Relaunch

Neue FRITZ!Box-App: Telefonieren per Handy & Bluetooth

AVM hat eine neue Version der FRITZ!App Fon für Android veröf­fent­licht, die unter anderem auch Blue­tooth unter­stützt. Für die FRITZ!Box 7490 steht eine neue Labor-Version bereit.

Neue FRITZ!App Fon von AVM Neue FRITZ!App Fon von AVM
Foto: AVM
AVM hat ein umfang­rei­ches Update der FRITZ!App Fon für Android-Smart­phones veröf­fent­licht. Diese bringt nicht nur ein neues Design, sondern auch zusätz­liche Funk­tionen mit sich. So bietet die Smart­phone-Anwen­dung, die kostenlos aus dem Google Play Store herun­ter­geladen werden kann, jetzt auch die Unter­stüt­zung für den Blue­tooth-Stan­dard.

Vorteil für die Nutzer ist die Möglich­keit, für Tele­fonate Blue­tooth-Head­sets einzu­setzen, anstatt direkt mit dem Smart­phone zu tele­fonieren. Auch Konfe­renz-Laut­spre­cher, die sich über Blue­tooth mit dem Handy koppeln lassen, können in Verbin­dung mit der neuen Version der FRITZ!App Fon für Android genutzt werden.

Hinter­grund-Betrieb ohne erhöhten Akku-Verbrauch

Neue FRITZ!App Fon von AVM Neue FRITZ!App Fon von AVM
Foto: AVM
Ein weiterer Vorteil: Die Tele­fonie-App von AVM ist perma­nent im Hinter­grund aktiv und signa­lisiert einge­hende Anrufe. Einen erhöhten Akku-Verbrauch gibt es nach Herstel­ler­angaben dadurch nicht. Die FRITZ!App Fon wird über WLAN mit der FRITZ!Box verbunden und kann so für Tele­fonate über den heimi­schen Fest­netz­anschluss genutzt werden.

AVM betont, dass die neue Version dank HD Voice eine verbes­serte Sprach­qua­lität bietet. Zudem können die Nutzer so ihren Fest­netz­tarif für abge­hende Gespräche nutzen. Die Einrich­tung der Anwen­dung und die Zuord­nung der Fest­netz­num­mern, die vom Handy aus genutzt werden sollen, ist nach den Erfah­rungen der teltarif.de-Redak­tion inner­halb weniger Minuten erle­digt. Die Anmel­dung bei der Erst­ein­rich­tung erfolgt über das FRITZ!Box-Kenn­wort.

Die App bietet Zugriff auf die Tele­fon­bücher des Smart­phones und der FRITZ!Box. Die Namen bekannter Kontakte werden bei einge­henden Verbin­dungen auf dem Handy-Display ange­zeigt. Voraus­set­zung zur Nutzung der Anwen­dung ist eine FRITZ!Box, auf der FRITZ!OS 7.00 oder eine neuere Version des AVM-Betriebs­sys­tems läuft.

Neue Labor­ver­sion für die FRITZ!Box 7490

Die FRITZ!Box 7490 ist nach wie vor einer der am meisten verbrei­teten Router von AVM. Demnächst wird die FRITZ!OS-Version 7.25 für das Gerät zur Verfü­gung stehen. Einst­weilen hat der Hersteller eine neue Labor-Version veröf­fent­licht, die die Nummer 07.24-87580 trägt. Damit behebt AVM einige Fehler, die sich in früheren Labor-Versionen einge­schli­chen haben.

Auch die MyFRITZ!App für Android soll demnächst ein Update erhalten, das wie berichtet nicht nur Vorteile mit sich bringt.

Mehr zum Thema Roaming