Software

iPhone und Android: Updates für FRITZ!Apps von AVM

AVM hat drei seiner Smart­phone-Apps Updates spen­diert, die aus dem Apple AppStore bzw. dem Google Play Store herun­terge­laden werden können.
AAA
Teilen (8)

AVM bietet verschie­dene Smart­phone-Apps an, mit denen sich beispiels­weise die heimi­sche FRITZ!Box auch vom mobilen Endgerät aus verwalten lässt. Jetzt hat der Berliner Hersteller gleich für drei seiner Anwen­dungen Aktua­lisie­rungen veröf­fent­licht, die im AppStore von Apple bzw. im Google Play Store zum kosten­losen Down­load bereit­stehen.

Die FRITZ!App TV für iOS hat ein Update auf die Version 1.7.6 erhalten. Wie der Chan­gelog von AVM verrät, wird damit ein Fehler behoben, der dafür gesorgt hat, dass der Start einer Wieder­gabe bei bestimmten Sendern teil­weise verzö­gert erfolgt ist. Die Anwen­dung ist für Besitzer einer FRITZ!Box Cable mit TV-Strea­ming-Funk­tion oder einem FRITZ!WLAN Repeater DVB-C gedacht.

Mit dem Programm lassen sich alle unver­schlüs­selten Kabel-TV-Programme auf iPhone, iPad oder iPod touch streamen. Das TV-Signal vom Kabel­anschluss wird über WLAN bzw. kabel­gebunden im gesamten Heim­netz verteilt.

Update für die MyFRITZ!App soll Abstürze verhin­dern

Updates von AVMUpdates von AVM Für die iOS-Version der MyFRITZ!App steht ein Update auf die Version 2.0.7 zur Verfü­gung. Die neue Programm-Version kümmert sich um ein Problem, das zum Absturz der Anwen­dung bei der Anzeige der Verbin­dungs­details bei Geräten geführt hat, auf denen eine Betriebs­system-Version kleiner iOS 13.2 instal­liert ist.

Mit der MyFRITZ!App ist es möglich, zuhause und auch unter­wegs auf FRITZ!Box und Heim­netz zuzu­greifen. So infor­miert die Anwen­dung beispiels­weise über verpasste Anrufe oder Sprach­nach­richten auf dem Anruf­beant­worter des Routers. Es ist möglich, auf Daten zuzu­greifen, die auf dem Spei­cher der FRITZ!Box bzw. verbun­dener Spei­cher­medien hinter­legt sind. Zudem lassen sich Smart-Home-Funk­tionen nutzen oder Rufum­leitungen einrichten, ändern bzw. löschen.

FRITZ!App WLAN: Neue Version für Android

Besitzer von Android-Smart­phones haben die Möglich­keit, die Version 2.8.13 der FRITZ!App WLAN aus dem Google Play Store zu laden. In diesem Fall ist der Chan­gelog von AVM nicht sehr aussa­gekräftig. Der Hersteller spricht ledig­lich von Fehler­behe­bungen und Leis­tungs­verbes­serungen. Neue Funk­tionen gibt es demnach nicht.

Die FRITZ!App WLAN bietet eine über­sicht­liche Darstel­lung aller Access Points im Heim­netz. Sie infor­miert über verfüg­bare Soft­ware-Updates und zeigt an, ob das genutzte Smart­phone direkt mit dem Router oder über einen Repeater mit dem Internet verbunden ist.

Auf der IFA hat AVM seine erste FRITZ!Box mit 5G-Unter­stüt­zung vorge­stellt. Die Markt­einfüh­rung ist für Anfang 2020 geplant.

Teilen (8)

Mehr zum Thema AVM