Frei Sprechen
01.10.2008 14:30

Danke o2!

Zehn Jahre - voller Hass und Leidenschaft
teltarif.de Leser seb.gross schreibt:
AAA
Teilen
Heute feiert o2, ehemals Viag Interkom, sein zehn jähriges Bestehen. Kaum ein anderer Mobilfunkanbieter wie o2 hat es geschafft, von den Medien und den Kunden so gehasst und gleichzeitig so geliebt zu werden.

Genau wie viele andere Kunden bin auch ich durch die Werbung auf o2 aufmerksam geworden. O2 hat damals seine Homezone vorgestellt. Telefonieren mit dem Handy zu Festnetzkonditionen. Und das auch noch unterwegs. War klar, dass ich das haben wollte. Nach und nach sind dann auch viele meiner Freunde zu o2 gewechselt und sind genau wie ich, als normaler Kunde, bislang von den vielen von o2 verursachten Patzern verschont geblieben. Denn darf man nicht verschweigen: Neben den vielen Innovationen und guten Angeboten gab es leider seitens o2 auch viele Aktionen, bei denen einigen Kunden vor dem Kopf gestoßen wurde. Beispielsweise der Ärger um die Abschaffung der bundesweiten Homezone.

Sicherlich hat o2 in der Vergangenheit auch viele Fehler gemacht – welches Unternehmen ist frei von Fehlern. Ich hoffe allerdings ganz stark, dass o2 aus diesen Fehlern gelernt hat und in den kommenden zehn Jahren nur noch durch Innovationen, geile Tarife und einen absolut kundenorientierten Service Schlagzeilen macht.

Von meiner Seite aus auch einen herzlichen Glückwunsch!

Kommentare zum Thema (6)
Menü
otternase antwortet
03.10.2008 11:07
Schöner Beitrag. Kann ich so unterschreiben.

Nur in zwei Punkten Kritik:

1) die Abschaffung der BWHZ ist ein denkbar schlechtes Beispiel für das, was o2 sich so an Negativem geleistet hat, schliesslich war das ja nur eine Lücke, kein beworbenes Feature. Und Bestandskunden konnten diese Lücke noch bis zum Ende ihrer Vertragslaufzeit weiternutzen. Da gibt es wesentlich bessere Beispiele (ich denke, ich brauche sie nicht aufzählen, wurde hier im Forum ja ausreichend diskutiert), wo o2 bestehende Verträge gebrochen hat.

2) Deine Hoffnung, dass o2 zurückfindet zu innovativen Konzepten, günstigen Preisen und gutem Service, teile ich, bin dabei jedoch derzeit weit weniger optimistisch, da die Fehler bei o2 sich in den vergangenen Jahren ja mehr und mehr gehäuft haben und ich noch nicht den Eindruck habe, dass dort der Peak erreicht ist, an dem den Entscheidern klar wird, was sie damit angerichtet haben.
Menü
tue antwortet auf otternase
03.10.2008 16:42
O2 Patzer:

- nachträgliche Gebührenerhöhung für 0180-Dienste
- Vorbehalt der Konferenzschaltung, jetzige kostenpflichtige Einführung
- nachträgliche Homezonenummerzwangsänderung wegen BNetzA
Menü
boban antwortet
06.10.2008 00:15
Benutzer seb.gross schrieb:
Heute feiert o2, ehemals Viag Interkom, sein zehn jähriges Bestehen.
von mir erstmal auch herzlichen Glückwunsch, vor allem weil sie noch mit eigenem Produktportfolio bestehen, anderst als D2.

Beispielsweise der Ärger um die Abschaffung der bundesweiten Homezone.
Bei mir funktioniert diese einwandfrei, habe ich irgendwas verpasst?

Sicherlich hat o2 in der Vergangenheit auch viele Fehler
nun manchmal wissen sie nicht, dass es überhaupt ein Fehler war.. meinen Vertrag haben die gekündigt und obwohl in deren AGB drinstand, dass ich 1/3 aller GG bis zum Ende der Vertragslaufzeit bezahlen soll haben sie die vollen berechnet...

Schlagzeilen macht.
die machen auch gute Schlagzeilen, GPRS/UMTS-Flatrate bei einem Prepaid-Tarif für nur 25 EUR. Bei vodafone zahlt man da wesentlich mehr...

weiter so, o2 can do it - sometimes... ;-)
Menü
Stiflers_Mom antwortet
06.10.2008 11:06
Benutzer seb.gross schrieb:
Heute feiert o2, ehemals Viag Interkom, sein zehn jähriges Bestehen. Kaum ein anderer Mobilfunkanbieter wie o2 hat es geschafft, von den Medien und den Kunden so gehasst und gleichzeitig so geliebt zu werden.


Diese Ambivalenz sehe ich auch: Viag Interkom war damals ein innovatives, kundenfreundliches Unternehmen, das der Branche gutgetan hat und von deren Angeboten und Innovationen die Kunden profitiert haben.

Seit einigen Jahren das krasse Gegenteil: Ein immer wieder irreführendes Marketing, ein selbst für die Branche absolut mieser Kundendienst und eine Rechtsauffassung, mit der O2 häufig ziemlich alleine dasteht.

Ich war früher sehr zufriedener Viag Interkom Kunde und kann heute nur noch jedem von Vertragsbeziehungen mit O2 abraten. Schade eigentlich.
Menü
Fanta antwortet auf Stiflers_Mom
06.10.2008 18:01
Benutzer Stiflers_Mom schrieb:

Ich war früher sehr zufriedener Viag Interkom Kunde und kann heute nur noch jedem von Vertragsbeziehungen mit O2 abraten. Schade eigentlich.

Ich kann O2 empfehlen.
T-Mobile, Vodafone und E-Plus kann ich aber auch empfehlen.

Jeder Netzbetreiber hat etwas, wo er besonders gut ist.
Was passt, muss jeder für sich selbst herausfinden.

Bei mir ist es die O2-Flatrate aus der Homezone heraus ins gesamte deutsche Festnetz und ins O2-Netz sowie die Erreichbarkeit auf Festnetznummer in der Homezone für sehr günstige 10 Euro monatlich.

Dazu Congstar (im T-Mobile-Netz) für Gespräche, wo O2 teurer wäre.

Fanta
Menü
otternase antwortet auf Fanta
07.10.2008 14:47
Benutzer Fanta schrieb:
Ich kann O2 empfehlen. T-Mobile, Vodafone und E-Plus kann ich aber auch empfehlen.

Jeder Netzbetreiber hat etwas, wo er besonders gut ist. Was passt, muss jeder für sich selbst herausfinden.

im Prinzip sind wir uns einig, nur dass ich die Sache eher negativ formuliert hätte:
"
Ich kann O2 nicht empfehlen.
T-Mobile, Vodafone und E-Plus kann ich aber auch nicht empfehlen.

Jeder Netzbetreiber hat etwas, wo er besonders schlecht ist.
Was passt, muss jeder für sich selbst herausfinden.
"

Jedenfalls ist das genau das, was ich sage, wenn mich jemand nach Empfehlungen fragt. In der Regel empfehle ich, wenn ich denn unbedingt was sagen soll, Prepaid zu nehmen, da wird ein Fehler zumindest nicht so leicht teuer und man kann recht schnell abhauen, wenn man unzufrieden ist
1