Frei Sprechen
06.02.2009 13:57

Google Partner Tracker

Nach Jamba hilft jetzt auch Google beim "watchen" - mit Google Latitude.
teltarif.de Leser TK-Diva schreibt:
AAA
Teilen
Kopiert Google jetzt endlich den Jamba Partner Tracker?!

Google startet jetzt endlich seinen ganz eigenen Ortungsdienst. Ist das nicht prima? So kann ich jederzeit nachgucken, wo meine süßen rumschwirren und sogar wirklich sehen, was sie grad machen. Ob sie grad Kaffee trinken, im Park spazieren gehen... Ist das nicht herrlich? Jetz brauch ich mir den Jamba Partner Tracker doch nicht zu holen, von dem ich schon sooo lange träume. Und ich muss nicht mal ein Abo dafür abschließen...

Privatsphäre? Is doch egal, die meisten meiner Freundinnen, werden eh einfach so die Anfrage bestätigen, wenn sie danach gefragt werden. Die denken dann bestimmt, das ist son Update von Google. Ausnutzen würde ich das NIEMALS... Ich bin doch bloß interessiert, nicht neugierig... Und auch meinem Freund vertrau ich doch auch... Oder nicht?

Google Latitude nennt sich das Ding übrigens und funktioniert auf PC sowie auf Handy. Naja, zumindest auf Blackberrys, WindowsMobile und Symbian S60 Geräten.

Naja, so weit so gut...

Was würdet Ihr so alles damit anstellen bzw. was haltet ihr davon? Hat vlt noch jemand mehr Infos dazu?

TK-Diva

Kommentare zum Thema (5)
Menü
arndt1972 antwortet
09.02.2009 18:30
Muß doch jeder selber wissen ob er das will und macht.
Aber wenn ich meinem Partner so wenig vertraue und mich darauf verlassen will/muß, dann ist eh alles zu spät.
Und ansonsten: wer solche Kinderspiele nötig hat...
Wer wissen will wo ich bin, kann mich auch direkt fragen.
Menü
fragwürdig
Hotzplotz antwortet
10.02.2009 08:57
Das Einzige wofür ich das nachvollziehen kann, ist, dass es sowas ja auch für Kinderhandys gibt, sodass man seinen Zwerg orten kann, wenn der mal nicht von der Schule kommt, oder, was öfter vorkommen dürfte, dass man das Gerät ortet, wenn Zwerg ohne Handy nachhause kommt. ;-)

Wobei, ich auch gut groß geworden bin, ohne Ortungsmöglichkeit.
Aber das man sich bei seinen Kids besser fühlt, wenn man sie finden kann, kann ich nachvollziehen.

Den Partner auszuspionieren ist das Letzte (meiner Meinung nach) ohne Vertraun ist es eh wurscht wo der andere gerade ist.

Aber wir werden eh alle mehr und mehr kontrolliert und an Kontrolle gewöhnt.
Privatsphäre ist seit BigBrother ja zum Teil schon fast etwas wofür man sich schämen muss.
Sind ja alle nur verklemmt. ;-)

Menü
'watchen' - mit Google
carolaS antwortet
10.02.2009 11:00
Na also, ein bißchen naiv hört sich die Meldung schon an.
Der Mißbrauch liegt doch wohl sowohl für wenig gutwillige Nutzer, google selbst u.v.a. auf der Hand. Das läuft doch auf die Preisgabe sämtlicher Persönlichkeitsrechte hinaus und sonst gar nichts.
Menü
Hotzplotz antwortet auf carolaS
10.02.2009 13:21
aber das war doch ironisch. *erklärt*
Menü
Cooles Tool
Hase Freedrich antwortet
12.02.2009 16:50
also ich stell mir das echt nützlich vor. Gar nicht mal, um Kinners oder Partner zu orten, sondern viel mehr, um in unbekannten Gegenden jemanden zu finden.

Ich zum Bleistift muss demnächst nach Berlin, wo ich mich absolut nicht auskenn. Und wenn mir mein Kumpel sagt, er will sich mit mir da und da treffen, brauch ich nicht lange suchen, sondern kann ihn einfach orten und directement zu ihm hinlaufen, ist doch super. Mein ganz persönlicher Kompass.

Prima!!!
1