Frei Sprechen
22.07.2013 17:31

SIM-Karten-Sperre bei E-Plus nach Auslandseinsatz

Hohe Roamingkosten trotz aktiviertem "EU Reisepaket Woche"
teltarif.de Leser annrein schreibt:
AAA
Teilen
Ich habe am 9.07.2013 das "EU Reisepaket Woche" bei E-Plus gebucht.

"2. Leistungsbeschreibung und Besondere Bedingungen

2.1. Innerhalb der 8 Tage Laufzeit des EU Reisepaketes Woche steht ein Datenvolumen für EU-Roaming von bis zu 150 MB ohne weitere Berechnung für Internet, MMS, WAP über GPRS oder UMTS (ohne angeschlossenen Computer) zur Verfügung...

2.5. Nach Verbrauch der 150 MB kann keine Datennutzung mehr erfolgen („Cut off"). Es fallen keine weiteren Kosten für die Datennutzung (GPRS und UMTS) an."

Im Ausland habe ich dann die 150 MB genutzt, jedoch keine Telefonate, SMS, MMS geführt / geschickt.

Meine Sim-Karte wurde am 17.07.13 von E-Plus gesperrt.

Laut E-Plus-Kundenbetreuung sind Kosten für "Roaming UK" von ca. 900 EUR angefallen, wofür sagt man mir nicht konkret, ich solle die Rechnung abwarten. Die Rechnung kommt aber erst Ende August...

Aussage E-Plus-Mitarbeiter in diversen (kostenpflichtigen) Telefonaten: ICH MÜSSE ZUERST 900 EUR ÜBERWEISEN, DANN WÜRDE MEINE KARTE WIEDER FREIGESCHALTET. DANN AUF DIE RECHNUNG WARTEN, DANN KÖNNE ICH EINEN WIDERSPRUCH EINLEGEN.

Ich bin E-Plus-Vertragskunde seit ca. 1997, die Rechnung bezahle ich seit Beginn per Lastschrift , Vertrag: CleverOne Web S, Internet Flat M

Meine Frage: Wie kann ich so schnell wie möglich meine Sim-Karte freischalten lassen ohne die 900 EUR (vorab) zu bezahlen? Ich würde ja zumindest gern vorher wissen, wofür ich eigentlich zahlen soll...

Eigentlich fühle ich mich auch zu unrecht gesperrt, da doppelt von E-Plus geschützt: 1. Cut off des Reisepakets, 2. Daten-Roaming-Limit ("Wir bieten Ihnen weltweit im Ausland einen wirksamen Schutz vor hohen Surfkosten: Bei jedem E-Plus Laufzeitvertag ist automatisch ein Kostenlimit von 59,50 € für mobiles Internet im Ausland voreingestellt.") Und anderweitig habe ich das Telefon gar nicht genutzt...

Kommentare zum Thema (4)
Menü
mikiscom antwortet
23.07.2013 07:28

2x geändert, zuletzt am 23.07.2013 07:31
Warst Du in einem NICHT-EU-Ausland? Z. B. irgend ner Neben-Insel die laut Kleingedrucktem nicht dazu gehört?

Das ganze Sicher-sicher-Gelaber bezieht sich nämlich nur auf das EU-Ausland, wozu die Schweiz bekanntermaßen auch nicht gehört auch wenn sie gelegentlich in günstigere Tarifzonen eingeordnet wird.

Trotzdem meine ich mich zu erinnern, dass E-Plus von sich aus bei 100 Euro eine Datensperre einführen wollte. Aber vermutlich greift die hier nicht weil Du so einen Spezial-Tarif gewählt hast oder auch in einem nicht-EU-Land gewesen bist.

In Anbetracht von der damaligen Geschichte mit Handymiete, was die Kunden später einfach abkaufen wollten aber auf einmal nicht mehr durften würde ich nur noch zu Discountern gehen. Die können auf Wunsch auch per Lastschrift ihr Geld bekommen, ohne sich manuell ums Aufladen kümmern zu müssen. Und Du bist jederzeit über das Guthaben informiert und kannst schon allein so den bösen Überraschungen vorbeugen.

Falls Teltarif sich hier nicht einschaltet und was bewirkt, versuchs mal mit der Verbraucherzentrale.
Menü
annrein antwortet auf mikiscom
23.07.2013 07:51
Hi,

ich war auf den Britischen Kanalinseln. Ich habe vorher bei der E-Plus-Kundenhotline angerufen und mich beraten lassen. Die Britischen Kanalinseln sind zwar nicht wirklich EU, sind aber in dem Reisepaket enthalten (aus E-Plus Service GmbH & Co. KG: Besondere Bedingungen, Leistungsbeschreibung und Preis-liste für die Zusatzdienstleistung „EU Reisepaket Woche“ und „EU Reisepaket Komfort“, gültig ab dem 01.07.2013: "C. EU Reisepaket Länder
Belgien, ... Großbritannien (inkl. Kanalinsel), Irland,... Zypern zuzüglich Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz.")

Außerdem habe ich auch die Einreise-SMS erhalten (z.B. "Willkommen in Grossbritannien. Sie nutzen den Auslandstarif EU Reisepaket Woche. Es gelten folgende Preise: Anrufe nach Deutschland und ins Reiseland 28 Cent pro Minute Eingehende Anrufe: 8 Cent pro Minute. SMS Versand: 9 Cent pro SMS. Die Nutzung von 150 MB Datenvolumen in der EU ist kostenfrei. Datenverbindungen nach Verbrauch des Nutzungskontingentes sind nur bei erneuter Buchung eines EU Reisepaketes zum Festpreis oder Freischaltung für Datenroaming per Tastenkombination (49 Cent /MB) möglich. Taktung für die Datennutzung: 100 KB. Die Notrufnummer 112 ist kostenlos erreichbar. Kostenlose Detailinfo unter: +491771243543.")

Eine "Freischaltung für Datenroaming per Tastenkombination" habe ich natürlich nicht gemacht, ich weiß die Tastenkombination gar nicht...

Laut internem Handy-Datenzähler habe ich auch nur 150 MB verbraucht, eine SMS geschrieben (Buchung des Auslandspakets) und nicht telefoniert.

Das Daten-Roaming-Limit gilt laut Website von E-Plus übrigens weltweit.

Ich habe jetzt erstmal (gestern abend) per Einschreiben, Fax und Email an E-Plus der Forderung widersprochen. Mal sehen, ob die reagieren.

Das Problem ist, dass man so hilflos ist in der Situation. Im Ausland konnte ich nicht mal mehr Überweisungen machen, weil ich SMS-Tan habe. Ich wäre auch bei einem Notfall für niemanden erreichbar gewesen...

Verbraucherzentrale hatte ich auch schon überlegt, werde mich mal informieren.
Menü
Grayhound antwortet auf annrein
23.07.2013 09:29
Bei E-Plus scheint es zu diesem Thema ein ziemliches Durcheinander zu geben. Wie Du ja schon geschrieben hattest, gehören die Kanalinseln nach Aussage von E-Plus zum Bereich der "Reisevorteil-Länder".

Wenn ich auf der Seite http://www.eplus.de/Kundenservice/Auslandstelefonate/EU-Reisepaket-Woche.aspx beim Reiseziel Jersey eingebe, wird als Tarifzone "Reisevorteil-Länder" angezeigt. Wenn ich aber auf die gleiche Weise Guernsey abfrage, ist die Tarifzone "Welt". Schon sehr seltsam.

Was die von Dir genannte Rechnungssumme angeht, scheint E-Plus nach dem Roaming-Tarif "E-Plus Reisevorteil" abgerechnet zu haben. Dort steht: "Mobiles Internet: Nur 6,00 € pro MB bei einer Taktung von 10 kB". Dort steht wirklich "Nur"!

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen.

Gray
Menü
mikiscom antwortet auf Grayhound
23.07.2013 13:48
Benutzer Grayhound schrieb:

haben. Dort steht: "Mobiles Internet: Nur 6,00 € pro MB bei einer Taktung von 10 kB". Dort steht wirklich "Nur"!

Die E-Plus Mitarbeiter sind aber nicht die einzigen die nen Joint geraucht haben. Auch bei der Post steht beim Handyporto:
"So günstig
Maximaler Komfort - minimale Kosten: nur 98 ct. für einen Brief und nur 85 ct. inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer für eine Postkarte."

https://m.deutschepost.de/sf/hpAdv.xml
1