Frei Sprechen
23.02.2010 09:33

Globalsim-Erfahrungen

Es läuft Alles auf Abkassieren aus
teltarif.de Leser megaclaus schreibt:
AAA
Teilen
globalSim-Kunden wurden vom Beherrscher der GlobalSim in Florida nach endlosen Pannen nun an die Global Termination verschachert. Die alte SIM musste nach Seevetal geschickt werden. Herr Eggli von Global Termination kennt diese Anschrift aber nicht.

GlobalSim-Kunden, die hoffen, ihr Guthaben zu retten, werden heftig getäuscht: Um an die 2,95 (das sind in etwa die Kosten für die Versendung der SIM als Einschreiben) zu gelangen, wird erst mal die Aufladung von mindestens 25,00 Euro fällig. Diese Aufladung generiert aber exakt die Provision von 2,95. Die laufenden Provisionen werden wohl weiter von Herrn GlobalSim kassiert. Ausdrücklich werden bestehende Guthaben nicht ersetzt. Nächste Hürde: Zahlungen sind bei Global Termination nur mit EC oder VisaCard möglich. Alle anderen Zahlungsweisen wie Lastschrift oder paypal werden nicht mehr angeboten.

Noch eine interessante Variante: Global Termination hat ihren Sitz auf den British Virgin Islands, also in der Karibik, offshore Banking nennt man das. Und Herr GlobalSim treibt sich in der Dominikanischen Republik rum.

So, noch Fragen?

US-Corporations kann man fast genau so preiswert kaufen wie englische Limiteds. Ein Firmensitz bei den Jungfrauen (virgin) ist da schon teurer

Der Clou an dem Deal ist doch, dass die meisten GlobalSim Card Nutzer das Stück Plastik einfach vergessen, weil die paar Euro den Aufwand nicht lohnen. Für GlobalSim summiert sich das aber!

Also was tun? Interessengemeinschaft?

Kommentare zum Thema (6)
Menü
Globalsim oder lieber für Haiti spenden?
o.mueller antwortet
23.02.2010 12:39

einmal geändert am 23.02.2010 12:41
Also bevor man sich weiter mit Globalsim und deren Nachfolgeprovider (egal ob GT-sim oder Geos-Sim) einlässt, würde ich das Geld lieber für Haiti oder andere sinnvolle Dinge spenden!

Die Angebote von GT-Sim und GeoSim sind erstaunlich ähnlich(50.- für 1 Jahr on-air) und in beiden Fällen geht es nur um Abz?cke. Da lohnt es sich eher auf Alternativen zu schauen, die es noch gibt.

Rechtlich gegen Globalsim vorzugehen ist für die vielen Kleingeschädigten kaum praktikabel. Eine Sammelklage (ja wo denn überhaupt? Dom. Republik?) wäre riskant und würde viele Interessenten erfordern.
Menü
Globalsim-Erfahrungen
megaclaus antwortet auf o.mueller
23.02.2010 12:50
Das rechtliche Vorgehen kann man vereinfachen: Strafanzeige bei der Kripo als Gehilfen der Staatsanwaltschaften. Dann kann man auch noch die Steuerfahndung auf die Drahtzieher hinter diesen Briefkastengesellschaften aufmerksam machen

Beide Institutionen haben mittlerweile Abkommen mit der Dom. Rep. und den USA sowieso. Aber noch effektvoller natürlich, wenn man mal Europa betreten möchte und dann die Falle zuklappt.

Zum Thema "Haiti" da hab ich schon geholfen als viele Andere nicht mal wussten, wo das Land liegt! Man kann das Eine tun ohne das Andere zu lassen oder?

Benutzer o.mueller schrieb:
Also bevor man sich weiter mit Globalsim und deren Nachfolgeprovider (egal ob GT-sim oder Geos-Sim) einlässt, würde ich das Geld lieber für Haiti oder andere sinnvolle Dinge spenden!

Die Angebote von GT-Sim und GeoSim sind erstaunlich ähnlich(50.- für 1 Jahr on-air) und in beiden Fällen geht es nur um Abz?cke. Da lohnt es sich eher auf Alternativen zu schauen, die es noch gibt.

Rechtlich gegen Globalsim vorzugehen ist für die vielen Kleingeschädigten kaum praktikabel. Eine Sammelklage (ja wo denn überhaupt? Dom. Republik?) wäre riskant und würde viele
Interessenten erfordern.
Menü
cf antwortet auf o.mueller
23.02.2010 14:33
Benutzer o.mueller schrieb:
Die Angebote von GT-Sim und GeoSim sind erstaunlich ähnlich(50.- für 1 Jahr on-air) und in beiden Fällen geht es nur um Abz?cke. Da lohnt es sich eher auf Alternativen zu schauen, die es noch gibt.
Naja, so schlimm ist das nun auch wieder nicht. Wenn man weniger als 50 Euro pro Jahr mit einer SIM-Karte im Roaming verbraucht - dann braucht man auch keine Roaming Karte zum Geld sparen oder? :-)
Chris
Menü
o.mueller antwortet auf megaclaus
23.02.2010 14:34
Du übersiehst den Unterschied zwischen Straf- und Zivilrecht. Nach deutschem Recht gilt in dem Fall Zivilrecht nach BGB und das interessiert die Polizei nicht bis ein Betrug nachgewiesen werden kann. Und wie will man bei diesen abenteuerlichen Telefonmodellen so was nachweisen?
Daher meine Anmerkung - lieber direkt nach Haiti spenden anstand in die Dominikanische Republik in die Taschen von M. Cesmeci.

Sollte es eine Sammelklagemöglichkeit ohne Kostenrisiko in Florida oder sonstwo geben, dann bin ich dabei.
Menü
der Unterschied
megaclaus antwortet auf o.mueller
23.02.2010 14:50
meine Brille ist eigentlich noch ganz okay, deshalb habe ich das auch nicht übersehen! Wenn man das procedere genau beobachtet und sich auch um die Historie der GlobalSim bemüht, so ist es nicht schwer, eine Reihe Leute zu finden, die Geld verloren haben - so zwischen 10 und 120 euro. Also diese Gelder zurück holen und DANN meinetwegen spenden. Nur sollte verhindert werden, dass solche Leute unbestraft davon kommen und nun in der Sonne neue Opfer suchen

Benutzer o.mueller schrieb:
Du übersiehst den Unterschied zwischen Straf- und Zivilrecht. Nach deutschem Recht gilt in dem Fall Zivilrecht nach BGB und das interessiert die Polizei nicht bis ein Betrug nachgewiesen werden kann. Und wie will man bei diesen abenteuerlichen Telefonmodellen so was nachweisen?
Daher meine Anmerkung - lieber direkt nach Haiti spenden anstand in die Dominikanische Republik in die Taschen von M.
Cesmeci.

Sollte es eine Sammelklagemöglichkeit ohne Kostenrisiko in
Florida oder sonstwo geben, dann bin ich dabei.
Menü
Von der Wirklichkeit eingeholt
ToWo antwortet auf megaclaus
06.03.2010 23:50
Hallo,

Jetzt weiß ich endlich, wer diese Idee mit der Spende hatte. ;-)
Der Herr C. hat Dein Flehen erhört und (angeblich) das "nicht mehr zuzuordnende Guthaben" der Globalsim-Kunden für Haiti gespendet.
Beifall!
Wobei ich immer noch unterstelle, dass das nur ein "Feigenblatt" war und ein ganz erheblicher Teil des Geldes in irgendwelchen dunklen Kanälen versickert ist!
Herr C. kann mich ja gerne für meine Aussage vor den Khadi zerren und dort der Öffentlichkeit das Gegenteil beweisen....... ;-))

Grüße
ToWo
1