Frei Sprechen
21.01.2009 14:55

Zuviele Accounts, zuviele Dienste, zu wenig Übersicht

Tripod gibt es nicht mehr, aber was war überhaupt Tripod?
teltarif.de Leser René Sance schreibt:
AAA
Teilen
Ich war letztens überrascht, als ich eine Mail von Lycos in meinem Postfach hatte, mein Tripod-Account und meine Tripod-Homepage werden gekündigt, weil der Dienst eingestellt wird. Interessant, dachte ich mir, aber was war denn nochmal Tripod? In der Mail stand noch etwas von Homepage und FTP, also wahrscheinlich einer der Free-Hoster, bei denen man sich in einer Zeit angemeldet hat in der bei HTML-Seiten noch mit Frames gearbeitet hat. Der Text ist voll von Erklärungen und Gründen warum es den Dienst nicht mehr gibt, aber eine kurze Erklärung was das für ein Dienst ist gibt es nicht.

Jede 3. Spam-Mail sagt mir, dass ich mich mit Benutzernamen XY am 20.12.2008 um 16:01 auf www.abc.de angemeldet habe, und welche Dienste ich (angeblich) in Anspruch genommen habe. Bei den Mails, die einen interessieren, fehlen diese Informationen meist! Ich melde mich recht häufig bei neuen Start-Ups an, schreibe mich ich Newsletter um zu erfahren, wann ein Produkt, oder ein Dienst endlich verfügbar ist. Und dann bekommt man eine Mail in der Art: "Der Beta-Test geht los, melde dich mit deinem Benutzernamen und Passwort bei uns an!" - Eine Mail dieser Art sagt mir nichts! Ein kurzer Text um welchen Dienst es sich handelt und worum es überhaupt geht wäre doch schön, oft würde ja ein kurzer Satz reichen, damit ich weiss, ob mich das jetzt noch interessiert. Und wenn ich mich schon mit einem Benuternamen registriert habe, warum wird dieser mir nich gleich genannt? So auch bei der oben erwähnten Lycos-Tripod-Mail. Nirgendwo steht mein Benutzername, weiter unten steht nur, an welche E-Mail-Adresse diese Mail gesendet wurde. Das wiederum ist eine Info, die ich selbst habe.

Sag mir was du machst und ich klicke wenn es interessant ist

Was sich die Versender von solchen Mails denken, kann man nur raten. "Bekomme ich mehr Klicks auf meine Seiten, wenn ich nicht sage worum es geht? Es könnte ja Nutzer abschrecken bevor sie klicken" oder "Meine Marke ist so bekannt, ich brauche keine Infos mehr dazu angeben". Jedenfalls sind Mails, bei denen ich mit dem Absender nichts anfagen kann schonmal Spam-Kandidaten: Was keine Transparenz bietet, ist oft auch nicht gut.