Frei Sprechen
19.05.2009 16:29

US-Künstler verkauft Rohlinge zum selberbrennen

Musik-CD ohne Musik - im Handel gibts nur, was man nicht im Internet findet
teltarif.de Leser René Sance schreibt:
AAA
Teilen
Gerade habe ich gelesen, das in den USA jetzt eine leere CD mit Bildband und Poster verkauft wird, bzw. andersrum. Die zugehörige Musik darf wohl nicht direkt mit verkauft werden, wegen Lizenzstreitigkeiten. Also verkauft man nur die Extras, quasi die Special-Edition einer CD, die es gar nicht gibt.

Was auch immer in diesem Fall dahinter steckt, ich finde die Idee gut. Raubkopien kann man heutzutage nicht mehr wirklich sinnvoll eindämmen. Jeder Versuch schlägt sich eher negativ auf das Image der Firmen nieder, sei es nun, weil ein Computerspiel aufgrund des zu scharfen Kopierschutzes nicht mehr auf allen Rechnern läuft oder ob eine einfache Hausfrau zu mehreren Tausend Dollar Strafe verurteilt wird. Abschreckung ist wahrscheinlich der falsche Weg und kann eben auch nach hinten losgehen.

Ich kaufe mir ja CDs und DVDs nicht nur, weil ich die Musik hören oder die Filme sehen will. Da freut man sich auch über eine besondere Verpackung oder Extras, die man nicht im Internet herunterladen kann und schön daneben im Regal platziert :) Da kann man sein Gewissen auch viel leichter beruhigen, wenn man mal schnell das doppelte der Standard-Edition bezahlt hat...

Kommentare zum Thema (1)
Menü
Was soll das denn bringen?
seb.gross antwortet
19.05.2009 18:00
Ich glaube, das hilft auch nichts gegen die Alles-umsonst-Mentalität vieler unserer Mitmenschen...
1