Mitnahme

Frischfunk erlaubt jetzt Ruf­nummern­portierung

Sieben Monate nach seinem Start bietet der Vodafone-Provider Frischfunk nun endlich die Rufnummernportierung an. Doch auch bei den nicht ganz billigen Preisen tut sich etwas - was Interessenten bei der Pro Flat sparen können erläutern wir hier.
AAA
Teilen

Der Marktstart des Providers Frischfunk im Vodafone-Netz war im November des vergangenen Jahres mit Interesse verfolgt worden, weil der Provider bewusst nicht mit billigen Preisen, sondern mit einem ganz besonderen Kundenservice und einem persönlichen Ansprechpartner punkten will.

Beim Start fehlte allerdings ein wichtiger Service, der erst jetzt zur Verfügung steht - die Ruf­nummern­portierung. Und auch über seine Preise muss Frischfunk sich offenbar Gedanken machen.

Diese Regeln gelten für die Portierung

Frischfunk: Ab jetzt Portierung und Preisaktion im JuniFrischfunk: Ab jetzt Portierung und Preisaktion im Juni Bei der Bestellung eines Frischfunk-Tarifs können Neukunden im Bestellprozess ab sofort die Rufnummernmitnahme auswählen und die eigene Rufnummer hinterlegen. Frischfunk verspricht, daraufhin alle Modalitäten mit dem bisherigen Provider zu klären. Dann kommt wieder der persönliche Ansprechpartner zum Einsatz: Der Kunde soll nämlich von diesem über den bestätigten Portierungstermin informiert werden.

Wie in der Branche üblich schreibt Frischfunk allen Kunden, die ihre Rufnummer mitbringen, 25 Euro auf der Rechnung gut. Der Portierungstermin wird nach Informationen von Frischfunk vom bisherigen Anbieter vorgegeben. Zu beachten sei laut Frischfunk, dass die Portierung durch sogenannte "portierungsfreie Tage", wie z.B. Sonn- und gesetzliche Feiertage, zeitverzögert stattfinden kann. Auch die Mitnahme der Frischfunk-Nummer zu einem anderen Provider ist möglich.

Pro Flat für 19,99 Euro statt 34,99 Euro

Die Pro Flat von Frischfunk beinhaltet eine Allnet- und SMS-Flat sowie 1 GB Highspeed-Datenvolumen, das mit bis zu 21,6 MBit/s im Downstream versurft werden kann. Bislang war dieser Tarif mit 34,99 Euro monatlich nicht gerade günstig.

Wer die Pro Flat bis zum 30. Juni bucht, zahlt nur 19,99 Euro monatlich in den ersten beiden Jahren der Laufzeit. Der Preis setzt sich aus einer Rechnungsgutschrift in Höhe von 5 Euro und einer Gutschriftsauszahlung in Höhe von 10 Euro über jeweils 24 Monate zusammen. Die erste Auszahlung erfolgt laut den Tarifbestimmungen von Frischfunk nach Begleichung der ersten Rechnung. Ab dem 25.Vertragsmonat fällt der reguläre Basispreis von 34,99 Euro pro Monat an. Die Anschlussgebühr in Höhe von 24,99 Euro entfällt ebenfalls im Rahmen der Juni-Aktion, die Gesamtersparnis über zwei Jahre beträgt also 384,99 Euro.

Wie der Start von Frischfunk genau ablief, können Sie in unserem Hintergrund-Interview nachlesen.

Teilen