Frei Sprechen
12.09.2008 20:28

Sind die blau... bei blau.de?

Abrechnungsprobleme
teltarif.de Leser post46 schreibt:
AAA
Teilen
War immer ein großer Freund von blau.de und fühlte mich stets vorzüglich bedient. Habe selbst zwei Karten, fast die ganze Familie geworben und auch einen großen Teil des Freundeskreises gewinnen können.

Bis vor ca. zwei Wochen.

Hatte eine neue UMTS-Karte bestellt, Wunschnummer perfekt, schnelle Lieferung. Dann mal, so zum Eingewöhnen, über UMTS gesurft. Ein paar kB (nachweisbar durch EVN). Zwei Euro Guthaben von der Karte abgezogen bekommen. Doch oh Wunder, nach einer E-Mail an blau.de, waren die beiden € am nächsten Mittag plötzlich wieder auf meinem Konto.

Na ja. Fehler können immer passieren, was soll’s, einmaliges Problem!

Dachte ich.

Bis zum 10.09.

Wieder etwas rumgesurft, ging schön schnell über UMTS, ca. 8 MB Daten „verbraten“, kein Problem bei dem günstigen Tarif meines Providers. Dachte ich wiederum.

Die Überraschung kam eine Viertelstunde später: Für die 8 MB wurden mir ca. 6 € abgezogen. Erfuhr ich durch die berühmte *100#. Auch der Kontomanager, 1155, konnte mich da nicht trösten. Schnell an den Computer zu „Mein Blau“. Aha, da war ja noch alles richtig. Exakter Betrag, beruhigt eingeschlafen.

Die Überraschung kam dann morgens: Die 6 € fehlten mir immer noch auf meinem Konto, abgerufen per *100#. Und, oh Schreck, diesmal aber auch auf „Mein Blau“ im Internet.

Mail an blau.de geschickt. Antwort am späten Nachmittag: Ein tiefer Griff in die Textbausteinkiste, aber sonst nichts Konkretes. Und im übrigen hätte E-Plus eine bestimmte Abrechnungstechnik, bei der so etwas passieren könnte.

Trotzdem, im Laufe des Tages, es war mittlerweile der 11.9., trudelten auf meinem Konto, wie schon gesagt, über die *100# abgefragt, 3 € ein. Natürlich nicht auf einmal, da hätte mich vor Schreck wahrscheinlich der Schlag getroffen, sondern in Raten von je einem €. Auf ein paar Stunden verteilt. Immerhin. Wahrscheinlich haben Sie es schon erraten: Der Fehler war damit erst ca. zur Hälfte behoben.

Übrigens, auf „Mein Blau“ tat sich gar nichts, der ursprünglich falsche Betrag blieb. Wenigstens der EVN war dann aber vollständig, so dass ich nun die ganze Angelegenheit objektiv nachprüfen konnte. Der EVN gab mir Recht! Man klammert sich ja an alles!

Natürlich noch am selben Abend eine neue Mail an blau.de mit der Bitte, mal auf meinen konkreten Fall einzugehen und mir keine Allgemeinplätze zu servieren.

Und wieder müssen Sie raten! Richtig! Selbst 26 Stunden danach noch keine Antwort.

In der Zwischenzeit hat wohl eine gute Fee, über Nacht, mein Konto ausgeglichen. Sagt *100#. Aber nicht bei „Mein Blau“, denn dort steht noch der ursprünglich falsche Betrag. Vielleicht kann die Fee halt keine Internetseiten programmieren.

Ich möchte jetzt garnicht fragen, auf welche Guthabensansage/-anzeige man sich verlassen kann. Wäre ja wohl wichtig, wenn das Guthaben kurz vor Null wäre. Ich will auch lieber nicht wissen, was wäre, wenn *100# Null Guthaben anzeigen würde, man also theoretisch nicht mehr telefonieren könnte, in Wirklichkeit hätte man aber noch ca. eine Stunde zugute (=bezahlt!).

Ich weiß nur, und ich danke Ihnen dafür, dass Sie so lange beim Lesen durchgehalten haben, dass alles furchtbar kompliziert klingt.

Ich darf Sie versichern, SO IST ES AUCH!

Ob ich deswegen blau.de verlassen werde? Ich weiß es nicht, denn meine Erfahrungen waren ja wirklich gut.

Nur, dieses Problem müsste aus der Welt geschafft werden.

Kommentare zum Thema (13)
Menü
Flo1987 antwortet
12.09.2008 20:32
Kann es sein, dass du selbst blau bist? ;)

Du musst hier nicht das Forum vollspammen mit zweimal den gleichen Beiträgen! Einer Reicht!
Menü
Bin es nicht
post46 antwortet auf Flo1987
12.09.2008 20:44
Hallo,

schön, dass Du geantwortet hast.
Erster post war fehlerhaft, deshalb der zweite.

Nur...

Geholfen hat Dein Beitrag nicht!!!!

Schade!
Menü
thadeus antwortet auf post46
12.09.2008 22:13

2x geändert, zuletzt am 12.09.2008 22:31
Internet per Prepaid hat den Nachteil, dass nicht wie bei einem Telefonat, bei jedem Anruf, dein Guthaben in Echtzeit abgerufen wird. Sondern jedesmal wenn du eine neue Session aufmachst wird ein komplettes Volumenpaket abgebucht. zBsp 24ct für 1MB. Anschließend wird dein tatsächlicher Verbrauch vom Paketvolumen abgezogen. Der Rest später zurück erstattet.
So bequem wie für dich Prepaid ist, so unbequem ist es bei Internet. Und dieses "Problem" tritt wohl bei allen Anbietern auf.
Ich nutze Internet per Handy (GPRS) und hab extra eingestellt, dass GPRS wenn möglich genutzt wird. Damit hab ich den Eindruck, eine Websession länger aktuell zu halten, da sie ja nicht beendet wird. Und ich somit weniger "Verschnitt", somit Vorausabbuchungen habe. Aber da kann ich mich auch irren.

lg
Menü
VerlorenerJunge antwortet auf post46
12.09.2008 22:30
Benutzer post46 schrieb:
Hallo,

schön, dass Du geantwortet hast.
Erster post war fehlerhaft, deshalb der zweite.

Nur...

Geholfen hat Dein Beitrag nicht!!!!

Schade!

naja, gaaaaanz so unrecht hat er nicht - vor allem da es eine editierfunktion gibt ;)
und dann noch unter zwei verschiedenen nicks? *tsts*

aber um beim thema zu bleiben: auch ich nutze blau zum surfen über handy/notebook kombi - vll. sollte ich mir mal die selbe mühe machen wie du und meine abrechnung/guthaben kontrollieren?
wäre interessant zu sehen, ob es bei dir ein einzelfall ist/war...
Menü
thadeus antwortet auf VerlorenerJunge
12.09.2008 22:35

wäre interessant zu sehen, ob es bei dir ein einzelfall ist

Das ist kein Einzellfall, sondern "normal".
Tragisch ist es vor allem wenn ein Navi per Onlineverbindung nutz, und durch ständig neue Verbindungen das Guthaben dahinschmilzt.
Menü
abrechnungs-takt?
nucleardirk antwortet auf VerlorenerJunge
12.09.2008 22:35
kann es sein das Dein Handy die Verbindung zwischenzeitlich unterbrochen hat und Du somit mehrere aufgerundete Takte abgezogen bekommen hast?
Menü
An alle
post46 antwortet
13.09.2008 10:43
Vielen Dank für Eure zahlreichen Beiträge. Habe ein Problem angesprochen, das offensichtlich öfter besteht.

Mit einer Ausnahme habt Ihr im Grund alle Recht. Mein Problem ist und bleibt es aber, warum diese "angebrochenen" Volumenpakete erst innerhalb von Stunden und Tagen wieder zurückgegeben werden. Damit ist ja wohl die Werbung mit "voller Kostenkontrolle" ein Witz.

Noch schnell zu Dir, Flo1987:
Auf solche selbsternannten Forumshüter können wir pfeifen! Inhaltlich keine Aussagen, aber motzen!
Und wie Du siehst, ist das doppelte posting bereits gelöscht.
Oder, hast Du noch nie einen Fehler gemacht?

Schönes Wochenende!
Menü
CGa antwortet auf post46
13.09.2008 15:03
Es ist allgemein bekannt, das die GH-Anzeige online der Realtät etwas hinterherhinkt, der EVN wird ja idR auch nur einmal am Tag aktualisiert die GH Anzeige jedoch öfters. Über die 1155 oder den USSD-Code *100# erfährt man wie der GH-Stand aktuell in Wirklichkeit ist. Aber Rückbuchungen der Online-Session Kaution von 1 Euro pro Session können noch erfolgen.

cu ChrisX
1 2