagen. Der WLAN-Gast­zugang kann einfa­cher als bisher ein- und ausge­schaltet werden, Rufum­leitungen lassen sich direkt am FRITZ!Fon einrichten, ändern und löschen. Der Smart-Home-Taster FRITZ!DECT 400 kann an jeder FRITZ!Box im Mesh-Netz einge­setzt werden.

Erste Endge­räte bekommen bereits nächstes Update

Während die FRITZ!Box 6340 Cable von den Features her wieder auf dem aktu­ellen Stand ist, den AVM den Käufern seiner Produkte anbietet, haben erste Endge­räte mit FRITZ!OS 7.11 bereits eine fehler­berei­nigte Version des Betriebs­systems erhalten. Details zum Update auf FRITZ!OS 7.11 haben wir in einer weiteren Meldung veröf­fent­licht.

AVM hat auf der ANGA Com in Köln außerdem einen weiteren Router vorge­stellt, der speziell für den Einsatz in Kabel­netzen gedacht ist. Die FRITZ!Box 6660, so der Name des Geräts, kommt aber erst im zweiten Halb­jahr 2019 auf den Markt. In einer weiteren Meldung finden Sie ein Hands-On zu diesem neuen FRITZ!Box-Modell.

Teilen (2)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box