Frei Sprechen
22.05.2008 10:09

Was Frauen wollern....

unser täglich Spam gib uns heute!
teltarif.de Leser peregrintuk schreibt:
AAA
Teilen
Jeden morgen das Gleiche - zehn bis 15 Spam-Mails landen regelmäßig in meinem Postfach. Mal sind es auch 50 oder mehr. Alles nicht weiter schlimm, sie werden automatisch als "Spam" markiert und dann von mir über einen Filter aussortiert. Aber mal ehrlich, was haben die Versender des Spam eigentlich davon? Ich meine, was soll es bedeuten "Wir wissen, was Frauen wollern"? Was überhaupt ist "wollern"? Und wer ist so dumm und klickt auf die Links in solchen E-Mails?

Ich nehme mal an, einer der Gründe für das massenhafte Aufkommen von Spam ist, dass er so einfach zu versenden ist. Alles, was man braucht ist ein E-Mail-Programm und einen SMTP-Relay-Server. Und natürlich Adressen, an die man versendet. Letztere zu beschaffen, dürfte nicht schwer sein, es gibt zur genüge Adressen im Internet, man braucht nur zu googlen. Und wenn man an eine hinreichend große Zahl versendet hat, braucht man nur abzuwarten, welche Mails Rückläufer produzieren und von welchen eventuell sogar Antworten kommen.

Ein anderer Grund für Spam ist ebenso leicht gefunden: Geld. Nur darum geht es den Versendern schließlich. Angeblich kaufen unwahrscheinlich viele Leute die blauen Viagra-Pillen aus den Spam-Mails (ob sie dann je bei den Interessenten ankommen ist natürlich eine andere Frage). Neben Potenzmittelchen ist es natürlich auch Sex der sellt. Ein Klick auf die versprochenen Busen-Bildchen und schon hat man nicht nur seine E-Mail-Adresse gegenüber dem Spammer als echt verifiziert sondern auch noch eine Seite mit massig Werbung aufgerufen oder einen Dialer heruntergeladen. Spammer sind sehr kreativ, wenn es ums Geldverdienen geht.

In letzter Zeit häufen sich bei mir Spam-Mails, bei denen absichtlich Rechtschreibfehler oder Wortfälschungen eingebaut sind (das obige "wollern" oder auch "viiiiiagraaaa" oder "ciiiiallllisss"). Das liegt natürlich an den Spam-Filtern, die immer noch Schwierigkeiten haben, solche Mails dann als Spam zu deklarieren. Spammer sind also nicht nur kreativ im Geldverdienen sondern auch im Umgehen von Sicherheitsmechanismen.

Was meint ihr? Wird es irgendwann einmal gelingen, Spam einzudämmen? Wird sich das ganze auf Handy-Spam ausweiten? Oder werden wir im zukünftigen "Vernetzten Haus" auch von der Waschmaschine zugespammt?

Zum Schluss noch ein besonders lustiger Spam von heute:

"Hallo mein Freund!!! Ich bitte dich, sich daruber dass ich nicht zu verwundern hat dir den Brief geschrieben. Ich sah dein Profil auf "Singles.Freenet.". Ich will uber dich mehr erfahren. Und ich wollte dir den Brief schreiben. Ich denke daran dass du der gute und sexuelle Mann. Ich will mich darin kurz danach uberzeugen. Ich will dich besser und naher sehr erfahren. Moglich bist du ein Mann meines Traumes. Ich denke dass in unserer Welt moglich allen. Du bist einverstanden?? Ich will es wird dass unsere Bekanntschaft glauben, zu dauern. Moglich konnen wir das grosse Gefuhl schaffen? Ich werde dir uber mich mehr schreiben. Ich will jenen dass uber mich moglichst viel erfahren wurde.

Ich die gewohnliche Frau. Mir 29 Jahre. Meinen Geburtstag den 10.08.1978. Ich lebe in Lettland. Meine Stadt Riga. Du wei?t ein solches Land und solche Stadt? Fruher war es Sowjet Union. Ich russisch. Meine Eltern sind angekommen, in Lettland jahrelang ruckwarts zu leben und zu arbeiten. Ich habe in Lettland gewachsen. Eben ist es meine Heimat. Ich lebe zusammen mit den Eltern.. Wir leben in der kleinen und gemutlichen Wohnung. Meine Mutti auf sich der staatlichen Rente zu befinden. Meinen arbeitet der Vater in der Bedienung des Kraftverkehrs. Er repariert die Autos. Wir leben zu dritt. Ich habe die Geschwister nicht. Aber ich habe den Cousin und die Cousine. Ich bin uberzeugt dass ich uber seine Familie mehr in anderen Briefen zu erzahlen kann...."

Das geht noch seitenlang so weiter. Schon irgendwie witzig, oder?

Kommentare zum Thema (8)
Menü
okreft antwortet
22.05.2008 10:45
Also SPAM Mails lassen sich wohl nur wirklich über Gesetze eindämmen und auch nur dann wenn man das wirklich verfolgt. Wirklich ganz loswerden, werden wir sie niemehr, wie denn auch? Es gibt genug Länder in denen dagegen garnicht angegangen wird!
Und ich denke "Ja", irgendwann wird dir auch deine Waschmaschiene mit Sprachsteuerung und Audiowiedergabe immer wieder sagen: "Kauf Persil, dann wird die Wäsche auch mal richtig weich!"

Oft ist es ja auch so das man in diversen Sozialnetzen (ala ilove.de oder neue.de) mit Spammails zugeschüttet. Da bekommt man oft mal solche Mails wie du.
Hallo ich bin die Tine und suche einen Mann. Du bist der richtige also melde dich mal unter 0190... bzw. schicke eine sms an 0175...
Von Bekannten hab ich erfahren das dahinter gut organisierte Teams stecken die sich die Arbeit und das Geld was dabei abfällt teilen ;)
Menü
nicht Spam mit Werbung verwechseln
peregrintuk antwortet auf okreft
22.05.2008 11:08
Benutzer okreft schrieb:
Und ich denke "Ja", irgendwann wird dir auch deine Waschmaschiene mit Sprachsteuerung und Audiowiedergabe immer wieder sagen: "Kauf Persil, dann wird die Wäsche auch mal richtig weich!"
Naja, halt, das ist dann Werbung. Diese kann natürlich schon sinnvoll sein (klar will ich nicht,dass meine Waschmaschine sowas sagt). Spam ist für mich aber immer unsinnig.

Oft ist es ja auch so das man in diversen Sozialnetzen (ala ilove.de oder neue.de) mit Spammails zugeschüttet. Da bekommt man oft mal solche Mails wie du.
Hallo ich bin die Tine und suche einen Mann. Du bist der richtige also melde dich mal unter 0190... bzw. schicke eine sms an 0175...
Von Bekannten hab ich erfahren das dahinter gut organisierte Teams stecken die sich die Arbeit und das Geld was dabei abfällt teilen ;)
Davon habe ich auch schon gehört. Ich frage mich, warum das bei diesen Portalen so ist. Bei Xing oder StudiVZ ist mir sowas noch nicht begegnet, obwohl doch gerade die auch prädestiniert dafür wären...
Menü
Null Problemo
swessels antwortet
22.05.2008 11:22

einmal geändert am 22.05.2008 11:29
Als Nutzer mehrerer E-Mail-Adressen habe ich eigentlich heute viel weniger ein Problem mit Spam als noch vor ein paar Jahren, einfach deshalb, weil die Filter so gut geworden sind. Vorneweg ist mal wieder Google mit Gmail - da kommt so gut wie nie eine Spam-Mail durch, und falschen Alarm gibt es ebenso selten. Alle drei Tage mal in den Spamordner gucken, ob etwas versehentlich aussortiert wurde, viel mehr habe ich eigentlich mit Spam nicht zu tun. Und damit bin ich noch übervorsichtig, denn in der Regel finde ich dort nichts.

Das löst natürlich nicht das Problem, dass Spam trotzdem überall unterwegs ist und die Infrastruktur des Netzes belastet, aber die Hoffnung wäre halt, dass er sich aufgrund der Filter irgendwann einfach nicht mehr lohnt.
Menü
Gegen Spam
Hase Freedrich antwortet
22.05.2008 12:08
Benutzer peregrintuk schrieb:
Was meint ihr? Wird es irgendwann einmal gelingen, Spam einzudämmen? Wird sich das ganze auf Handy-Spam ausweiten?

Handy Spam gibt es ja schon. Leider. Aber man kann sich dagegen anscheinend aktiv wehren. Anscheinend hilft laut

http://www.aktiv-gegen-spam.de/index.php/sms-spamming-von-00491771781730

www.mindmatics.de weiter.

Gruß,
der Hase

Menü
Spam ist doch interessant
TK-Diva antwortet
22.05.2008 17:09

einmal geändert am 22.05.2008 17:10
Also ich muss entgegen allen Meinungen gestehen, dass ich Spam interessant finde. Der Hobbit hat ja schon gesagt, dass er das lustig findet, was sich die Leute alles ausdenken. Ich bin über Spam schon auf diverse interessante Angebote gestoßen und habe sogar schon mal etwas gewonnen. Spam ist für mich gar nix anderes als Werbung, die mich über Angebote informiert.

Diva
Menü
nicht die Bohne
neffetS antwortet
24.05.2008 08:24
Ich mach´s kurz ....

Sich Gedanken über Spam´s zu machen ,
finde ich nur verschwendete Zeit
Spam´s interresieren mich "nicht die Bohne".


Gruß neffetS
Menü
Eplusler antwortet
24.05.2008 09:46
Ich nutze seit Jahren Arcor bzw AOL Freemail.Spam landen bei mir wenn überhaupt, 1-2 Spam alle 3 Monate mal im Postfach.Gehe vorsichtig mit meinen Daten um,und der Spamschutz der Anbieter hat sich in den letzten Jahren auch verbessert.Hatte bis vor ca.6 Monaten auch noch Postfächer bei WEB.de und Yahoo.Da war der Posteingang regelmäßig voll mit Spam.Viele der Spams landeten zwar im Spamordner,die eine oder andere fand sich aber im Postfach wieder.Dafür landeten "normale"Mails im Spamordner.
Menü
unser täglich spam
kennstone antwortet
03.07.2008 09:32
ich finde das auch super ätzend zumal dieser automatisierte mist wieder und wieder auftaucht. und das auf meine kosten.

da sollte was geschehen.

kennstone
1