Frei Sprechen
04.11.2009 10:33

Vertragsverlängerung bei E-Plus

Mein Erfahrungsbericht
teltarif.de Leser fmeier636 schreibt:
AAA
Teilen
Lang ersehnt rückte das Ende der 24 monatigen Laufzeit meines E-Plus Mobilfunk-Vertrags Time & More 50 Web in greifbare Nähe. Eine Vertragsverlängerung beinhaltet ja bekanntlich ein neues Handy oder Alternativ ein anderes Angebot. Immerhin verpflichtet man sich ja für weitere zwei Jahre und als langjähriger Kunde möchte man für die Treue doch belohnt werden.

Laut Informationen auf der Website bietet E-Plus bei einer Vertragsverlängerung ein neues Handy zu besonders günstigen Konditionen oder eine Gutschrift?. Über ein Formular habe ich den Rückruf der Kundenbetreuung angefordert, um mir so ein besonders günstiges Angebot machen zu lassen. Der Rückruf gestaltete sich jedoch recht problematisch. Über zwei Wochen bekam ich täglich um die Mittagszeit einen Anruf von einer unbekannten Nummer. Das Gespräch wurde jedes Mal nach genau 4 Sekunden beendet, ohne dass sich jemand am anderen Ende meldete. Hätte natürlich nicht unbedingt E-Plus sein müssen, jedoch hatte ich früher noch nie solche Anrufe. Nachdem ich eine Beschwerde-Mail an E-Plus über den fehlenden Rückruf geschrieben habe, hatte ich am nächsten Tag einen Mitarbeiter am Telefon, der mir die Preise für einige Geräte nannte. Ich wollte natürlich ein besseres Handy als mein aktuelles, dieses hätte mich jedoch ab 120 Euro aufwärts gekostet. Besonders günstige Konditionen? Da war ja der Vertragsabschluss mit einem Euro für das Handy und keinen Anschlussgebühren um einiges günstiger als die Verlängerung. Nach patzigen Antworten der Kundenbetreuung entschied ich mich kurzerhand den Vertrag zu kündigen, da ja ein neuer Vertragsabschluss günstiger zu sein scheint. Daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass, eine Kündigung nicht mehr möglich ist, da die dreimonatige Frist vor genau 5 Tage abgelaufen ist. Der Vertrag wurde automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Waren die endlosen stummen Anrufe nun doch kein Zufall, um den Kunden hinzuhalten?

Sollte es für einen Anbieter nicht genauso wichtig sein, Kunden zu halten und nicht nur neue zu werben? Übrigens habe ich den Vertrag nach einem weiteren Jahr fristgerecht gekündigt und siehe da, der Kundenservice hat sich sehr um mich bemüht und mir sogar bessere Angebote unterbreitet als bei der Verlängerung. Nur leider zu spät! Warum denn nicht gleich so!

Kommentare zum Thema (7)
Menü
holle84 antwortet
04.11.2009 12:58
Na Du hast ja Sorgen.
Weiß doch jeder, dass es bei Neuverträgen fast bessere Angebote gibt als bei Vertragsverlängerungen. Mache ich seit Jahren so.
Ich habe einen super-günstigen Vertrag mit dem ich extrem billig telefoniere (zu welchem es aber kein Handy dazu gibt, dafür aber die Tarifkosten billiger sind).
Statt eines Handys erhält man dazu aber alle 2 Jahre eine Gutschrift (E-Plus).
Dann habe ich einen weiteren Vertrag mit dem ich mir alle 2 Jahre ein neues Handy gönne. Die Simkarte dazu liegt aber nur in der Schublade und wird nicht genutzt. Gleich nach Abschluss des Vertrages wird wieder gekündigt und so brauch ich in 2 Jahren nicht nochmal daran zu denken, den Vertrag zu kündigen und er läuft ganz automatisch aus.
Wenn ich ein neues Handy brauche, wird eben wieder ein neuer Vertrag abgeschlossen und gut ist.

Die Rufnummer meiner Hauptkarte ändert sich somit nie! Denn für diese nehme ich ja nur jedes mal ne Gutschrift.

Rechnet das mal nach. Diese Methode lohnt sich auf jeden Fall!

Gruß
Menü
Vertragsverlängerung
vince-k antwortet
04.11.2009 14:54
Die Sache mit den sich verlängernden Verträgen ist immer ein wenig ärgerlich.

Meine Partnerin hat schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht Verträge erstmal zu kündigen und dann abzuwarten was passiert.

Für solche Fälle scheinen die Provider in der Tat ein offenes Ohr und eine größere Verhandlungsbereitschaft zu haben.

Ich verstehe auch nicht so ganz warum man als Bestandskunde meist leicht schlechtere Karten hat als "Neue".

Dennoch denke ich nicht das diese Kurzanfrufe was mit Hinhalte- taktik zu tun haben. In deinem Fall war es sicher einfach auch nur ein Stückweit Pech und fehlende Clevernis, die du aber mittlerweile gelernt hast und nun bei allen zukünftigen Verträgen mit einbringen kannst =)
Menü
Vollkasko
HändyBär antwortet auf holle84
04.11.2009 15:40
Diese Vollkaskomentalität k**zt mich an ! In keinem anderen Land wurden die Kunden durch Handysubventionen so versaut, wie in Deutschland ! Ja sicher freut sich jeder über ein neues Handy, aber wer bezahlt es denn letztendlich ?! Und dass es sich lohnt, zusätzliche Verträge für eine Handysub abzuschließen, halte ich für äußert fragwürdig...
Menü
dirkbln antwortet
04.11.2009 18:33
Also wirklich, den kleinsten und günstigsten Vertrag nutzen und kaum was bezahlen und dann nen Highend gerät für umme bekommen.... das kann doch echt nicht sein.
Menü
boffer antwortet auf dirkbln
04.11.2009 20:41
Hm, da nutzt du den kleinsten Vertrag von eplus und verlangst ein gutes Gerät? Womöglich noch kostenlos?

Wie bitte soll das gehen? Warum denken immer alle, dass die Mobilfunkanbieter was zu verschenken hätten?

Irgendwie muss die ganze Technik und die Mitarbeiter immerhin auch bezahlt werden!

Und der Tarif von eplus ist schon relativ günstig. Da kann man wohl nicht verlangen, dass man alle 2 Jahre auch noch teure Handys geschenkt bekommt!
Menü
Gerade mal nachgeschaut
vince-k antwortet auf boffer
05.11.2009 14:10
Also,

zum Thema Subventionierung hab ich gerade mal bei E-plus nachgeschaut, egal welchen
Time & More Web Edition Vertrag ich nehme.. die Kosten fürs Handy bleiben gleich und entsprechen den Martküblichen Preisen...

gibt also gar kein Sponsoring in der Form.. aber bei den Web Editions spart man ohnehin schon genug (7,50 Monat) das entspricht in 2 Jahren 180 oder aber nem gescheiten Handy..
Menü
pandoras antwortet auf vince-k
06.12.2009 13:47

2x geändert, zuletzt am 06.12.2009 13:50
Mobilfunkanbieter <HABEN SICHER> was zu verschenken !!!

Hallo, boffer!

Die Gewinnmarge bei VF beträgt ca. 38-40% vom Umsatz - bei EPS wird es möglicherweise nicht viel schlechter sein. Das ist so ähnlich wie eine Lizenz zum Geld drucken. Falls Du jemanden kennst, der selbst ein Geschäft (Friseur, Döner oder sonstwas) laufen hat, der ist froh, wenn er über 6% Gewinn vom Umsatz hätte.

Den großen Mobilfunkern, insbesondere den Providern, geht es nach meiner Meinung um eine Gewinnmaximierung, die sich an der Grenze zur Legalität bewegt. Immer wieder müssen VZ gegen AGB klagen, die die Kunden übervorteilen. Klingelton-Abos, die unseren Teens den letzen EURO von der PREPAID-Karte saugen usw.

Jeder, der versucht sich ein kleines Häppchen von diesen 40% Gewinn zu holen, hat meine größte Sympathie! Also, nach 1,5 Jahren kündigen, neuen Vertrag abschließen und nur die Rosinen abgreifen!
1