Frei Sprechen
29.03.2008 12:27

Rufnummernportierung bei Simyo eine Farce

Rufnummernportierung innerhalb des E-Plus-Konzerns faktisch nicht möglich!
teltarif.de Leser velley schreibt:
AAA
Teilen
Am Anfang: Vor über zwei Jahren nahm ich ein base Angebot auf Ebay wahr. Der Händler schickte mir per Email das original base Vertragsformular zu. base nahm später die Eintragung in deren Datenbank vor. Darin befand sich nun entgegen meiner Papiereintragung mein Firmenname im Feld Firma und mein kompletter Name im Feld Vorname. Dies konnte ich später online in "mein base" sehen. Ich machte mir darüber aber keine weiteren Gedanken, es lief ja alles.

Bei der ordentlichen Kündigung gut zwei Monate vor Vertragsende wollte ich nun zu simyo wechseln und meine auch bei meinen Kunden bekannte Rufnummer mitnehmen.

Base bestätigte mir die Kündigung und versprach mir aber noch ein Angebot zum Bleiben unterbreiten zu wollen. Als die Zeit reif war, mich bei simyo anzumelden, schrieb ich base ein Fax. Man schrieb mir auf dem Postwege, dass ich eine kostenpflichtige Hotline anrufen solle, um mein spezielles Angebot zu erfahren. Darauf verzichtete ich und meldete mich bei base an. Die Rufnummernportierung geht bis 6 Wochen nach Vertragsende. Ich war also mit 4 Wochen vor Vertragsende nicht zu spät dran.

2 Wochen vor Vertragsende bei base: Ich rief bei simyo an (kostenpflichtige Hotline) und erfragte den aktuellen Stand. Antwort: "Alles i.O., base ist Informiert, deren Antwort steht noch aus."

1 Woche vor Vertragsende bei base: Ich rief wieder bei simyo an und erzählte von der mir drohenden Phase ohne Handyanschluss. Simyo: "Alles i.O., base meldet sich bestimmt in Kürze."

Am Tag der base-Abschaltung: Ich rief wieder bei simyo an. Simyo: "Wir werden mal bei base nachhaken."

2 Wochen nach Vertragsende bei base: Ich hatte mir zwischenzeitig einen anderen Prepaid-Anschluss zur Überbrückung besorgt. Simyo schreibt mir eine Email: "Base hat die Rufnummernportierung abgelehnt. Die von Ihnen angegebenen Daten stimmen nicht mit den bei base gespeicherten Daten überein."

Ich ermittelte: simyo hat kein Feld "Firma" im normalen Anmeldeformular, sondern nur "Vorname" und "Nachname". Es gibt aber noch ein Anmeldeformular für Firmen, darin gibt es nur ein Feld "Firma", aber keine Felder für Vor- und Nachname. Die Eintragung exakt so, wie von base vorgenommen, geht bei simyo also nicht.

Ich rief also bei simyo an und erklärte das Problem. Simyo: "Das ist kein Problem. Hier arbeiten Menschen und die können neben allen technischen Abläufen auch mit einander sprechen und solche Probleme lösen. Ich wende mich gleich mal an base."

4 Wochen nach Vertragsende bei base: Simyo schreibt mir eine Email: "Base hat der Rufnummernportierung nicht zugestimmt. Die von Ihnen übermittelten Daten stimmen nicht mit den bei base gespeicherten überein." Diesmal hatte simyo aber zusätzlich noch einen Schreibfehler in meinem Vornamen eingebaut. Telefonate haben also auch ihre Tücken.

Ich schrieb simyo also eine aufklärende Mail. Und führte nochmals meine exakten Daten auf. Zwei tage später rief ich zudem nochmal auf der Hotline an. Wieder hieß es vom simyo Mitarbeiter: "Ich wende mich sofort an base und kläre das Problem.". Meine Email konnte der Herr von simyo nicht finden.

6 Wochen nach Vertragsende bei base: Ich bekomme wieder eine Email von simyo: "Base hat der Rufnummernportierung nicht zugestimmt. Die von Ihnen übermittelten Daten stimmen nicht mit den bei base gespeicherten überein."

Da meine Kunden sich mittlerweile an meine neue Mobilfunknummer gewöhnt hatten habe ich hier aufgegeben. Zahlreiche kostenpflichtige Hotlinetelefonate und nervige Emails haben mich zum Aufgeben gezwungen. Der E-Plus Konzern konnte das einfach und zudem hausgemachte Problem nicht lösen. Wenn ich an die großartigen Werbesprüche von simyo vor einigen Wochen denke "Jetzt Rufnummer einfach mitnehmen" oder dergleichen, kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Von E-Plus bin ich als Geschäftskunde ein für allemal geheilt, egal welche Marke die noch hervorbringen!

velley

Kommentare zum Thema (15)
Menü
unfassbar
skycab antwortet
29.03.2008 13:39
ich glaub auf so kunden wie dich kann man auch getrost verzichten. einen groß auf firma machen und dann sowas.
Menü
velley antwortet auf skycab
29.03.2008 13:43
Benutzer skycab schrieb:
ich glaub auf so kunden wie dich kann man auch getrost verzichten. einen groß auf firma machen und dann sowas.

Wie bitte? Was meinst Du denn? Wieso mache ich gross auf Firma? Ich bin schlicht Unternehmer und auf ein handy angewiesen. Vielleicht kannst Du Deine Kritik etwas präzisieren. Ich werde aus Deinem Antwortposting nicht schlau. So, sieht es für mich erstmal so aus, als ob ich Dich persönlich getroffen hätte. Wieso sollte das wohl der Fall sein?

velley
Menü
Unfassbar
eike antwortet auf skycab
29.03.2008 15:15
Benutzer skycab schrieb:
ich glaub auf so kunden wie dich kann man auch getrost verzichten. einen groß auf firma machen und dann sowas.

Also Unfassbar finde ich es auch... allerdings meine ich in diesem Fall eher das total kundenunfreundliche Verhalten von Simyo. Allerdings könnte auch der meiner Ansicht nach unverständliche Kommentar von Skycab mit Unfassbar gemeint sein.

Mir als privater Mobilfunknutzer ist es ebenfalls sehr wichtig das ich meine Rufnummer auch bei einem Anbieterwechsel mitnehmen kann! Kann daher verstehen das es in jedem Falle mehr als ärgerlich ist wenn man seine Rufnummer nicht mitnehmen kann. Insbesondere ärgert es mich allerdings wenn eine Anbieter Versprechungen macht die er nicht halten kann oder will!

Menü
nosscirE ynoS antwortet auf eike
29.03.2008 16:00
Vielleicht ist der BASE Vertrag gar nicht gekündigt?

"Bei der ordentlichen Kündigung gut zwei Monate vor Vertragsende"

Mobilfunkverträge haben 3 Monate Kündigungsfrist.
Menü
frohike antwortet auf nosscirE ynoS
29.03.2008 16:40

einmal geändert am 29.03.2008 16:46
Benutzer nosscirE ynoS schrieb:

Mobilfunkverträge haben 3 Monate Kündigungsfrist.

Stimmt nicht, mein e+ Vertrag hatte auch nur einen Monat Kündigungsfrist. Wie damals bei e+ üblich. Und von diesen Verträgen gibt es noch etliche...

Außerdem: Warum sollte base dann die Kündigung, wie oben geschrieben, bestätigen????
Menü
khr antwortet
29.03.2008 17:42
Ein typischer Fall von selber Schuld. Was Du für ein Problem mit Simyo hast, erschließt sich mir nicht so recht. Base hat der Portierung nicht zugestimmt, nicht Simyo. Es ist allgemein bekannt, dass es bei Rufnummernportierungen äußerst wichtig ist, dass die Daten übereinstimmen. Du hättest die Möglichkeit gehabt, deine Kundendaten bei Base zu berichtigen, dann wäre Dir dieses Dilemma erspart geblieben. Simyo wird das nicht für Dich tun. Unter diesen Voraussetzungen wäre die Portierung sicher bei jedem Anbieter schief gegangen.

Gruß Karl-Heinz
Menü
Du irrst Karl-Heinz!
velley antwortet auf khr
29.03.2008 18:59
Benutzer khr schrieb:
Ein typischer Fall von selber Schuld. Was Du für ein Problem mit Simyo hast, erschließt sich mir nicht so recht. Base hat der Portierung nicht zugestimmt, nicht Simyo. Es ist allgemein bekannt, dass es bei Rufnummernportierungen äußerst wichtig ist, dass die Daten übereinstimmen. Du hättest die Möglichkeit gehabt, deine Kundendaten bei Base zu berichtigen, dann wäre Dir dieses Dilemma erspart geblieben. Simyo wird das nicht für Dich tun. Unter diesen Voraussetzungen wäre die Portierung sicher bei jedem Anbieter schief gegangen.

Gruß Karl-Heinz

Das Ändern des Kundennamens geht leider nicht! Ich habe das als naheliegende Problemlösung natürlich probiert. Also bevor Du etwas frank und frei behauptest solltest Du Dich sachkundig machen!

velley
Menü
Hatte 1 Monat Kündigungsfrist...
velley antwortet auf frohike
29.03.2008 19:01
...und wollte mit einer Kündigung zwei Monate vor Vertragsende sicher gehen. Der base Vertrag ist gekündigt. ich erwähnte ja in meinem Eröffnungsposting auch die schriftliche Kündigungsbestätigung.

velley
1 2