Frei Sprechen
04.05.2009 20:56

ePetition gegen 'Zenzursula'

Seit Wochen begehrt die Internetgemeinde auf. Nun macht sie Ernst
teltarif.de Leser neolux23 schreibt:
AAA
Teilen
ePetition gegen die Internetsperre

Heute früh wurde die sogenannte "ePetition" gegen die Internetsperre freigegeben. Bei der ePetition handelt es sich um eine Normale Petition nur das diese eben Online erfolgt. Näheres hierzu erklärt Wikipedia. Bis zum 16.6 haben Interessierte Bürger und Bürgerinnen Zeit sich der Petition anzuschliessen und diese mit zu Unterzeichnen. Hierfür reicht es aus sich hier Anzumelden und mitzumachen. Desweiteren existiert hierzu auch ein Forum wo sich die Gemeinde untereinander austauschen kann. Da die Petition bereits am 1. Tag ihrer Freischaltung an die 10000 Mitzeichner hat dürfte das Ziel von 50000 nicht allzu schwer zu ereichen sein. Ab 50000 mitzeichnern muss die Petition Parlamentarisch geprüft werden. Zudem berichtet die Presse bereits Intensiv über diese Petition was ihr zu weiteren Aufschwung verhelfen dürfte. Wobei es auch schon Berichte über den Aktuellen Erfolg der Petition gibt. Dies dürfte zu einer regelrechten Erfolgsspirale führen. Einzigster Stolperstein bei der ganzen Geschichte, ist das System auf dem die Petition läuft. Dieses ist Sehr langsam und nicht besonders durchdacht. Hierdurch wird es dem Bürger unnötig schwer gemacht wie ich finde. Hier besteht viel nachhol Bedarf seitens der Regierung. Interessanter Nebeneffekt der ePetition gegen "Zensursula" ist, dass auch andere Petitionen die Aktuell dort vorliegen gesteigertes Interesse bekommen. Was mich nur wundert ist das ich bisher noch nie was von dieser Plattform gehört habe, die dem Bürger doch eine Recht Effektive Basis bietet Aktiv in der Politik mitzuwirken. Sei es drumm,

ich hoffe ich konnte euch das Thema ein wenig näher bringen und ihr schaut euch die Petition zumindest einmal an.

Mit freundlichen Grüßen

Neolux23

Kommentare zum Thema (5)
Menü
Dabei!
interessierter_Laie antwortet
05.05.2009 00:37
hab mich grad mal beteiligt!
Da ich wie hier auch beschrieben:
https://www.teltarif.de/frei-sprechen/...
große Sorge um die Informations- und Meinungsfreiheit habe!

Der Auslöser mag gut gemeint sein ist aber nahezu wirkungslos und die nächsten Zensurpunkte werden bereits jetzt gefordert! Die Grenze (so sie erst geschaffen ist) wird immer weiter verschoben werden
Menü
Danke für den Link
stefeise antwortet
05.05.2009 01:43
Habe mich vor 2 Std eingetragen und jetzt sind es bereits 1000 mehr Mitzeichner.....

wenn so weitergezeichnet wird, werden es wohl bis Ende der Woche bereits über 50.000 sein


Gruss
Menü
Kintac antwortet
05.05.2009 09:16
Danke für den Hinweis. Ich weiß nicht, ob es möglich ist. Aber Du könntest versuchen Deinen Tip bei den großen Portalen anzubringen:

heise.de golem.de, etc.
Menü
interessierter_Laie antwortet auf Kintac
05.05.2009 10:08
Benutzer Kintac schrieb:
Danke für den Hinweis.
welchen genau?

...
heise.de golem.de, etc.

die haben doch alle bereits drüber berichtet
Menü
50.000 geknackt!
spaceman antwortet
08.05.2009 14:57
Hallo Zusammen,

Die 50.000 sind geknackt worden.

Trotzdem sollten alle die diese Gesetzesinitative nicht gutheissen Ihre Stimme noch abgeben.

Warum?
Damit sichtbar wird wieviele Menschen sich um das Wohl der Demokratie sorgen machen.

Wer also noch nicht gezeichnet hat, moege es trotz erreichen des "Grenzwertes" tun.

Gruss
Spaceman
1